• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung: Gewinnsteigerung dank Galaxy S7

Nach einer Serie von Rückschlägen hat Samsung seinen Umsatz und Gewinn wieder steigern können. Alles deutet darauf hin, dass das an guten Verkaufszahlen für die neuen Galaxy-S7-Modelle liegt.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Galaxy S7 beschert Samsung einen Umschwung.
Galaxy S7 beschert Samsung einen Umschwung. (Bild: Jung Yeon-Je/AFP/Getty Images)

Nach dem offensichtlich guten Verkaufsstart seines neuen Smartphone-Spitzenmodells Galaxy S7 rechnet Marktführer Samsung für das erste Quartal 2016 mit einem deutlichen Gewinnanstieg. Der operative Gewinn wird nach der Prognose des führenden südkoreanischen Technologieunternehmens im Jahresvergleich um zehn Prozent auf 6,6 Billionen Won (etwa 5 Milliarden Euro) steigen. Der Umsatz sei schätzungsweise von 47,1 Billionen Won auf 49 Billionen Won (37,2 Milliarden Euro) geklettert, teilte Samsung mit.

Stellenmarkt
  1. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  2. INIT Group, Karlsruhe

Genaue Geschäftszahlen legt Samsung wie üblich erst später vor. Der vollständige Quartalsbericht wird Ende April 2016 erwartet. An der Börse in Seoul waren Samsung-Aktien wegen der Zahlen gefragt. Sie verteuerten sich um 1,2 Prozent.

Hohe Nachfrage nach Galaxy-S7-Modellen

Den Umsatzanstieg, der die Erwartungen des Marktes bei weitem übertraf, führten Analysten auf eine hohe Nachfrage für die aktuellen Oberklassemodelle Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge zurück. Beide wurden im März 2016 weltweit auf den Markt gebracht.

Von den Galaxy-S7-Modellen seien schätzungsweise über zehn Millionen Stück verkauft worden, zitierte die nationale Nachrichtenagentur Yonhap einen Analysten von LIG Investment and Securities. Zuvor war davon ausgegangen worden, dass Samsung im ersten Quartal 2016 etwa 7 Millionen Galaxy S7 verkauft. Der Hersteller selbst nannte keine Absatzzahlen zu den neuen Smartphone-Modellen. Im Gesamtjahr gehen Analysten von 45 Millionen verkauften Galaxy S7 aus.

Der Apple-Konkurrent aus Südkorea will mit den neuen Smartphones im immer härter umkämpften Markt seine Stellung behaupten. Bei günstigeren Modellen stellen chinesische Marken die Südkoreaner vor Probleme. Im oberen Preissegment ist Apple nach wie vor schärfster Konkurrent.

Im Test von Golem.de schnitten beide Galaxy-S7-Modelle sehr gut ab. Sie gehören derzeit ganz klar zu den besten Smartphones auf dem Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. (u. a. Green Hell für 6,99€, Dead by Daylight für 5,49€, Dying Light - The Following Enhanced...

Nogul 08. Apr 2016

Aber auf die unglaublich fantastische Idee, das Smartphone 1mm dicker zu machen für einen...

Niaxa 07. Apr 2016

Und selbst wenn es die Galaxy Gear wäre, wäre das nicht eher ein Pro für Samsung so zu...


Folgen Sie uns
       


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

    •  /