Abo
  • Services:

Samsung: Smartphone-Kameras können bald Full-HD mit 480 fps aufnehmen

Samsung hat einen neuen Bildsensor für mobile Geräte angekündigt, der besonders hochauflösende Zeitlupen aufnehmen kann. Der Isocell-Sensor kann Full-HD mit bis zu 480 Bildern pro Sekunde filmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung stellt neue Bildsensoren für Smartphones vor.
Samsung stellt neue Bildsensoren für Smartphones vor. (Bild: Samsung)

Samsungs neue Isocell-Sensoren verfügen über eine besonders schnelle Auslesefunktion, die es beispielsweise erlauben soll, Full-HD-1080p-Videos mit 480 fps aufzunehnen. Zwar sind Sonys High-End-Xperia-Modelle in der Lage, sogar mit 960 fps zu arbeiten, doch Sonys Geräte können nur sehr kurze Aufnahmen damit machen - Samsung-Modelle sollen etwas längere Filme aufnehmen können, meint Dpreview.

Stellenmarkt
  1. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn
  2. GMH Systems GmbH, Georgsmarienhütte

Laut der Produktseite von Samsung sind die Isocell-Sensoren auch mit aktuellen Autofokusfunktionen ausgestattet, die in den Chip eingebaut sind und eine sehr schnelle Fokussierung auch unter schlechten Lichtverhältnissen ermöglichen sollen. Die Sensoren sind derzeit mit Auflösungen von 12 und 16 Megapixeln und Formaten von 1/2,8 Zoll und 1/2,56 Zoll erhältlich.

Ob einer dieser Sensoren in das kommende Samsung Galaxy S9 eingebaut wird, ist nicht abzusehen. Es ist aber klar, dass der 480-fps-Full-HD-Modus in Zukunft in einem Samsung-Mobilgerät zu sehen sein wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€

meinoriginaluse... 25. Jan 2018

anstelle bei dem niedrigen FullHD zu bleiben wäre mir ja zumindest 4k bei 60 fps...

lestard 24. Jan 2018

Die Geschwindigkeit der Speicherkarte ist ein weiteres Nadelöhr. Man muss ja die ganzen...

Dwalinn 24. Jan 2018

Naja wichtig ist es erstmal das die Fotos an sich gut werden, gerade im Dunkeln versagen...


Folgen Sie uns
       


Ryzen 2000 im Test - Livestream

AMDs neuer Ryzen 7 2700X und der Ryzen 5 2600X sind empfehlenswerte CPUs. Vielleicht haben unsere Leser aber noch spezifische Fragen an unseren Tester. Golem.de-Redakteur Marc Sauter stellt sich diesen.

Ryzen 2000 im Test - Livestream Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

    •  /