Abo
  • Services:

Samsung, Micron, SK Hynix: China droht mit 8-Milliarden-Strafe wegen Preisabsprache

Weil die drei größten Speicherhersteller der Welt - Samsung, Micron und SK Hynix - untereinander die Preise ausgemacht haben sollen, greift China ein. Die Wettbewerbshüter könnten eine Milliardenstrafe verhängen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Wafer mit NAND-Flash-Chips
Ein Wafer mit NAND-Flash-Chips (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Weil Samsung, Micron und SK Hynix über Jahre hinweg abgesprochen haben sollen, wie die Preise bei DRAM- und Flash-Speicher aussehen werden, hat die chinesische Staatliche Kommission für Entwicklung und Reform (NDRC) alle drei Unternehmen zu Gesprächen gebeten. Zusammen besitzen diese über 90 Prozent Marktanteil und haben seit 2016 die Preise angezogen, was chinesische Smartphone-Hersteller stark trifft.

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München
  2. Lidl Digital, Heilbronn

Basierend auf den Verkäufen in den vergangenen zwei Jahren könnten die Wettbewerbshüter eine Strafe von 800 Millionen US-Dollar bis hin zu 8 Milliarden US-Dollar verhängen, berichtet die taiwanische Digitimes unter Berufung auf Industriequellen. Samsung, Micron und SK Hynix bestätigten auf Nachfrage, dass Gespräche mit der Staatlichen Kommission für Entwicklung und Reform stattgefunden haben - weitere Details wurden aber nicht kommuniziert.

Schon 2005 mussten Elpida, Infineon, Samsung und SK Hynix zusammen eine Strafe von 730 Millionen US-Dollar zahlen, die das US-Justizministerium wegen Preisabsprachen verhängt hatte. Mittlerweile ist Elpida ein Teil von Micron, und Infineon - genauer gesagt Qimonda - meldete 2008 Insolvenz an.

Künftig sollen DRAM und Flash-Speicher aus dem eigenen Land kommen

China ist längst das Land mit den meisten und größten Smartphone-Herstellern, die auch am schnellsten gewachsen sind. BBK Electronics (Oneplus, Oppo, Vivo), Huawei, Xiaomi und ZTE haben einen enormen Bedarf an DRAM und Flash-Speicher, der nur durch ausländische Unternehmen gedeckt werden kann. Chinas eigene Ambitionen in diesem Marktsegment sind zwar riesig, bisher aber nur bedingt erfolgreich, unter anderem weil es Patentklagen seitens Micron gibt.

So investiert die YMTC-Tochter (Yangtze Memory Technologies Corporation) der chinesischen Tsinghua Unigroup exorbitante 24 Milliarden US-Dollar in eines der weltweit größten 3D-Flash-Speicher-Halbleiterwerke in China, zwei weitere Fabriken für 46 Milliarden US-Dollar sind geplant. Für DRAM ist ein Werk für 30 Milliarden US-Dollar in Arbeit, es wäre das größte überhaupt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

GregorMaier 26. Jun 2018 / Themenstart

Dachte der andere Thread wäre darauf gekommen, aber nein, er prangert die gestiegene...

bazoom 26. Jun 2018 / Themenstart

Auch offensichtliche Dinge müssen erstmal bewiesen werden...

Ach 25. Jun 2018 / Themenstart

Joa man, diese "blöde" chinesische Regierung, tun die mal wieder überhaupt nichts für die...

ecv 25. Jun 2018 / Themenstart

Solange das nur alle zehn Jahre auffällt machen sie damit sicher trotzdem satten Gewinn...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /