Abo
  • Services:
Anzeige
Samsung zeigt das Galaxy S5 auf dem MWC 2014.
Samsung zeigt das Galaxy S5 auf dem MWC 2014. (Bild: Chung Sung-Jun/Getty Images)

Samsung: So arbeitet der Fingerabdrucksensor im Galaxy S5

Bevor Samsung das Galaxy S5 offiziell in der kommenden Woche vorstellt, sind weitere Details dazu bekanntgeworden. Es wurde bereits erwartet, dass das Galaxy S5 einen Fingerabdrucksensor haben wird, nun gibt es Informationen zur Arbeitsweise dieses Sensors.

Anzeige

Der Fingerabdrucksensor im Galaxy S5 werde sich im Home-Button befinden, berichtet das gewöhnlich gut informierte Fanblog Sammobile.com mit Verweis auf anonyme Hinweisgeber. Wie die Vorgängermodelle wird auch das Galaxy S5 wieder echte Tasten haben, Samsung wird nicht wie viele andere Hersteller auf Sensortasten setzen. Die echten Tasten lassen sich leichter erfühlen, allerdings haben die Sensortasten den Vorzug, dass sie sich im Querformat besser bedienen lassen, weil sie sich mit dem Gerät drehen.

Bis zu acht Funktionen lassen sich den Fingerabdrücken zuordnen

Mit dem Fingerabdrucksensor lassen sich bis zu acht Fingerabdrücke verwalten. Jedem einzelnen Fingerabdruck kann der Nutzer dann unterschiedliche Funktionen zuordnen. Ein Fingerabdruck kann zum Entsperren des Gerätes verwendet werden, was komfortabler sein soll, als eine Pin oder ein Entsperrmuster einzugeben.

Ansonsten soll der Nutzer wohl bestimmen können, welche Aktion welchem Fingerabdruck zugeordnet wird. Er kann etwa festlegen, dass eine bestimmte Applikation gestartet wird, wenn der passende Finger über den Sensor gezogen wird. Aber auch das Anmelden auf einer bestimmten Webseite könne einem Fingerabdruck zugeordnet werden, heißt es. Damit entfällt die mühselige Eingabe von Nutzername und Kennwort auf der betreffenden Webseite, weil alles mittels Fingerabdruckscan erledigt wird.

Vertrauliche Daten verbergen

Im Rahmen der Implementierung des Fingerabdrucksensors gibt es auch neue Funktionen. So gibt es einen speziellen Privatmodus und persönliche Ordner, um vertrauliche Daten vor Unbefugten zu verbergen. Damit lassen sich neben Daten auch Apps und Widgets verbergen, so dass diese nur bei aktiviertem Privatmodus erscheinen. Diese neuen Funktionen können wahlweise auch nach Eingabe einer Pin oder eines Musters freigeschaltet werden, sind also nicht zwingend mit dem Fingerabdrucksensor gekoppelt.

Der Fingerabdrucksensor wird so bedient, dass die Fingerspitze über den Sensor gezogen werden muss. Das darf auch nicht zu schnell passieren, weil der Fingerabdruck sonst nicht korrekt erkannt wird. Außerdem sollten die Finger trocken sein. Bei nassen Händen wird der Nutzer aufgefordert, diese erst abzutrocknen, damit die Erkennung funktioniert. Apple hat in das iPhone 5S einen Fingerabdrucksensor implementiert, aber eine derart systemweite Nutzung wie im Samsung-Smartphone ist damit nicht vorgesehen.

Kommende Woche zeigt Samsung das Galaxy S5

Es wird erwartet, dass Samsung das Galaxy S5 am 24. Februar 2014 in Barcelona auf dem Mobile World Congress (MWC) vorstellt. Im Zuge dessen soll es auch einen Nachfolger der Smartwatch Galaxy Gear geben.


eye home zur Startseite
razer 19. Feb 2014

wenn ich am parkplatz mit abgestellten motor die navigation plane und ein lied auf...

Nerd_vom_Dienst 19. Feb 2014

Basteln? Ich nutze nun schon ein paar Jahre CyanogenMod Stable Builds, und hab nie...

Anonymer Nutzer 19. Feb 2014

Alle meine Notebooks der letzten Jahre hatten einen Scanner eingebaut. Allerdings an...

Anonymer Nutzer 19. Feb 2014

Durch die Anbringung im Home-Knopf ist diese Funktionalität gar nicht so optional.

Lala Satalin... 19. Feb 2014

Ist dir irgendein Fall diesbezüglich in Deutschland bekannt?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. twocream, Wuppertal
  2. MedAdvisors GmbH über Academic Work Germany GmbH, Hamburg
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin, Edemissen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  3. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Arbeitsspeicher aufrüstbar?

    ChristianKG | 01:38

  2. Re: Far Cry 5 wird wohl der Grund sein

    RickRickdiculou... | 01:36

  3. Re: Ähnliches auch damals bei LCDs mit LED-Backlight

    Apfelbrot | 01:01

  4. Re: Unity ist auch eine vergleichsweise gute Engine

    GenXRoad | 00:59

  5. Re: Marketing scheint bei Unity ein besonders...

    Mithrandir | 00:54


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel