Abo
  • Services:
Anzeige
Samsung-Serie E750
Samsung-Serie E750 (Bild: Samsung)

Samsung: Röhrenvorverstärker für Android- und iOS-Geräte

Samsung-Serie E750
Samsung-Serie E750 (Bild: Samsung)

Samsung hat einen Röhrenvorverstärker mit eingebauter Dockingstation für Android- und iOS-Geräte vorgestellt. Auch über WLAN und Bluetooth können die Geräte Musikdaten empfangen. Die Wiedergabe erfolgt über eingebaute Lautsprecher.

Ursprünglich wurden sie schon auf der Messe CES 2012 im Januar angekündigt, jetzt sind sie auch in Deutschland erhältlich: Die Smartphone-Audiodocks von Samsung erinnern mit ihrem Röhrenvorverstärker an längst vergangene Hi-Fi-Zeiten.

Anzeige

Mit ihrem Holzgehäuse und den glimmenden Röhren wirken sie, als würden sie aus dem vergangenen Jahrhundert kommen. Im Inneren steckt zudem ein Transistorverstärker. Trotz des rustikalen Äußeren können die Geräte sowohl Android-Geräte als auch Apples mobile Audiospieler aufnehmen und schnurlos mit Musik versorgt werden. Die Dockingstation fährt auf Knopfdruck hinten aus den Geräten heraus. Sie soll stark genug sein, auch ein Tablet zu halten.

  • Samsung E750 (Bild: Samsung)
  • Samsung E750 (Bild: Samsung)
  • Samsung E750 (Bild: Samsung)
  • Samsung E751 (Bild: Samsung)
  • Samsung E751 (Bild: Samsung)
Samsung E750 (Bild: Samsung)

Die Samsung-Audiodocks können außerdem über WLAN (Apple Airplay und Samsung Allshare (DLNA)) sowie Bluetooth 3.0 (mit Apt-X) mit Musikdaten versorgt werden. Das klappt nach Herstellerangaben auch mit Samsung-Fernsehern, die über die Funktion Soundshare verfügen. Durch einen analogen Eingang und einem USB-Anschluss können auch andere Tonquellen angeschlossen werden. Über USB können Audiodateien (MP3, WMA und WAV) direkt von einem Massenspeicher aus abgespielt werden.

Zwei Lautsprecher und ein Subwoofer in einem Gehäuse

Vom Einsatz der Röhren verspricht sich Samsung eine besonders warme Klang-Charakteristik. Die Lautsprecher sollen zweimal 20 Watt bieten. Dazu kommt ein 60 Watt starker Subwoofer.

Die Samsung-Serie E750 ist in einem schwarzen beziehungsweise nussbaumfarbenen Holz gefertigt. Der Preis liegt bei rund 600 Euro. Die Dockingstationen messen 450 x 148 x 240 mm und sollen ab sofort erhältlich sein.


eye home zur Startseite
petergriffin 01. Aug 2012

sind sie nicht, aber qualitativ um einiges besser als 128kbit/s mp3.

katzenpisse 01. Aug 2012

Richtig. Gängige Praxis bei Kompaktboxen ist auch, dass der Wirkungsgrad gezielt im...

Anonymer Nutzer 31. Jul 2012

Wie der Klang ist hätte mich Interssiert. Vollholz, Furnier oder Folie. Wenn Vollholz...

WhyLee 31. Jul 2012

Wav ist immer komprimiert. Auch wenn es als überlicherweise als Kontainer für PCM...

Me.MyBase 31. Jul 2012

Das werden vermutlich stinknormale 12AX7 Röhren sein. Kriegste in jedem Fachgeschäft für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München
  2. Daimler AG, Böblingen
  3. Daimler AG, Affalterbach
  4. BLOKS. GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 108,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  2. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  4. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  5. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  6. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  7. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  8. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  9. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  10. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
Starcraft Remastered im Test
Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Starcraft Remastered "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips
  2. Celsius-Workstations Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Re: kann autonome Kampfsysteme auch nicht gutheißen

    plutoniumsulfat | 01:39

  2. Re: So werden Elektro-Autos schmackhaft gemacht...

    plutoniumsulfat | 01:30

  3. Re: Hast Du Zahlen??

    cicero | 01:23

  4. Re: Wie kann man ein Patend darauf beantragen?

    TrustworthyGuy | 01:20

  5. die liste geht nur bis S

    SzSch | 01:13


  1. 20:53

  2. 18:40

  3. 18:25

  4. 17:52

  5. 17:30

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel