Samsung: Großer Leak zur kommenden Galaxy-S21-Serie

Samsung soll Anfang 2021 drei neue Galaxy-S21-Smartphones vorstellen: Das Ultra-Modell soll eine neue Kamera haben und den Eingabestift S-Pen unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung soll drei neue Galaxy-S21-Modelle bringen.
Samsung soll drei neue Galaxy-S21-Modelle bringen. (Bild: Jung Yeon-Je/AFP via Getty Images)

Für Samsungs kommende Smartphone-Generation ist ein umfangreicher Leak veröffentlicht worden. Android Police wurden die Informationen zugetragen, die Webseite konnte sie eigenen Angaben zufolge mit Hilfe verschiedener Quellen bestätigen.

Stellenmarkt
  1. Frontend Developer (m/w/d) UI/UX
    consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  2. Digital Solutions Manager (m/w/d)
    P.E.G. Einkaufs- und Betriebsgenossenschaft eG, München
Detailsuche

Demnach soll Samsung wieder drei Modelle veröffentlichen wollen: das Galaxy S21, das Galaxy S21+ sowie das Galaxy S21 Ultra. Die Geräte sind jeweils 6,2, 6,7 und 6,8 Zoll groß. Das Basismodell sowie das Plus-Geräte sollen OLED-Displays mit Full-HD-Auflösung haben, das Ultra-Modell hingegen einen 1440p-OLED-Bildschirm. Alle Geräte sollen eine maximale Bildrate von 120 Hz haben, wobei das Galaxy S21 Ultra adaptiv von einem bis 120 Hz reagieren soll.

Im Inneren der Smartphones kommt Android Police zufolge entweder Qualcomms kommender Snapdragon 875 oder Samsungs eigener Exynos 2100 zum Einsatz. Beide SoCs sind 5G-kompatibel. Zur Speicherausstattung gibt es noch keine Informationen. Die Akkus sollen jeweils eine Nennladung von 4.000, 4.800 und 5.000 mAh haben.

Galaxy S21 Ultra mit 108 Megapixeln

Die Kameras des Galaxy S21 und Galaxy S21+ sollen denen der vergleichbaren S20-Modelle entsprechen: Die Hauptkameras haben 12 Megapixel, dazu gibt es eine Superweitwinkelkamera mit ebenfalls 12 Megapixeln und eine 64-Megapixel-Telekamera. Das Galaxy S21 Ultra hingegen soll eine bessere Kamera haben.

Golem Akademie
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    03.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Hauptkamera des Galaxy S21 Ultra soll einen 108-Megapixel-Sensor der zweiten Generation haben, die Superweitwinkelkamera kommt den Angaben zufolge mit 12 Megapixeln. Dazu soll es gleich zwei Telekameras geben: eine mit dreifacher optischer Vergrößerung, die andere mit zehnfacher. Beide Telekameras sollen 10 Megapixel haben.

Samsung Galaxy S20 FE

Anders als die bisherigen Galaxy-S-Modelle soll das Galaxy S21 Ultra Samsungs Eingabestift S-Pen unterstützen. Dieser wird nicht im Gehäuse untergebracht, auch soll er nicht Teil des Lieferumfangs sein. Stattdessen soll der Stift im Rahmen einer optionalen Schutzhülle erhältlich sein und darin untergebracht werden.

Zu den Preisen der neuen Galaxy-S21-Modelle gibt es noch keine Informationen. Die neuen Geräte dürften Anfang 2021 vorgestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


AllDayPiano 23. Nov 2020

Ich hab genau zwei - eines davon mit fest angelötetem Kabel von meinem S3. Wer wirklich...

Seitan-Sushi-Fan 21. Nov 2020

Gibt's schon Geräte mit der neuen Exynos CPU oder woher hast du deine Infos zu dieser...

Karbid 16. Nov 2020

Ja, es verwirrt. Samsung hat eine Namensänderung gemacht, Netzwelt.de schreibt dazu...

Chayze 16. Nov 2020

Für mich total uninteressant, haha. Ich bin damals von meinem ersten Smartphone, einem S6...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  2. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle
    Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
    Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle

    Ursprünglich hat die Sozialdemokratin die geplante EU-Überwachung des Internets befürwortet. Nun sagt sie etwas anderes zur Chatkontrolle.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /