Abo
  • Services:

Samsung: NX30 mit Doppelschwenksucher

Samsung hat bei der Systemkamera NX30 sowohl den Sucher als auch das Display schwenkbar gemacht. Das ermöglicht eine einfachere Bildkontrolle bei ungewöhnlichen Positionen.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung NX30
Samsung NX30 (Bild: Samsung)

Die neue Samsung-Systemkamera NX30 besitzt einen um 80 Grad nach oben beweglichen elektronischen Sucher und ein 3 Zoll (7,62 cm) großes Display auf der Rückseite, das ebenfalls dreh- und zudem noch schwenkbar ist. So kann der Fotograf das Motiv noch auswählen, wenn die Kamera nicht vor das Gesicht genommen werden kann. Das ermöglicht nicht nur Schnappschüsse, sondern erleichtert auch Aufnahmen über Kopf oder in Bodenhöhe. Der Sucher erreicht eine Auflösung von 2,36 Millionen Bildpunkten.

  • Samsung NX30 mit zwei klappbaren Bildschirmen (Bild: Samsung)
  • Samsung NX30 (Bild: Samsung)
  • Samsung NX30 (Bild: Samsung)
  • Samsung NX30 mit zwei klappbaren Bildschirmen (Bild: Samsung)
  • Samsung NX30 (Bild: Samsung)
Samsung NX30 mit zwei klappbaren Bildschirmen (Bild: Samsung)
Stellenmarkt
  1. Industrial Application Software GmbH, Karlsruhe, Düsseldorf, Hamburg
  2. Lidl Digital, Leingarten

Der neue Autofokus der APS-C-Kamera arbeitet mit Phasendetektion und Kontrastvergleich. Mit einer minimalen elektronischen Verschlusszeit von 1/8000 Sekunde sind auch schnellste Bewegungen einfrierbar. Außerdem kann die Kamera bis zu 9 Bilder pro Sekunde aufnehmen. Der Sensor nimmt 20,3 Megapixel auf und arbeitet im Empfindlichkeitsbereich von ISO 100 bis 25.600.

Die NX30 nimmt neben Fotos auch Videos mit Full-HD und 60p auf. Wer will, kann den Ton auch über ein externes Mikrofon aufnehmen. Mittels des HDMI-Ausgangs können die Aufnahmen auch ohne Umweg über einen Rechner direkt am Fernseher oder mit einem Projektor betrachtet werden.

Die NX30 ist mit NFC ausgerüstet, um den Datenaustausch über WLAN (2,4 und 5 GHz) mit mobilen Endgeräten einfacher zu machen. Statt umständlich Zugangskennungen eingeben zu müssen, halten Nutzer beide Geräte nur kurz zusammen; sie kommunizieren dann miteinander. Wer will, kann dann auch automatisch ohne weiteres Zutun Fotos auf ein Smartphone oder Tablet übertragen.

Die Samsung NX30 soll ab Februar 2014 mit dem Standardzoomobjektiv "18-55 mm F3.5-5.6 OIS III" für rund 1.000 Euro in den Handel kommen. Wer das Objektiv nicht benötigt, zahlt 900 Euro. Im Lieferumfang enthalten ist die Software Adobe Photoshop Lightroom 5. Die NX-Kamera-Serie von Samsung besitzt ein eigenes, proprietäres Objektivbajonett. Bislang sind 13 Objektive für dieses System erschienen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 17,99€
  2. 32,49€
  3. (-75%) 9,99€

Nec 02. Jan 2014

Von mir auch eine kleine Anmerkung zum Thema Bajonett: - Das Samsung Bajonett ist leider...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Test

Das aktuelle XPS 13 entspricht vom Gehäuse her dem Vorgänger, allerdings sitzt die Webcam nun oberhalb des Displays und vor dem matten Panel befindet sich keine spiegelnde Scheibe mehr. Zudem fallen CPU-Geschwindigkeit und Akkulaufzeit höher aus.

Dell XPS 13 (9380) - Test Video aufrufen
Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Pauschallizenzen CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
  2. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  3. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"

Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
Einfuhrsteuern
Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /