• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung: Galaxy Young 2 kommt für 100 Euro

Kurz nachdem Samsung vier neue Galaxy-Smartphones vorgestellt hat, gibt es nun Preise und einen Termin für die Markteinführung. Besonders günstig ist das Galaxy Young 2 für 100 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Galaxy Ace 4 kommt für 220 Euro im dritten Quartal.
Galaxy Ace 4 kommt für 220 Euro im dritten Quartal. (Bild: Samsung)

Im dritten Quartal 2014 will Samsung die Neuvorstellungen Galaxy Young 2, Galaxy Core 2 und Galaxy Ace 4 auf den Markt bringen, wie die niederländische Niederlassung des Herstellers bekanntgegeben hat. Es ist davon auszugehen, dass die drei Galaxy-Smartphones dann auch in Deutschland verkauft werden. Das Galaxy Star 2 will Samsung demnach nicht in Europa anbieten. Es wird in den niederländischen Presseunterlagen erwähnt, weitere Daten werden aber nicht genannt.

  • Galaxy Ace 4 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Ace 4 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Ace 4 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Ace 4 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Ace 4 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Core 2 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Core 2 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Core 2 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Core 2 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Core 2 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Core 2 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Core 2 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Core 2 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Core 2 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Star 2 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Star 2 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Star 2 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Star 2 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Star 2 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Star 2 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Star 2 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Star 2 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Star 2 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Young 2 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Young 2 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Young 2 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Young 2 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Young 2 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Young 2 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Young 2 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Young 2 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Young 2 (Bild: Samsung)
Galaxy Young 2 (Bild: Samsung)
Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen, Köln

Aus den Niederlanden gibt es auch Listenpreise für drei der vier Geräte. So wird das Galaxy Young 2 für 100 Euro verkauft, das Galaxy Core 2 wird 180 Euro kosten und das Galaxy Ace 4 220 Euro. Beim Galaxy Ace 4 handelt es sich um die Basisversion, zur LTE-Ausführung liegen keine Informationen zum Preis und zur Markteinführung vor.

Als Samsung kürzlich die vier neuen Galaxy-Modelle vorstellte, nannte es weder einen Termin für die Markteinführung noch Preise.

Android 4.4 vorinstalliert

Alle Geräte sind mit Android 4.4 alias Kitkat bestückt. Darauf läuft die vereinfachte Touchwiz-Ausführung in der Essence-Variante. Das Galaxy Young 2 hat einen 3,5 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von gerade einmal 480 x 320 Pixeln. Zudem gibt es einen Einkernprozessor mit 1 GHz Taktrate, 512 MByte Arbeitsspeicher und 4 GByte Flash-Speicher. Die Galaxy-Modelle haben außerdem einen Steckplatz für Micro-SD-Karten.

Das Galaxy Young 2 hat hinten eine 3-Megapixel-Kamera, vorne hat es keine. Es hat Single-Band-WLAN nach 802.11 b/g/n sowie Bluetooth 4.0 und einen GPS-Empfänger, misst 109,8 x 59,9 x 11,8 mm, wiegt 108 Gramm und hat einen wechselbaren 1.300-mAh-Akku.

Galaxy Core 2 mit Quad-Core-Prozessor und 768 MByte

Das Galaxy Ace 4 hat 512 MByte Arbeitsspeicher, das Galaxy Core 2 bekommt 768 MByte. Auch hier gibt es jeweils 4 GByte Flash-Speicher. Das Galaxy Ace 4 hat ein 4-Zoll-Display, der Bildschirm des Galaxy Core 2 ist 4,5 Zoll groß. Beide Touchscreens haben eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln.

Das Galaxy Core 2 läuft mit einem Quad-Core-Prozessor und einer Taktrate von 1,2 GHz, während im Galaxy Ace 4 nur ein Dual-Core-Prozessor mit 1 GHz steckt. Identisch ist hingegen die Kameraausstattung: Hinten befindet sich eine 5-Megapixel-Kamera, vorne ist eine VGA-Kamera enthalten. Beide Modelle unterstützen UMTS und GSM. Das Galaxy Ace 4 bekommt nur einen 1.500-mAh-Akku, im Galaxy Core 2 ist es ein 2.000-mAh-Modell - beide Akkus sind austauschbar.

Aufgrund des größeren Displays im Galaxy Core 2 ist auch das Gehäuse größer und das Gewicht höher. 130,3 x 68 x 9,8 mm misst das Galaxy-Core-2-Gehäuse, die Maße des Galaxy Ace 4 liegen bei 121,4 x 62,9 x 10,8 mm. 138 Gramm wiegt das Core-Modell, 124 Gramm sind es bei der Ace-Variante. Bis auf das Galaxy Ace 4 sind alle übrigen Neuvorstellungen mit Dual-SIM ausgestattet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

fesfrank 03. Jul 2014

schrott würde ich nicht sagen .... es ist halt nicht besonders wirtschaftlich, da so ein...

fabbb89 02. Jul 2014

Bei Ebay gibt es auch sehr viele Händler die gebrauchte Ware zu wirklich günstigen...

AlphaStatus 02. Jul 2014

Bin vom S3 aufs nexus 5 gewechselt, aus den von dir genannten gründen. Kommt der "iphone...

AlphaStatus 02. Jul 2014

Da mein ipad2 demnächst ios8 bekommt obwohl es bereits 3 jahre alt ist (der support wird...

Anonymer Nutzer 02. Jul 2014

Mit Android 4.4 läuft es selbst 512 mb und Single akzeptabel, nur der Browser ist beim...


Folgen Sie uns
       


Peloton - Fazit

Im Video stellt Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner das Bike+ von Peloton vor. Mit dem Spinning-Rad können Sportler fast schon ein eigenes Fitnessstudio in ihrer Wohnung einrichten.

Peloton - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /