Samsung: Gratis-Tablet beim Wechsel auf das Galaxy S5

Samsung will die Verkaufszahlen des Galaxy S5 erhöhen. Derzeit gibt es beim Kauf eines Galaxy S5 ein Galaxy Tab 3 7.0 Lite in der Nur-WLAN-Ausführung dazu.

Artikel veröffentlicht am ,
Spezielle Verkaufsaktion für das Galaxy S5
Spezielle Verkaufsaktion für das Galaxy S5 (Bild: Samsung/Screenshot: Golem.de)

Das Galaxy S5 verkauft sich offenbar nicht so gut, wie es Samsung gerne hätte. Jedenfalls versucht das Unternehmen, den Absatz mit einer Aktion anzutreiben. Samsung will Besitzer eines älteren Galaxy-S-Smartphones dazu bringen, zum neuen Modell zu wechseln. Als Gegenleistung gibt es in einer zeitlich befristeten Aktion das Einsteiger-Tablet Galaxy Tab 3 7.0 Lite in der Nur-WLAN-Ausführung in weißem Gehäuse gratis dazu. Beim Kauf würde das Tablet derzeit um die 110 Euro kosten.

Stellenmarkt
  1. Manager International IT Controlling (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. DevOps Engineer (m/w/d)
    J. Schmalz GmbH, Glatten
Detailsuche

Der Kunde muss allerdings nicht im Besitz eines älteren Galaxy-S-Modells sein. Dabei werden nicht nur die früheren Topmodelle Galaxy S3 und S4 mit einbezogen, sondern auch die Mini-Ausführungen des Galaxy S3 oder S4. Mit einem Galaxy S2 ist keine Teilnahme an der Aktion möglich. In den Teilnahmebedingungen der Aktion sind die genauen Modelle aufgeführt.

Wer teilnehmen möchte, muss sein Altgerät bei Samsung registrieren, dabei sind pro Haushalt maximal zwei Smartphones zugelassen. Dazu muss die IMEI-Nummer des Geräts eingegeben werden. Als weiteres muss eine Kopie des Kaufbelegs des Galaxy S5 an Samsung geschickt werden, das Kaufdatum muss zwischen 1. Juli 2014 und 31. Juli 2014 liegen. Die Teilnahme an der Aktion ist bis zum 10. August 2014 möglich.

Tablet-Versand kann bis zu 30 Tage dauern

Nach der erfolgreichen Registrierung kann es bis zu 30 Tage dauern, bis das Gratis-Tablet an die bei der Registrierung hinterlegte Adresse versendet wird. Derzeit kostet Samsungs aktuelles Topsmartphone im Handel um die 550 Euro, vereinzelt ist es aber auch schon für 520 Euro zu haben. Als das Galaxy S5 im April 2014 auf den Markt kam, war es für um die 650 Euro zu haben.

Golem Akademie
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. Februar 2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    28. Februar–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Test von Golem.de schnitt das Galaxy S5 gut ab, die lange Akkulaufzeit, das wasserdichte Gehäuse und die gute Kamera wurden hervorgehoben. Leider funktioniert der eingebaute Fingerabdrucksensor nicht immer optimal.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Fatal3ty 03. Jul 2014

Nimm doch die Nexus? Hat original Androidoberfläche, schlanker und momentan kein Knox...

Fatal3ty 03. Jul 2014

Mein S4 reicht ja und ist auch schöner als S5. Mein nächster wird wohl LG G3 werden, aber...

virtual 03. Jul 2014

Die Hoffnung von Samsung war, dass die durchschnittliche Nutzungszeit immer noch bei...

dabbes 03. Jul 2014

Ich glaub der Markt ist gesättigt. Hab selbst eine über 2 Jahre altes billig China-Tablet...

Dino13 03. Jul 2014

Nicht seine Schuld, er hat darauf vertraut dass das was Golem schreibt korrekt ist :)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
Artikel
  1. Ransomware: Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind
    Ransomware
    Jeder hat Daten, die eine Erpressung wert sind

    Unbenutzbare Systeme, verlorene Daten und Schaden in Millionenhöhe: Wie ich einen Emotet-Angriff erlebt habe.
    Ein Erfahrungsbericht von Lutz Olav Däumling

  2. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

  3. Elektroautos: Volkswagen und Bosch kooperieren bei Akkuzell-Fertigung
    Elektroautos
    Volkswagen und Bosch kooperieren bei Akkuzell-Fertigung

    Den wachsenden Bedarf an Stromspeichern will Volkswagen durch eine Produktionspartnerschaft für Akkuzellen mit Bosch decken.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 WOHL HEUTE BESTELLBAR • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /