Abo
  • Services:
Anzeige
Samsung hat Preis und Veröffentlichungstermine für die neue Galaxy-Tab-4-Reihe vorgestellt.
Samsung hat Preis und Veröffentlichungstermine für die neue Galaxy-Tab-4-Reihe vorgestellt. (Bild: Samsung)

Samsung: Neue Galaxy Tabs ab 200 Euro erhältlich

Samsung hat Preise und Verfügbarkeitsdaten für seine neuen Galaxy-Tab-4-Modelle veröffentlicht. Die Geräte kommen in den Größen 7, 8 und 10,1 Zoll, mit LTE sowie Quad-Core-Prozessoren und versprechen gute Akkulaufzeiten. Das günstigste Modell soll 200 Euro kosten.

Anzeige

Samsung hat für seine neuen Galaxy-Tab-Modelle Preise und Veröffentlichungstermine präsentiert. Die vierte Generation der preiswertesten Tablet-Serie des südkoreanischen Herstellers soll in der günstigsten Version 200 Euro kosten, das teuerste Modell kostet 470 Euro.

  • Das Galaxy Tab 4 mit 7 Zoll großem Display (Bild: Samsung)
  • Das Galaxy Tab 4 mit 7 Zoll großem Display (Bild: Samsung)
  • Das Galaxy Tab 4 mit 8 Zoll großem Display (Bild: Samsung)
  • Das Galaxy Tab 4 mit 10,1 Zoll großem Display (Bild: Samsung)
  • Das Galaxy Tab 4 mit 10,1 Zoll großem Display (Bild: Samsung)
Das Galaxy Tab 4 mit 7 Zoll großem Display (Bild: Samsung)

Die 7-Zoll-Version des Galaxy Tab 4 hat eine Display-Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln, im Inneren arbeitet ein nicht näher benannter Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 1,5 GByte groß, der Flash-Speicher 8 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis 32 GByte ist eingebaut.

WLAN unterstützt das Gerät nach 802.11a/b/g/n auf den Frequenzen 2,4 und 5 GHz. Bluetooth läuft in der Version 4.0 LE, ein GPS-Empfänger ist eingebaut. Die Kamera auf der Rückseite hat 3,2 Megapixel, die Frontkamera für Videotelefonie 1,3 Megapixel.

Alle Geräte auch mit LTE erhältlich

Das 8-Zoll-Modell hat ebenfalls eine Bildschirmauflösung von 1.280 x 800 Pixeln, die Hardware-Ausstattung ist die gleiche wie beim 7-Zoll-Tablet. Allerdings ist der interne Speicher 16 GByte groß. Auch beim Modell mit 10,1-Zoll-Display setzt Samsung auf 1.280 x 800 Pixel, was zu einer geringen Pixeldichte von nur 150 ppi führt. Auch hier ist der Flash-Speicher 16 GByte groß.

Das 7- und das 10.1-Zoll-Modell ist sowohl nur mit WLAN als auch in einer Version mit LTE-Modem erhältlich. Das 8-Zoll-Tablet kommt direkt mit der mobilen Datenverbindung.

Gute Akkulaufzeiten

Das Galaxy Tab 4 mit 7 Zoll ist 186,9 x 107,95 x 8,9 mm groß und wiegt 276 Gramm. Der eingebaute Akku hat eine Nennladung von 4.000 mAh und soll laut Samsung bis zu zehn Stunden Internetnutzung ermöglichen. Das 8-Zoll-Modell misst 210 x 123,95 x 7,9 mm und wiegt 310 Gramm. Der Akku mit einer Nennladung von 4.450 mAh soll bis zu zwölf Stunden Internetnutzung ermöglichen.

Das 10,1-Zoll-Tablet ist 243,3 x 176,3 x 7,9 mm groß und wiegt in der WLAN-Version 487 Gramm, in der LTE-Variante 495 Gramm. Der Akku hat eine Nennladung von 6.800 mAh, was eine Internetnutzung von bis zu zehn Stunden bringen soll. Alle Tablets kommen mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, worüber Samsung seine eigene Nutzeroberfläche installiert.

Geräte in den nächsten Wochen erhältlich

Die WLAN-Version des Galaxy Tabs 4 mit 7 Zoll soll ab Juni 2014 für 200 Euro erhältlich sein, die LTE-Variante kommt ab Mitte Juni 2014 für 310 Euro in den Handel. Das 8-Zoll-Modell soll 260 Euro kosten und ab sofort über die Netzprovider erhältlich sein. Das 10,1-Zoll-Tablet soll noch im Mai 2014 in die Läden kommen, die WLAN-Version soll 370 Euro kosten, die LTE-Variante 470 Euro.


eye home zur Startseite
chris m. 19. Mai 2014

ich hab nen galaxy tab 2 und nen memo pad, beide 7". das galaxy tab läuft flüssig und das...

Thegod 18. Mai 2014

Seit x Jahren schon jedes mal das gleiche wenn neue Smartphones und Tablets vorgestellt...

synoon 17. Mai 2014

nicht so ein verdammtes schnick schnack zeug... die oberfläche von Samsung mag ich...

Mauw 17. Mai 2014

Das Galaxy Tab ist die Low Budget Version der Pro Serie. Ich denke mal, dass das hier die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DENIOS AG, Bad Oeynhausen
  2. AOK NORDWEST - Die Gesundheitskasse, Dortmund
  3. real Innenausbau AG, Külsheim
  4. Eifrisch - Vermarktung GmbH & Co. KG, Lohne


Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,00€
  2. (heute u. a. Nintendo Handhelds und Spiele, Harry Potter und Mittelerde Blu-rays, Objektive, Lenovo...

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: Rechtschreibung Überschrift

    Kakiss | 21:09

  2. Re: Ist dann eSIM endlich cool?

    angelodou | 20:59

  3. Re: Im Prinzip wie der 27UD88-W nur eben größer...

    Joker86 | 20:56

  4. Re: Da fehlen leider noch ein paar Infos

    freebyte | 20:51

  5. Re: Das Trumpbashing VS Obama Vergötterung

    Compufreak345 | 20:50


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel