Abo
  • Services:

Samsung: Smartphone-Kameras können bald Full-HD mit 480 fps aufnehmen

Samsung hat einen neuen Bildsensor für mobile Geräte angekündigt, der besonders hochauflösende Zeitlupen aufnehmen kann. Der Isocell-Sensor kann Full-HD mit bis zu 480 Bildern pro Sekunde filmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung stellt neue Bildsensoren für Smartphones vor.
Samsung stellt neue Bildsensoren für Smartphones vor. (Bild: Samsung)

Samsungs neue Isocell-Sensoren verfügen über eine besonders schnelle Auslesefunktion, die es beispielsweise erlauben soll, Full-HD-1080p-Videos mit 480 fps aufzunehnen. Zwar sind Sonys High-End-Xperia-Modelle in der Lage, sogar mit 960 fps zu arbeiten, doch Sonys Geräte können nur sehr kurze Aufnahmen damit machen - Samsung-Modelle sollen etwas längere Filme aufnehmen können, meint Dpreview.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten
  2. HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim

Laut der Produktseite von Samsung sind die Isocell-Sensoren auch mit aktuellen Autofokusfunktionen ausgestattet, die in den Chip eingebaut sind und eine sehr schnelle Fokussierung auch unter schlechten Lichtverhältnissen ermöglichen sollen. Die Sensoren sind derzeit mit Auflösungen von 12 und 16 Megapixeln und Formaten von 1/2,8 Zoll und 1/2,56 Zoll erhältlich.

Ob einer dieser Sensoren in das kommende Samsung Galaxy S9 eingebaut wird, ist nicht abzusehen. Es ist aber klar, dass der 480-fps-Full-HD-Modus in Zukunft in einem Samsung-Mobilgerät zu sehen sein wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 62,90€

meinoriginaluse... 25. Jan 2018

anstelle bei dem niedrigen FullHD zu bleiben wäre mir ja zumindest 4k bei 60 fps...

lestard 24. Jan 2018

Die Geschwindigkeit der Speicherkarte ist ein weiteres Nadelöhr. Man muss ja die ganzen...

Dwalinn 24. Jan 2018

Naja wichtig ist es erstmal das die Fotos an sich gut werden, gerade im Dunkeln versagen...


Folgen Sie uns
       


Huawei Matebook 14 - Hands on (MWC 2019)

Das Matebook 14 ist eines von zwei neuen Notebooks, das Huawei auf dem MWC 2019 vorgestellt hat. Golem.de hat sich das Gerät genauer angeschaut.

Huawei Matebook 14 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
  2. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)
  3. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März

Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /