Abo
  • Services:

Samsung: MicroSD-Karte mit UHS-1 schafft 80 MByte/s

Samsungs neue MicroSDHC-Karte beherrscht die schnelle UHS-1-Datenübertragung. Sie funktioniert aber auch in älteren Geräten, kann dann aber nicht mehr die volle Leistung bringen.

Artikel veröffentlicht am ,
Schnelle SD-Karten im Micro-Format
Schnelle SD-Karten im Micro-Format (Bild: Samsung)

Samsung hat eine besonders schnelle MicroSDHC-Karte angekündigt, die ihre Daten dem UHS-1-Standard entsprechend überträgt. Vorausgesetzt, der Nutzer hat einen UHS-1-Kartenleser oder ein Smartphone mit einem solchen Steckplatz. Andernfalls fällt die Karte auf normale MicroSDHC-Geschwindigkeiten zurück.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Im UHS-1-Betrieb soll die SD-Karte Daten mit 80 MByte/s liefern. Wie schnell Daten auf die Karte geschrieben werden können, sagt Samsung nicht. Da es sich um eine Class-10-Karte handelt, müssen es aber mindestens 10 MByte/s sein. Welche Geschwindigkeiten die SD-Karte mit älteren Lesegeräten schafft, ist unbekannt.

Samsung vermarktet die SD-Karten als Produkte für LTE-Smartphones. Allerdings sind die Datenraten im LTE-Betrieb nur selten so schnell, dass es dafür eine spezielle SD-Karte im Smartphone braucht. Praktisch ist die SD-Karte nur, wenn die Daten wieder ausgelesen werden müssen.

Die Massenproduktion wurde laut Samsung bereits aufgenommen. Wann die Kärtchen auf dem Markt verfügbar sind und zu welchem Preis, konnte die Firma auf Nachfrage nicht sagen. Zunächst wird es nur eine MicroSDHC-Karte mit 16 GByte Kapazität geben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 4,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Hilmy 05. Apr 2012

Coole Sache. Die SD Karte ansich finde ich zwar nicht so beeindruckend, die Tatsache das...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /