Samsung: Komplettes Android läuft auf Außendisplay des Z Flip 3

Das Außendisplay von Samsungs kompaktem Falt-Smartphone ist klein - dennoch hat ein Entwickler eine Android-Oberfläche darauf zum Laufen bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Coverscreen OS im Einsatz auf einem Samsung Galaxy Z Flip 3
Coverscreen OS im Einsatz auf einem Samsung Galaxy Z Flip 3 (Bild: jagan2/XDA Developers)

Der Entwickler jagan2 hat im Forum von XDA Developers eine Mod für Samsungs Galaxy Z Flip 3 vorgestellt. Mit dem Programm namens Coverscreen OS können Besitzer des faltbaren Smartphones den kleinen Außenbildschirm mit einem vollwertigen Android-System verwenden.

Stellenmarkt
  1. Produktmanager (m/w/d) Geschäftskundenprodukte
    htp GmbH, Hannover
  2. Senior Engineer Software Architecture (m/w/d)
    Continental AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Das Außendisplay des Z Flip 3 ist zwar größer als das des Vorgängermodells, aber immer noch deutlich kleiner als der Außenbildschirm des Z Fold 3, der sich von Hause aus mit einem vollwertigen Android verwenden lässt. Beim Z Flip 3 ist das Display so klein, dass Nutzer eigentlich nur Informationen angezeigt bekommen und beispielsweise die Musik steuern können.

Mit Coverscreen OS hingegen lässt sich der Minibildschirm wie ein zweites Smartphone nutzen. Besitzer des Z Flip 3 können einen App-Drawer verwenden und Anwendungen darüber starten. Um in Apps besser navigieren zu können, lässt sich der querliegende Bildschirm auch hochkant verwenden. Benachrichtigungen können angeklickt werden, Nutzer können mit ihnen interagieren.

Dargestellte Inhalte sind recht klein

Wie auf Fotos zu sehen ist, sind die Inhalte natürlich sehr klein - bedingt durch die Größe des Außendisplays. Für manche Apps wird der Bildschirm schlicht zu klein sein. Die Möglichkeit, eine bildschirmfüllende Tastatur einzublenden, könnte allerdings die Nutzung von Chatprogrammen erleichtern.

  • Coverscreen OS auf dem Samsung Galaxy Z Flip 3 (Bild: jagan2/XDA Developers)
  • Coverscreen OS auf dem Samsung Galaxy Z Flip 3 (Bild: jagan2/XDA Developers)
  • Coverscreen OS auf dem Samsung Galaxy Z Flip 3 (Bild: jagan2/XDA Developers)
Coverscreen OS auf dem Samsung Galaxy Z Flip 3 (Bild: jagan2/XDA Developers)
Galaxy Z Flip3 5G
Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
  2. Linux-Systemadministration Grundlagen: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    16.-20.05.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Coverscreen OS kann direkt über Googles Play Store heruntergeladen werden, die Installation ist nicht kompliziert. Allerdings müssen Nutzer der App den Zugriff auf die Systembenachrichtigungen erlauben, damit diese gezeigt werden können. Dem Entwickler zufolge speichert die Anwendung allerdings keine Benachrichtigungen, weder lokal noch in der Cloud.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Überwachung: Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
    Überwachung
    Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein

    In Rheinland-Pfalz werden Handynutzer am Steuer eines Autos automatisch erkannt. Dazu wird das System Monocam aus den Niederlanden genutzt.

  3. Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
    Love, Death + Robots 3
    Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

    Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
    Von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /