Samsung SE-218BB: Ein besonders flacher USB-DVD-Brenner

Samsungs externer DVD-Brenner SE-218BB ist nur 14 mm hoch. Damit soll er ideal als Begleiter für Ultrabooks oder auch Android-Tablets geeignet sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs besonders flacher USB-DVD-Brenner SE-218BB
Samsungs besonders flacher USB-DVD-Brenner SE-218BB (Bild: Samsung)

Der externe DVD-Brenner Samsung SE-218BB zählt mit einer Höhe von 14 mm zu den flachsten externen optischen Laufwerken. Das Gewicht gibt der Hersteller mit 255 g an. Der Anschluss und die Stromversorgung erfolgen über das USB-Kabel.

  • Samsungs USB-DVD-Brenner SE-218BB ist nur 14 mm hoch. (Bild: Samsung)
  • Samsungs USB-DVD-Brenner SE-218BB - auch vom Design her als Begleiter für Ultrabooks gedacht (Bild: Samsung)
  • Samsungs USB-DVD-Brenner SE-218BB ist in Schwarz oder Perlgrau erhältlich (Bild: Samsung)
  • Samsungs USB-DVD-Brenner ist ab Mai 2012 erhältlich. (Bild: Samsung)
Samsungs USB-DVD-Brenner SE-218BB ist nur 14 mm hoch. (Bild: Samsung)
Stellenmarkt
  1. Trainer (m/w/d) - Android App Entwickler / Developer
    WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Mobile Developer Android (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf
Detailsuche

Samsung bewirbt den SE-218BB vor allem als Begleiter für Ultrabooks, die Gehäuseoberfläche mit gebürsteter Aluminiumoptik ist in Schwarz oder Perlgrau erhältlich und soll sich entsprechend an den schlanken Notebooks orientieren.

Zudem soll sich der DVD-Brenner auch auf Android-Tablets ab Android 3.1 Honeycomb und mit entsprechenden Apps zur DVD-Wiedergabe verwenden lassen.

Die Brenngeschwindigkeiten gibt Samsung mit 24x bei CD-R und CD-RW-Medien, mit 8x bei DVD+/-R-Medien und DVD+RW, 6x bei Dual-Layer-DVDs und DVD-RW sowie 5x bei DVD-RAM an.

Der USB-DVD-Brenner SE-218BB soll ab Mai 2012 für unter 60 Euro im Handel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Software-Unternehmer
John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden

John McAfee ist tot in einer Gefängniszelle gefunden worden. Ihm drohte eine Auslieferung von Spanien in die USA.

Software-Unternehmer: John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden
Artikel
  1. Verbraucherzentrale zu Glasfaser: 100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend
    Verbraucherzentrale zu Glasfaser
    "100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend"

    Während alle versuchen, den Glasfaser-Ausbau zu beschleunigen, raten Verbraucherschützer, nicht für Tarife mit sehr hoher Bandbreite zu zahlen, die man angeblich gar nicht benötige.

  2. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  3. Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
    Bitcoin
    Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

    Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

fuzzy 15. Mai 2012

Klar, keine Frage. An dieser Stelle kann man ja auch gleich mal wieder Handbrake...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 87,61€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /