Abo
  • Services:

Samsung Galaxy Y Duos: Dual-SIM-Smartphone mit Android für 250 Euro ist da

Mit Verspätung verkündet Samsung die Verfügbarkeit des Galaxy Y Duos. Das Android-Smartphone mit Dual-SIM-Technik soll im GSM-Betrieb mit einer Akkuladung eine vergleichsweise lange Sprechzeit von knapp 18 Stunden erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Galaxy Y Duos
Galaxy Y Duos (Bild: Samsung)

Ab sofort soll es das Galaxy Y Duos alias GT-S6102 von Samsung auf dem deutschen Markt geben. Vor einem Monat wurde noch ein Marktstart im März 2012 versprochen, der aber nicht eingehalten werden konnte. Der Listenpreis für das Galaxy Y Duos beträgt 250 Euro. Die vier deutschen Mobilfunknetzbetreiber haben das Smartphone bisher nicht im Sortiment.

  • Samsung Galaxy Y Duos
  • Samsung Galaxy Y Duos
  • Samsung Galaxy Y Duos
  • Samsung Galaxy Y Duos
Samsung Galaxy Y Duos
Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg

Das Galaxy Y Duos hat zwei SIM-Kartensteckplätze. Damit kann es mit zwei SIM-Karten betrieben werden. So lassen sich beispielsweise geschäftliche von privaten Telefonaten trennen, ohne dass dafür zwei Mobiltelefone erforderlich wären. Ferner kann die Dual-SIM-Technik dazu verwendet werden, bei Problemen mit der Netzabdeckung einen anderen Mobilfunknetzbetreiber zu wählen. Auf Reisen im Ausland kann eine örtliche SIM-Karte verwendet werden, um hohe Roaminggebühren zu umgehen und vor Ort zu günstigeren Preisen zu telefonieren oder das mobile Internet zu nutzen.

Einer der beiden SIM-Kartensteckplätze erlaubt nur GSM-Nutzung

Das Galaxy Y Duos arbeitet prinzipiell in allen vier GSM-Netzen, unterstützt die UMTS-Frequenzen 900 MHz sowie 2.100 MHz und beherrscht GPRS, EDGE sowie HSPA mit bis zu 7,2 MBit/s. Allerdings stehen die UMTS- und HSDPA-Funktionen nur mit der ersten SIM-Karte zur Verfügung. Die zweite SIM-Karte unterstützt nur die GSM-Netze samt GPRS und EDGE.

Als weitere Drahtlostechniken stehen Bluetooth 3.0 sowie Single-Band-WLAN nach 802.11a/b/g/n zur Verfügung. Außerdem gibt es einen GPS-Empfänger samt Digitalkompass und eine 3,5-mm-Klinkenbuchse.

Bedient wird das Galaxy Y Duos über einen 3,14 Zoll großen TFT-Touchscreen, der eine vergleichsweise geringe Auflösung von 240 x 320 Pixeln liefert und bis zu 262.144 Farben darstellt. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Licht; eine Zweitkamera für Videotelefonate fehlt.

Das Android-Smartphone läuft mit einem 832-MHz-Prozessor und 160 MByte internem Speicher. Zur Größe des RAM-Speichers liefert der Hersteller weiterhin keine Angaben. Dem Mobiltelefon liegt eine Micro-SD-Karte mit 2 GByte bei; maximal werden Speicherkarten mit bis zu 32 GByte unterstützt.

Smartphone läuft noch mit Android 2.3

Auf dem Galaxy Y Duos läuft noch das mittlerweile veraltete Android 2.3 alias Gingerbread. Es ist nicht bekannt, ob Galaxy-Y-Duos-Besitzer dauerhaft Gingerbread behalten oder ob Samsung irgendwann einmal ein Update auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich anbieten wird. Das Mobiltelefon wird über Samsungs Touchwiz-Erweiterung bedient.

Das Mobiltelefon hat ein Metallgehäuse und kommt auf ein Gewicht von 109 Gramm. Dabei misst es 110 x 60 x 11,95 mm. Der verwendete Akku solle eine Sprechzeit von bis zu 6 Stunden im UTMS-Betrieb erlauben, die sich auf sehr gute 17,5 Stunden im GSM-Modus verlängern soll. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku im UMTS-Betrieb nach 18 Tagen und im GSM-Modus nach 26 Tagen an die Steckdose.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. bei Alternate bestellen

Siciliano 19. Sep 2012

Ich bin im Aussendienst tätig und bin den verschiedensten Regionen unterwegs, auch...

Blindie 13. Apr 2012

die meißten billig handys aus japan haben das aber komischer weise... also kann es so...

Tho_mas 12. Apr 2012

Was ich prinzipiell jedem nur empfehlen kann... Lookout Security & Antivirus https://play...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    •  /