Abo
  • Services:
Anzeige
Unerwünschte Werbung auf Samsungs Smart-TVs
Unerwünschte Werbung auf Samsungs Smart-TVs (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Samsung: Keine Werbeunterbrechungen auf Smart-TVs in Europa

Unerwünschte Werbung auf Samsungs Smart-TVs
Unerwünschte Werbung auf Samsungs Smart-TVs (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Die Aufregung um ungeplante Werbeunterbrechungen auf Samsungs Smart-TVs setzt den Hersteller gehörig unter Druck. Zumindest Kunden in Europa können sich darauf verlassen, dass keine Inhalte durch unerwünschte Werbung unterbrochen werden.

Anzeige

Unerwünschte Werbeunterbrechungen auf dem Smart-TV - das wird es für Samsung-Kunden in Europa nicht geben. Das versicherte der Hersteller Golem.de. Allerdings bleibt damit offen, ob Samsung in anderen Regionen solche Werbeeinblendungen auf Smart-TVs vornehmen will.

Samsung blendete Werbung in Fremd-Apps ein

Diese Woche gab es Berichte über Werbeunterbrechungen auf Smart-TVs, die mitten in Filmen und Serien erfolgten. Samsung hatte daraufhin einen Fehler in der Smart-TV-Firmware eingeräumt. Australischen Medien sagte Samsung, der Fehler sei bereits korrigiert, in einer aktualisierten Stellungnahme ist jetzt nur die Rede davon, dass der Fehler mit höchster Priorität untersucht werde.

Laut dem Hersteller sollen ausschließlich Nutzer in Australien von den Werbeunterbrechungen betroffen gewesen sein. Die betreffende Firmware hätte gar nicht an Kunden in Australien verteilt werden dürfen, hieß es von Samsung. Es liegen Berichte vor, dass Besitzer eines Samsung-Smart-TVs beim Schauen von Filmen oder Fernsehserien im lokalen Netzwerk oder über Pay-TV eine tonlose Pepsi-Werbung erhalten haben.

Werbebereich im Samsung Smart Hub

Die übereinstimmenden Schilderungen gab es von Plex- und Foxtel-Nutzern, sie haben mit den jeweiligen Apps aber nichts zu tun. Foxtel ist ein australischer Pay-TV-Sender. Für Samsungs Smart-TVs gibt es eine passende App dafür. Eigentlich erhalten Foxtel-Kunden keine Werbeeinblendungen innerhalb von Filmen oder Serien. Plex dient dazu, lokal gespeicherte Filme und Serien im eigenen Netzwerk auf dem Smart-TV anzusehen.

In Drittanbieter-Apps will Samsung also zumindest in Europa weiterhin keine Werbung einblenden. Allerdings gibt es im Smart-Hub einen Werbebereich. Es ist ein kleines Rechteck auf der Benutzeroberfläche Smart Hub. Dieser Bereich werde unter anderem dafür verwendet, auf bestehende Applikationen, Dienste oder deren Inhalte aufmerksam zu machen.


eye home zur Startseite
Crass Spektakel 16. Feb 2015

Und was ich meinem Kommentar hinzufügen muss: Es gibt sehr viele Websites die entweder...

JohnnyMaxwell 13. Feb 2015

Benutzt viereckige Reifen, runde Reifen, PAH! neumodischer Mist.

Peter Brülls 13. Feb 2015

Viel schlimmer: *Ich* bezahl das mit, und mangels Reklamefernsehern weiß ich nicht...

hungkubwa 13. Feb 2015

Samsung verändert ja nichts.

Wessii 13. Feb 2015

Oder BluRay Player... :/ die haben das eigentlich auch inzwischen alle.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Köln
  2. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  3. Rentschler Biotechnologie GmbH, Laupheim
  4. adaptronic Prüftechnik GmbH, Wertheim-Reinhardshof


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 7,99€
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  2. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  3. Tianhe-2A

    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  4. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  5. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  6. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  7. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  8. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  9. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections

  10. Redundanz

    AEG stellt Online-USV für den 19-Zoll-Serverschrank vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Ein Beitrag voller Grenzfälle

    tkaufmann | 22:06

  2. Re: Kostenlos

    tingelchen | 22:03

  3. Re: Funktioniert Netflix denn mittlerweile bei UM?

    Dragon0001 | 21:58

  4. 84.000 gebuchte Anschlüsse

    plutoniumsulfat | 21:58

  5. Re: Ich dachte, CCleaner selbst ist die Malware ...

    Tuxgamer12 | 21:49


  1. 18:10

  2. 17:45

  3. 17:17

  4. 16:47

  5. 16:32

  6. 16:22

  7. 16:16

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel