Abo
  • Services:
Anzeige
Isocell-Sensor S5K4H5YB
Isocell-Sensor S5K4H5YB (Bild: Samsung)

Samsung Isocell-Sensor soll bessere Smartphone-Fotos machen

Samsung hat einige Details zu seiner neuen Isocell-Technik verraten, mit denen Smartphone- und Tablet-Kameras schärfere und klarere Fotos machen sollen. Die CMOS-Sensoren sollen lichtempfindlicher werden.

Anzeige

Bei schlechtem Licht sehen Smartphones-Fotos meist sehr schlecht aus. Grund sind neben den kleinen Objektiven auch die Sensoren, die nicht zuletzt aufgrund ihrer teils hohen Auflösungen stark rauschen. Mit einer neuen CMOS-Technik namens Isocell will Samsung diese Nachteile nun ausgleichen.

  • Isocell-Sensor S5K4H5YB (Bild: Samsung)
  • Bild mit BSI-Sensor (links) und rechts Bild mit Isocell-Sensor (Bild: Samsung)
Isocell-Sensor S5K4H5YB (Bild: Samsung)

Das koreanische Unternehmen behauptet, dass Isocell-Sensoren noch lichtempfindlicher sind als BSI-Sensoren, bei denen aus genau diesem Grund die Schaltkreise schon hinter der lichtempfindlichen Schicht untergebracht wurden und nicht wie bei den alten CMOS-Sensoren davor.

Die Isocell-Sensoren sind zwar auch BSI-Modelle, doch hier sind physikalische Barrieren zwischen benachbarten Pixeln eingebaut. Sie sind gewissermaßen isoliert voneinander. Das erlaubt es, mehr Photonen über die Mikrolinse gezielt zur richtigen Pixel-Photodiode zu schicken und den unerwünschten Cross-Talk-Effekt zwischen benachbarten Pixeln zu minimieren. Samsung hat einen um ungefähr 30 Prozent geringeren Cross-Talk-Effekt ermittelt und verspricht sich davon schärfere, farbechtere und weniger verrauschte Fotos.

Der erste Sensor mit dieser Technik ist das 8-Megapixel-Modell S5K4H5YB, dessen Pixel 1,12 Mikrometer groß sind. Der Sensor im 1/4-Zoll-Format soll im vierten Quartal 2013 in die Massenproduktion gegen und wird derzeit von Herstellern bemustert. Wann die ersten Geräte mit den Isocell-Sensoren auf den Markt kommen, teilte Samsung nicht mit.


eye home zur Startseite
Endwickler 25. Sep 2013

So, wie ich es sehe, ist das große Bild eher verkleinert und diese Ausschnitte sind...

Egon E. 25. Sep 2013

Die Hauptursache des Bildrauschens ist Photonenrauschen. Das erklärt auch, weshalb das...

M.P. 25. Sep 2013

Doch wohl eher nicht.... Bei 1,12 Mikrometern Pixelgröße kommen doch wohl ganz anderer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Polizeipräsidium Westhessen, Wiesbaden
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. Beko Technologies GmbH, Neuss


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-11%) 39,99€
  2. (-63%) 7,49€
  3. etwa 8,38€

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. NetzDG Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: Unix?

    Seitan-Sushi-Fan | 22:38

  2. Re: Warum verschweigt er das wahre Problem...

    RipClaw | 22:36

  3. Re: Windows 10 Patches?

    AphexTwin | 22:36

  4. Re: Kochplatte

    Arsenal | 22:35

  5. Re: 10'000'000 m³ klingt nur auf den ersten Blick...

    tbxi | 22:33


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel