Abo
  • Services:

Samsung: 12,2-Zoll-Tablet soll Anfang 2014 erscheinen

Samsung arbeitet derzeit an zwei Tablets mit besonders großen Touchscreens. Das eine Modell im 12,2-Zoll-Format soll Anfang kommenden Jahres kommen. Wann das Modell mit 13,3-Zoll-Display erscheint, ist noch nicht bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung plant Tablets mit 12- und 13-Zoll-Display.
Samsung plant Tablets mit 12- und 13-Zoll-Display. (Bild: Francois Guillot/AFP/Getty Images)

Ende 2013 will Samsung mit der Produktion eines 12,2-Zoll-Tablets beginnen. Die Markteinführung könnte dann Anfang 2014 erfolgen, berichtet der taiwanische Branchendienst Digitimes unter Berufung auf Fertigungshersteller. Es wird damit gerechnet, dass Samsung das 12-Zoll-Modell auf der CES Anfang 2014 in Las Vegas vorstellen wird. Bereits Mitte Oktober 2013 gab es einen Bericht dazu, dass Samsung ein 12 Zoll großes Tablet auf den Markt bringen will. Auch Apple arbeitet demnach an einem Tablet im 12-Zoll-Format.

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  2. Sirah Lasertechnik GmbH, Grevenbroich

Samsung arbeitet zudem an einem Tablet mit einem 13,3 Zoll großen Touchscreen, berichtet die koreanische Newsseite ETNews mit Verweis auf Samsung-Mitarbeiter. Mit einem 13,3-Zoll-Tablet will Samsung vor allem die Lücke zwischen herkömmlichen 10-Zoll-Tablets und Notebooks schließen. Das 13,3-Zoll-Gerät soll demnach verstärkt für den produktiven Einsatz verwendet werden. Derzeit wird spekuliert, dass es dann mit einer Dual-Boot-Option für Windows und Android erscheint und möglicherweise auch gleich im Paket mit passender Tastatur angeboten wird. Bisher ist nicht bekannt, wann Samsung das 13,3-Zoll-Tablet offiziell vorstellen wird.

Allgemein wird erwartet, dass der Markt für besonders große Tablets durch 12- und 13-Zoll-Tablets von Samsung einen Aufschwung erfährt. Auch ein 12-Zoll-Tablet von Apple dürfte hier für Auftrieb sorgen. Denn bei Kunden könnte damit die Nachfrage nach großen Tablets steigen. Derzeit haben Interessenten nicht viel Auswahl bei übergroßen Tablets, weil es nur wenige Anbieter gibt. Die übergroßen Tablets sind derzeit noch sehr schwer und eigentlich nicht dafür gedacht, in der Hand gehalten zu werden.

Hier könnten Apple und Samsung neue Maßstäbe setzen, indem sie übergroße Tablets mit einem erträglichen Gewicht auf den Markt bringen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,86€
  2. 32,49€
  3. (-85%) 8,99€
  4. (-57%) 8,50€

rabatz 07. Nov 2013

Ich glaube du verstehst nich was ich meine. Wo steht, dass ein 0815 Stylus dabei ist beim...

Anonymer Nutzer 06. Nov 2013

Ja, Mp3-Player,Smartphones und Tablets sind ja ansonsten grundsätzlich Wasserfest. Der...

ichbinhierzumfl... 05. Nov 2013

... dringen alle Anbieter in diese Zoll Bereiche vor, Fujitsu mit zwei 12,5 " Tablets usw...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 10 Plus - Hands on (MWC 2019)

Das Xperia 10 Plus hat Sony auf dem Mobile World Congress 2019 vorgestellt. Im ersten Hands on konnte uns die schmale Bauform überzeugen. Endlich gibt es auch Dual-Kamera-Technik. Das Xperia 10 Plus kommt Anfang März 2019 für 430 Euro auf den Markt.

Sony Xperia 10 Plus - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
EEG: Windkraft in Gefahr
EEG
Windkraft in Gefahr

Besitzer älterer Windenergieanlagen könnten bald ein Problem bekommen: Sie erhalten keine Förderung mehr. Das könnte sogar die Energiewende ins Wanken bringen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Windenergie Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
  2. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  3. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise

Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
Microsoft
Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
Von Sebastian Grüner

  1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
  2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
  3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

    •  /