• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung: Pinke Streifen auf dem Display ärgern Galaxy-S7-Edge-Nutzer

Im Internet finden sich immer wieder Berichte von Nutzern des Galaxy S7 Edge, die über einen plötzlich auftretenden pinkfarbenen Streifen auf dem Display berichten. Samsung kennt das Problem, Details verrät der Hersteller aber nicht - bietet Kunden in Deutschland aber eine Servicenummer an.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Galaxy S7 Edge ohne pinkfarbenen Streifen
Das Galaxy S7 Edge ohne pinkfarbenen Streifen (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die Berichte in verschiedenen Internetforen über einen Displayfehler des Samsung Galaxy S7 Edge nehmen nicht ab. Seit der zweiten Jahreshälfte 2016 beklagen sich immer wieder Besitzer des Smartphones, dass auf einmal ein pinkfarbener Streifen auf dem Bildschirm des Gerätes erscheint.

Stellenmarkt
  1. IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm
  2. Universität Passau, Passau

Der Streifen befindet sich in der rechten Displayhälfte und verläuft gerade von oben nach unten. Unter anderem in Foren von Samsung selbst wie auch in Foren verschiedener amerikanischer und auch deutscher Netzbetreiber finden sich die Beschreibungen des Defektes.

Grund des Streifens ist unklar

Worin der Fehler begründet ist, ist nicht klar: Manche Nutzer berichten, dass der Streifen für kurze Zeit verschwindet, wenn sie auf den Displayrand unterhalb des Samsung-Logos drücken. Samsung selbst hat sich bisher nicht dazu geäußert, was den Streifen verursacht.

Auf Nachfrage von Golem.de hat der südkoreanische Hersteller erklärt, dass sich das Unternehmen des Problems bewusst ist, aber keine Ursache genannt. Samsung spricht von "einer kleinen Anzahl von Fällen". Zur garantieseitigen Reparatur gibt es in den Internetforen unterschiedliche Angaben: Manche Nutzer berichten von einem kostenlosen Austausch, andere mussten für ein neues Display selber zahlen.

Servicenummer für betroffene Nutzer in Deutschland

Deutsche Nutzer können sich an die Telefonnummer 06196 934 0 224 wenden, wo das weitere Vorgehen abgestimmt werden soll. Ob dies eine kostenpflichtige oder kostenlose Reparatur bedeutet, hat Samsung nicht verraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

ptepic 30. Jan 2017

Also Recht hat er. Wenn er jetzt noch die Regel erklären kann, wann was anzuwenden ist...

ptepic 30. Jan 2017

Das Display ist nicht defekt. Der Trojaner errechnet nur die genaue Position der Kante...

Dadie 27. Jan 2017

Da man selber ja ein gebrauchtes Gerät einschickt, sehe ich kein Problem darin, wenn es...

lucky_luke81 27. Jan 2017

wer rooted ist auch selbst schuld.. weiß man ja vorher. Display tausch in 70 min vor...

TobiVH 27. Jan 2017

Welche je da gewesene Qulität?


Folgen Sie uns
       


Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit

Wir testen den ZX-U6780U von Zhaxoin, einen achtkernigen x86-Prozessor aus China, der im 16-nm-Verfahren gefertigt wird. Die x86-Lizenz stammt von Centaur, einer Tochter von Via Technologies.

Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit Video aufrufen
Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

Schule: Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht
Schule
Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht

WLAN in allen Klassenzimmern reicht nicht, der ganze Unterricht an Schulen muss sich ändern. An den Problemen dabei sind nicht in erster Linie die Lehrkräfte schuld.
Ein IMHO von Gerd Mischler

  1. Kipping Linken-Chefin fordert Schul-Laptops mit SIM für alle Schüler
  2. Datenschutz Unberechtigte Accounts in Schul-Cloud
  3. Homeschooling-Report Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

    •  /