Abo
  • Services:

Samsung: Gewinnsteigerung dank Galaxy S7

Nach einer Serie von Rückschlägen hat Samsung seinen Umsatz und Gewinn wieder steigern können. Alles deutet darauf hin, dass das an guten Verkaufszahlen für die neuen Galaxy-S7-Modelle liegt.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Galaxy S7 beschert Samsung einen Umschwung.
Galaxy S7 beschert Samsung einen Umschwung. (Bild: Jung Yeon-Je/AFP/Getty Images)

Nach dem offensichtlich guten Verkaufsstart seines neuen Smartphone-Spitzenmodells Galaxy S7 rechnet Marktführer Samsung für das erste Quartal 2016 mit einem deutlichen Gewinnanstieg. Der operative Gewinn wird nach der Prognose des führenden südkoreanischen Technologieunternehmens im Jahresvergleich um zehn Prozent auf 6,6 Billionen Won (etwa 5 Milliarden Euro) steigen. Der Umsatz sei schätzungsweise von 47,1 Billionen Won auf 49 Billionen Won (37,2 Milliarden Euro) geklettert, teilte Samsung mit.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Eisenach
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden

Genaue Geschäftszahlen legt Samsung wie üblich erst später vor. Der vollständige Quartalsbericht wird Ende April 2016 erwartet. An der Börse in Seoul waren Samsung-Aktien wegen der Zahlen gefragt. Sie verteuerten sich um 1,2 Prozent.

Hohe Nachfrage nach Galaxy-S7-Modellen

Den Umsatzanstieg, der die Erwartungen des Marktes bei weitem übertraf, führten Analysten auf eine hohe Nachfrage für die aktuellen Oberklassemodelle Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge zurück. Beide wurden im März 2016 weltweit auf den Markt gebracht.

Von den Galaxy-S7-Modellen seien schätzungsweise über zehn Millionen Stück verkauft worden, zitierte die nationale Nachrichtenagentur Yonhap einen Analysten von LIG Investment and Securities. Zuvor war davon ausgegangen worden, dass Samsung im ersten Quartal 2016 etwa 7 Millionen Galaxy S7 verkauft. Der Hersteller selbst nannte keine Absatzzahlen zu den neuen Smartphone-Modellen. Im Gesamtjahr gehen Analysten von 45 Millionen verkauften Galaxy S7 aus.

Der Apple-Konkurrent aus Südkorea will mit den neuen Smartphones im immer härter umkämpften Markt seine Stellung behaupten. Bei günstigeren Modellen stellen chinesische Marken die Südkoreaner vor Probleme. Im oberen Preissegment ist Apple nach wie vor schärfster Konkurrent.

Im Test von Golem.de schnitten beide Galaxy-S7-Modelle sehr gut ab. Sie gehören derzeit ganz klar zu den besten Smartphones auf dem Markt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

Nogul 08. Apr 2016

Aber auf die unglaublich fantastische Idee, das Smartphone 1mm dicker zu machen für einen...

Niaxa 07. Apr 2016

Und selbst wenn es die Galaxy Gear wäre, wäre das nicht eher ein Pro für Samsung so zu...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /