Samsung: Klage wegen Kameraglas des Galaxy S20 eingereicht

Aufgrund eines Konstruktionsfehlers soll das Kameraglas zahlreicher Galaxy-S20-Modelle leicht zerspringen, Samsung repariert nicht kostenlos.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Galaxy S20 Ultra 5G und das Galaxy S20
Das Galaxy S20 Ultra 5G und das Galaxy S20 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

In den USA hat die Anwaltskanzlei Hagens Berman eine Sammelklage gegen Samsung eingereicht. Grund für die Klage ist, dass bei einigen Geräten der Galaxy-S20-Reihe das Kameraglas ohne besonderes Zutun der Nutzer zerspringt.

Dies soll an einem Konstruktionsfehler liegen, was Samsung aber offenbar nicht so sieht. Wie XDA Developers schreibt, soll der Hersteller das kaputte Glas für eine Gebühr von 400 US-Dollar reparieren, und die Kosten nicht im Rahmen der Garantie übernehmen.

Der Kanzlei zufolge betrifft das Problem folgende Modelle: Galaxy S20, Galaxy S20+, Galaxy S20 Ultra 5G, Galaxy S20+ 5G, Galaxy S20 5G, Galaxy S20 Ultra LTE, Galaxy S20 FE und Galaxy S20 FE 5G. Das Glas soll bei einigen Nutzern ohne Einwirkung von außen gesprungen sein.

Kamera und IP-Rating sind hin

Durch das defekte Glas ist die Kamera nicht mehr nutzbar. Zudem ist die Wasserdichte nach IP68 nicht mehr gegeben, da das Smartphone-Gehäuse dann eine offene Stelle hat.

Entgegen der Aussage der Kanzlei scheint das Problem kein besonders häufiges zu sein, für betroffene Nutzer stellt es aber sicherlich ein großes Problem dar. Bei einer Sammelklage in den USA tritt eine Gruppe als Kläger auf, die durch einen Anwalt vertreten wird. Dieser erhält sein Honorar basierend auf der Höhe der Entschädigungszahlung.

Es handelt sich dabei um eine zivilrechtliche Klage, bei der einzelne Personen nur nachweisen müssen, dass sie zur betroffenen Gruppe gehören - aber keinen vollständigen Nachweis über die Beschädigung nachweisen müssen. In Deutschland gibt es eine vergleichbare Klageform nicht. Entsprechend können auch nur Bürger der USA an der Klage teilnehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Iluto88 05. Aug 2021

Ich habe auch das gleiche Problem, trotz behutsamer Benutzung leichte zersprungen auf...

Lachser 05. Mai 2021

Zur Belustigung:vor wenigen Tagen erschien ein Apple Artikel. Bis Stand jetzt KEINEN...

Dave-RockZ 05. Mai 2021

Mist das man hier weder Bilder noch Links hinzufügen kann. Wollte gerade ein Bild von...

ibecf 02. Mai 2021

Flacheres Glas und Folie ab Werk beim S20FE . Da könnte man auf die Idee kommen das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
T-1000
Roboter aus Metall kann sich verflüssigen

Ein Team aus den USA und China hat einen Roboter entwickelt, der seinen Aggregatzustand von fest zu flüssig und zurück ändern kann.

T-1000: Roboter aus Metall kann sich verflüssigen
Artikel
  1. Militär: China gelingt Durchbruch bei Abwehr von Hyperschallraketen
    Militär
    China gelingt Durchbruch bei Abwehr von Hyperschallraketen

    Das Shanghai Institute of Mechanical and Electrical Engineering hat einen Durchbruch bei der Erforschung eines Abwehrsystems für Hyperschallwaffen erzielt.

  2. Trotz Exportverbot: Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware
    Trotz Exportverbot
    Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware

    An Chinas wichtigstes Kernforschungszentrum darf seit 25 Jahren keine US-Hardware geliefert werden. Dennoch nutzt es halbwegs aktuelle Xeons und GPUs.

  3. Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V
    Virtualisieren mit Windows, Teil 3
    Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V

    Hyper-V ist ein Hypervisor, um VMs effizient verwalten zu können. Trotz einiger weniger Schwächen ist es eine gute Virtualisierungssoftware, wir stellen sie in drei Teilen vor. Im letzten geht es um Betrieb und Pflege der VMs.
    Eine Anleitung von Holger Voges

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PCGH Cyber Week - Rabatte bis 50% • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • MindStar-Tiefstpreise: MSI RTX 4090 1.982€, Sapphire RX 7900 XT 939€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% • XFX Radeon RX 7900 XTX 1.199€ • Kingston 2TB 112,90€ • Nanoleaf bis -25% [Werbung]
    •  /