Abo
  • IT-Karriere:

Samsung Knox: Nach Root kein Zugriff mehr auf verschlüsselte Daten

Samsung bestätigt, dass das Sicherheitssystem Knox verschlüsselte Informationen nach einem Root-Vorgang sperrt. Dank einer durchgebrannten E-Fuse erkennt der Hersteller zudem sofort, dass am Smartphone herumgebastelt wurde - was eventuelle Garantieleistungen ausschließen kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs Knox blockiert verschlüsselte Daten nach einem Root-Vorgang.
Samsungs Knox blockiert verschlüsselte Daten nach einem Root-Vorgang. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Wer ein Samsung-Smartphone oder -Tablet mit dem Verschlüsselungssystem Knox verwendet, sollte sich gut überlegen, ob er es rooten will: Samsung bestätigt, dass im Inneren des Gerätes ein Sicherheitsschaltkreis, eine sogenannte E-Fuse, durchbrennt, wenn ein fremder Kernel aufgespielt wird. Dadurch kann der Hersteller im Garantiefall erkennen, ob das Betriebssystem manipuliert wurde.

Mit Root kein Zugang zu Knox

Stellenmarkt
  1. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  2. Landratsamt Lindau, Lindau am Bodensee

Insbesondere Nutzer, die das Gerät nur rooten und danach die Stock-Firmware mit Knox weiter benutzen möchten, betrifft diese Sicherheitsmaßnahme stark. Laut Samsung sperrt Knox den Zugang zu den vorher verschlüsselten Daten, wenn das System die durchgebrannte E-Fuse entdeckt. Dieser als Sicherung gedachte Vorgang führt dazu, dass der Nutzer nicht mehr an seine Dateien herankommt.

Im Falle eines versuchten unerlaubten Eindringens Unbefugter ist dieser Sicherungsmechanismus absolut sinnvoll. Nicht wenige Nutzer möchten ihr Smartphone oder Tablet jedoch rooten, um dessen Funktionsumfang zu erweitern. Mit einem Root-Zugang stehen dem Nutzer zahlreiche Funktionen zur Verfügung, die er bei einem Standard-System nicht verwenden kann. Zudem hat er Zugriff auf das komplette Dateisystem von Android.

Um die E-Fuse durchbrennen zu lassen, reicht es aus, das Samsung-Gerät zu rooten, ohne ein alternatives Betriebssystem aufzuspielen. Es ist unklar, ob Samsung im Falle einer beschädigten E-Fuse die Garantieleistungen verweigert oder nicht.

Flash-Counter bereits bei vorherigen Geräten verwendet

Bereits frühere Samsung-Geräte wie das Galaxy S3 haben einen Mechanismus, der dem Samsung-Service Eingriffe in das System anzeigt. Diese beruhen jedoch nicht auf einer Hardware-Lösung wie der E-Fuse, sondern sind Software-basiert: Ein Zähler zeigt an, wie oft das Gerät geflasht wurde.

Sobald der Zähler nicht mehr auf null steht, werden bestimmte Samsung-Services wie der Video-Hub gesperrt. Mit der App Triangle Away von Chainfire ist es möglich, den Counter nachträglich wieder auf null zu setzen. Laut dem Programmierer kann es dabei aber zu einer dauerhaften Beschädigung des Gerätes kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. ab 234,90€
  3. 119,90€
  4. 249€ + Versand

chrulri 18. Dez 2013

Naja, ich habe kein Problem damit folgenden Satz zu verstehen. Dir und deinem...

elcravo 16. Dez 2013

Und was hat der ganze Vorgang jetzt mit root Rechten zu tun?

Anonymer Nutzer 16. Dez 2013

Schon mal was von Virenscannern gehört? ;-) Apps werden gescannt noch bevor sie...

Atalanttore 15. Dez 2013

Der Samsung Kundendienst ist eine Frechheit.

Anonymer Nutzer 14. Dez 2013

Wobei man so manche sehr weltfremden Bedingungen gerichtlich wohl anfechten könnte...


Folgen Sie uns
       


Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019)

Cray X ist ein aktives Exoskelett, das beim Heben unterstützt. Das Video stellt das System vor.

Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

    •  /