Abo
  • Services:
Anzeige
Samsung EX2F
Samsung EX2F (Bild: Samsung)

Samsung: Kompaktkamera EX2F mit lichtstarkem F1,4-Objektiv

Samsung EX2F
Samsung EX2F (Bild: Samsung)

Samsung hat mit der EX2F eine Kompaktkamera vorgestellt, die zwar mit dem typischen 3fach-Zoom dieser Geräteklasse ausgerüstet ist, jedoch nicht so lichtschwach ist wie das, was die Konkurrenz bietet.

Die Samsung EX2F nimmt mit ihrem 1/1,7 Zoll großen CMOS-Sensor Fotos mit 12 Megapixeln Auflösung auf. Das 3fach-Zoom mit einer Anfangsbrennweite von 24 mm (KB) und einer maximalen Blendenöffnung von f/1,4 erreicht in der Telestellung f/2,7. Die Brennweite reicht bis 79 mm (KB). Sonys Konkurrenzmodell RX 100 ist mit einem etwas größeren Sensor ausgerüstet, der eine Auflösung von 20 Megapixeln erreicht, das Objektiv ist mit f/1,8 im Weitwinkelbereich jedoch lichtschwächer.

Anzeige
  • Samsung EX2F (Bild: Samsung)
  • Samsung EX2F (Bild: Samsung)
  • Samsung EX2F (Bild: Samsung)
  • Samsung EX2F (Bild: Samsung)
  • Samsung EX2F (Bild: Samsung)
  • Samsung EX2F (Bild: Samsung)
Samsung EX2F (Bild: Samsung)

Der Sensor der EX2F wird rückwärtig belichtet und soll dadurch lichtempfindlicher als herkömmliche Sensoren sein. Der Lichtempfindlichkeitsbereich kann von ISO 80 bis 3.200 eingestellt werden. Ein zuschaltbarer Neutraldichtefilter soll dafür sorgen, dass besonders helle Bildbereiche nicht zu partiellen Überbelichtungen führen.

Die Kamera speichert Fotos und Videos in Full-HD auf SD-Speicherkarten, kann sie aber über das eingebaute WLAN-Modul auch drahtlos weitergeben. Neben einer Programmautomatik ist auch eine Blenden- und Zeitvorwahl sowie eine vollständige manuelle Steuerung der Aufnahmeparameter vorgesehen. Die Einstellung erfolgt über ein Rädchen an der Vorderseite des Fotoapparates. Neben JPEGs nimmt die Kamera auch Rohdaten in Samsungs eigenem Format auf.

Zielgruppe sind DSLR-Fotografen

Mit der Kamera will Samsung DSLR-Besitzer ansprechen, die nicht immer ihre große Kamera mitnehmen, sondern eine vergleichsweise kleine Zweitkamera mit sich führen wollen. Auch Schnappschusskamera-Nutzer, die nach Besserem suchen, aber nicht gleich eine System- oder DSLR-Kamera kaufen wollen, will Samsung ansprechen. Neben Fotos nimmt die EX2F auch Videos in Full-HD mit 1080/30p und Stereoton auf. Während der Videoaufnahme können weiterhin Fotos in voller Auflösung gemacht werden.

Das 3 Zoll (7,62 cm) große Amoled-Display ist gleichzeitig der Sucherersatz und lässt sich herausklappen und drehen. Mit Samsungs Mobile-Link-Funktion können Android-Smartphones mit einer App als Sucher für die EX2F herhalten. Sie werden dabei per WLAN mit der Kamera verbunden. Videos und Fotos lassen sich mit der kostenlosen App aus Google Play zum Smartphone oder Tablet übertragen und dort weiterverarbeiten.

Die Samsung EX2F wiegt 294 Gramm und misst 112 x 62 x 29 mm. Sie soll ab August 2012 für rund 550 US-Dollar in den Handel kommen.

Nachtrag vom 5. Juli 2012, 11:25 Uhr

Samsung Deutschland teilte mit, dass die Samsung EX2F ab August 2012 zum Preis von rund 500 Euro in den Handel kommen soll.


eye home zur Startseite
linux-macht... 05. Jul 2012

Ich kann auch nicht erraten wo das Verständnisproblem liegen könnte, aufgrund dessen was...

JoeHomeskillet 04. Jul 2012

War ein Ausverkauf im Interdiscount hier in der Schweiz. Die Cam wollte niemand haben, da...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadt Esslingen am Neckar, Esslingen am Neckar
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 25,99€
  3. (-3%) 33,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  2. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  3. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  4. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  5. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  6. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  7. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  8. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  9. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  10. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

Samsung Gear Sport im Test: Die schlaue Sportuhr
Samsung Gear Sport im Test
Die schlaue Sportuhr
  1. Wearable Fitbit macht die Ionic etwas smarter
  2. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  3. Fitbit Ionic im Test Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

Minecraft Education Edition: Wenn Schüler richtig ranklotzen
Minecraft Education Edition
Wenn Schüler richtig ranklotzen

  1. Re: Keine Lust auf schwere, komplexe Kämpfe?

    motzerator | 01:48

  2. Noch besser: Lysergsäure und ...

    Pjörn | 01:42

  3. Re: iPhone 4/4s mit IOS 5 schalten nie ganz ab!

    Pjörn | 01:29

  4. Nachtrag: TicketToGo und Touch & Travel

    Stepinsky | 01:11

  5. Re: Zielgerichtete Forschung benötigt keine...

    EdwardBlake | 01:02


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel