Abo
  • Services:

Samsung: Gesichtsentsperrung des Galaxy S10 lässt sich austricksen

Die neuen Galaxy S10 und Galaxy S10e von Samsung haben eine Gesichtsentsperrung, die mit nur einer Frontkamera arbeitet. Einige Nutzer berichten davon, dass diese mit einem Video oder Foto ausgetrickst werden kann - neu ist diese Problematik bei Smartphones nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Galaxy S10 und Galaxy S10e verwenden eine einzelne Frontkamera für die Gesichtserkennung.
Das Galaxy S10 und Galaxy S10e verwenden eine einzelne Frontkamera für die Gesichtserkennung. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die Gesichtsentsperrung des neuen Galaxy S10 soll sich mit Hilfe eines Fotos oder Videos umgehen lassen, wie einige Nutzer berichten. Sowohl The Verge als auch Unbox Therapy und das italienische Tech-Blog Smartworld konnten das Sicherheitssystem auf diese Weise umgehen.

Stellenmarkt
  1. Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG, Mainz
  2. GEBR. BRASSELER GmbH & Co. KG, Lemgo

Unbox Therapy schaffte dies mit einem Video, das den Macher des Youtube-Kanals Lewis Hilsenteger von vorne zeigt. Die Entsperrung bei den neuen Galaxy-S10-Modellen hat einen schnellen und einen langsamen Modus, der sicherer sein soll. Laut den Machern von Smartworld konnten diese das System aber auch im vermeintlich sichereren Modus mit einem Foto überlisten.

Sowohl das Galaxy S10 als auch das Galaxy S10e verwenden nur die einzelne Frontkamera für die Gesichtsentsperrung. Das Galaxy S10+ benutzt zusätzlich noch einen Tiefensensor, was das System sicherer macht. Andere Hersteller wie Huawei und Apple verwenden zusätzlich zur Kamera einen IR-Blaster, der die Konturen des Gesichts erkennt. Eine derartige dreidimensionale Erkennung ist bei einer Gesichtsentsperrung mit nur einer Kamera nicht möglich.

Samsung wäre nicht der erste Hersteller, der derartige Probleme hat. LGs G7 Thinq etwa ließ sich in unserem Test problemlos mit einem Foto entsperren. Beim Galaxy S10 und Galaxy S10e können wir das nicht nachstellen: Sowohl ein Foto als auch ein Video reichen in unseren Versuchen nicht aus, die Gesichtsentsperrung zu umgehen. Das haben wir sowohl beim schnellen als auch beim langsamen Entsperrvorgang ausprobiert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,74€
  2. 179,00€
  3. (u. a. WD 8 TB externe Festplatte USB 3.0 149,99€)
  4. 177,00€

dark_matter 15. Mär 2019 / Themenstart

Bei einem Freund von uns hat ihm sein (12-jähriger) Sohn neulich sein iPhone, auf das er...

iu3h45iuh456 12. Mär 2019 / Themenstart

Ich hab geschrieben was ich meine. Du bist auf Spitzfindigkeiten aus. Oder anders...

Bouncy 11. Mär 2019 / Themenstart

So ein Uninn, zeig mir doch mal ein einziges Gerät, das biometrische Merkmale lokal...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Tesla Model 3 - Test

Das Tesla Model 3 ist seit Mitte Februar 2019 in Deutschland erhältlich. Wir sind es gefahren.

Tesla Model 3 - Test Video aufrufen
Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


    Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
    Einfuhrsteuern
    Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

    Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

    Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
    Überwachung
    Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

    Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
    Von Harald Büring

    1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
    2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
    3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

      •  /