Abo
  • Services:

Samsung SM1715: PCIe-SSD mit 3,6 TByte dank V-NAND

Samsung hat die SM1715 für Enterprise-Server vorgestellt. Die PCIe-SSD nutzt NVM Express und bietet durch ihren gestapelten V-NAND doppelt so viel Speicherplatz wie ihr Vorgänger.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs SM1715 mit PCIe-Anbindung
Samsungs SM1715 mit PCIe-Anbindung (Bild: Samsung)

Die SM1715 ist Samsungs neues Solid State Drive für Enterprise-Server, bei denen neben einer hohen Geschwindigkeit auch viel Speicherplatz gefragt ist. Der Nachfolger der XS1715 ist zwar nicht schneller, dafür konnte Samsung die Kapazität verdoppeln.

  • Samsung SM1715 (Bild: Samsung)
  • Samsung SM1715 (Bild: Samsung)
  • Samsung SM1715 (Bild: Samsung)
Samsung SM1715 (Bild: Samsung)
Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hamburg
  2. inovex GmbH, verschiedene Einsatzorte

Möglich macht dies sogenannter V-NAND, vertikal gestapelte Layer von Flash-Speicher wie sie Samsung schon für die 850 Pro nutzt. Statt 1,6 TByte wie die XS1715 sichert die Samsung SM1715 daher 3,2 TByte.

Der Hersteller gibt für das alte wie das neue Modell eine Geschwindigkeit von 3,0 und 2,2 GByte pro Sekunde bei sequenziellen Lese- sowie Schreibvorgängen an. Die Samsung SM1715 kann diese Transferraten nur erreichen, wenn sie in einen PCIe-Slot mit vier PCIe-3.0-Lanes eingesteckt ist.

Unter Berücksichtigung der 128b130b-Kodierung sind hier theoretisch bis zu 3.939 MByte pro Sekunde möglich, was jedoch keine aktuelle SSD ausreizt. Laut Samsung ist die SM1715 dafür ausgelegt, fünf Jahre lang täglich vollgeschrieben zu werden - das entspricht 58,4 Petabyte.

  • Samsung SM1715 (Bild: Samsung)
  • Samsung SM1715 (Bild: Samsung)
  • Samsung SM1715 (Bild: Samsung)
Samsung SM1715 (Bild: Samsung)

Bei den Iops gibt Samsung 750.000 schreibend und 130.000 lesend an, dieser hohe Wert liegt ein wenig über dem der XS1715 und ist auf NVM Express zurückzuführen: Anders als AHCI arbeitet NVMHCI unter anderem mit geringeren Latenzen, einer höheren Anzahl an Warteschlangen und mehr Befehlen pro Schlange.

Dadurch kann der Controller einer SSD viel mehr Befehle verarbeiten, statt zu warten. Weiterhin ist NVM Express stärker auf CPUs mit vielen Kernen ausgelegt, und Threads blockieren sich weniger. Die notwendige Betriebssystemunterstützung ist seit Windows 8.1 und Linux-Kernel 3.3 gegeben.

Die Samsung SM1715 ist im HHHL-Format (Half-Height Half-Length) mit 1,6 und 3,2 TByte verfügbar - der Vorgänger wurde noch als 2,5-Zoll-Modell ausgeliefert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. ab 349€
  3. 88,94€ + Versand

Das Original 29. Sep 2014

ach so, das verabsolutierte "niemand" nehme ich hiermit zurück. das war ja abzusehen...

derNichtGlaubt 29. Sep 2014

k.T.


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

eSIM: Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg
eSIM
Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg

Ein halbes Jahr nach dem Ende der Verhandlungen um die eSIM bieten immerhin zwei von drei Netzbetreibern in Deutschland die fest verbaute SIM-Karte an. Doch es gibt noch viele Einschränkungen.
Von Archie Welwin


      •  /