• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung, Micron, SK Hynix: China droht mit 8-Milliarden-Strafe wegen Preisabsprache

Weil die drei größten Speicherhersteller der Welt - Samsung, Micron und SK Hynix - untereinander die Preise ausgemacht haben sollen, greift China ein. Die Wettbewerbshüter könnten eine Milliardenstrafe verhängen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Wafer mit NAND-Flash-Chips
Ein Wafer mit NAND-Flash-Chips (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Weil Samsung, Micron und SK Hynix über Jahre hinweg abgesprochen haben sollen, wie die Preise bei DRAM- und Flash-Speicher aussehen werden, hat die chinesische Staatliche Kommission für Entwicklung und Reform (NDRC) alle drei Unternehmen zu Gesprächen gebeten. Zusammen besitzen diese über 90 Prozent Marktanteil und haben seit 2016 die Preise angezogen, was chinesische Smartphone-Hersteller stark trifft.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Basierend auf den Verkäufen in den vergangenen zwei Jahren könnten die Wettbewerbshüter eine Strafe von 800 Millionen US-Dollar bis hin zu 8 Milliarden US-Dollar verhängen, berichtet die taiwanische Digitimes unter Berufung auf Industriequellen. Samsung, Micron und SK Hynix bestätigten auf Nachfrage, dass Gespräche mit der Staatlichen Kommission für Entwicklung und Reform stattgefunden haben - weitere Details wurden aber nicht kommuniziert.

Schon 2005 mussten Elpida, Infineon, Samsung und SK Hynix zusammen eine Strafe von 730 Millionen US-Dollar zahlen, die das US-Justizministerium wegen Preisabsprachen verhängt hatte. Mittlerweile ist Elpida ein Teil von Micron, und Infineon - genauer gesagt Qimonda - meldete 2008 Insolvenz an.

Künftig sollen DRAM und Flash-Speicher aus dem eigenen Land kommen

China ist längst das Land mit den meisten und größten Smartphone-Herstellern, die auch am schnellsten gewachsen sind. BBK Electronics (Oneplus, Oppo, Vivo), Huawei, Xiaomi und ZTE haben einen enormen Bedarf an DRAM und Flash-Speicher, der nur durch ausländische Unternehmen gedeckt werden kann. Chinas eigene Ambitionen in diesem Marktsegment sind zwar riesig, bisher aber nur bedingt erfolgreich, unter anderem weil es Patentklagen seitens Micron gibt.

So investiert die YMTC-Tochter (Yangtze Memory Technologies Corporation) der chinesischen Tsinghua Unigroup exorbitante 24 Milliarden US-Dollar in eines der weltweit größten 3D-Flash-Speicher-Halbleiterwerke in China, zwei weitere Fabriken für 46 Milliarden US-Dollar sind geplant. Für DRAM ist ein Werk für 30 Milliarden US-Dollar in Arbeit, es wäre das größte überhaupt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nintendo Switch 270,00€, Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC für 479,00€, Zotac...
  2. 59,99€ (PC)/ 69,99€ (PS4, Xbox) - Release am 20. März
  3. 68,90€
  4. (aktuell u. a. Emtec X150 Power Plus SSD 480 GB für 52,90€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18...

GregorMaier 26. Jun 2018

Dachte der andere Thread wäre darauf gekommen, aber nein, er prangert die gestiegene...

bazoom 26. Jun 2018

Auch offensichtliche Dinge müssen erstmal bewiesen werden...

Ach 25. Jun 2018

Joa man, diese "blöde" chinesische Regierung, tun die mal wieder überhaupt nichts für die...

ecv 25. Jun 2018

Solange das nur alle zehn Jahre auffällt machen sie damit sicher trotzdem satten Gewinn...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020)

Das Tablet mit faltbarem Display läuft mit Windows 10X und soll Mitte 2020 in den Handel kommen.

Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

    •  /