Abo
  • Services:

Samsung: Galaxy Tab S erhält womöglich kein Android 6.0

Samsungs Galaxy Tab S wird vom Hersteller nicht mit Android 6.0 ausgestattet. Vor zwei Jahren war es das Oberklassegerät bei den Android-Tablets des Herstellers.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs Galaxy Tab S wird kein Android 6.0 bekommen.
Samsungs Galaxy Tab S wird kein Android 6.0 bekommen. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Die Samsung-Niederlassung in den Niederlanden hat alle Hoffnungen zerstreut, dass das Galaxy Tab S der ersten Generation noch ein Update auf Android 6.0 alias Marshmallow erhalten wird. Einem Kunden hat Samsung Niederlande auf Facebook geantwortet, dass das Galaxy Tab S kein Android 6.0 erhalten werde. Nach Android 5.0 alias Lollipop werde es also keine neuere Android-Hauptversion mehr erhalten. Samsung nannte keinen Grund für die Entscheidung.

Stellenmarkt
  1. Loy & Hutz Solutions GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. iisys Institut für Informationssysteme der Hochschule Hof, Hof

Je nach Land unterscheidet sich zwar der Zeitpunkt der Bereitstellung eines Android-Updates, aber wenn eine Aktualisierung für ein Land abgesagt wird, ist es äußerst ungewöhnlich, wenn das Update dann doch noch in anderen Ländern erscheint. Somit dürfte die Information aus den Niederlanden für alle verkauften Galaxy-Tab-S-Geräte gelten.

Das Galaxy Tab S kam vor zwei Jahren auf den Markt

Das Galaxy Tab S der ersten Generation kam im Juli 2014 mit zwei verschieden großen Displays auf den Markt - damals lief es noch mit Android 4.4 alias Kitkat. Es war damals das aktuelle Topgerät der Samsung-Tablets auf Android-Basis. Im Mai 2015 hat das Tablet Android 5.0 alias Lollipop erhalten. Samsung hat sich damit sieben Monate Zeit gelassen, Google hatte das Update bereits im Oktober 2014 veröffentlicht.

Im Oktober 2015 hat Google Android 6.0 alias Marshmallow veröffentlicht - zu diesem Zeitpunkt war das Galaxy Tab S etwa 1,5 Jahre alt und Käufer des Tablets hatten die Hoffnung, dass sie ein Marshmallow-Update erhalten würden - auch wenn es wieder sieben Monate dauern würde. Bisher ist das jedoch nicht passiert. Das für gewöhnlich gut informierte Blog Sammobile hatte aus Samsung-internen Quellen vor einem Monat erfahren, dass noch im August 2016 oder ansonsten im September 2016 eine Aktualisierung auf Android 6.0 für das Galaxy Tab S erscheinen würde. Falls diese Information seinerzeit korrekt war, hat das Unternehmen seine Pläne geändert.

In Kürze wird Android 7.0 alias Nougat erwartet. Das Galaxy Tab S läuft dann mit einer stärker veralteten Android-Version, weil es nach Lollipop zwei neue Hauptversionen geben wird. Es kommt zwar auch mal vor, dass Hersteller für Geräte Android-Hauptversionen überspringen, das hat Samsung allerdings bereits ausgeschlossen.

Nachtrag vom 23. August 2016, 9:05 Uhr

Samsung Griechenland widerspricht Samsung Niederlande und versichert, dass das Galaxy Tab S doch ein Update auf Android 6.0 alias Marshmallow erhalten wird. Außerdem hat Samsung seine Produktseiten zum Galaxy Tab S unter anderem in den Niederlanden, in Großbritannien und in Deutschland aktualisiert: Sie listen eine neue Bedienungsanleitung zu Android 6.0 alias Marshmallow. Das Update dürfte demnach bald erscheinen.

Nachtrag vom 26. August 2016, 8:57 Uhr

Samsung hat damit begonnen, Android 6.0 alias Marshmallow für das Galaxy Tab S zu verteilen. Samsung Niederlande hat die eigene Auskunft revidiert, wonach das Tablet kein Update auf Marshmallow erhalten werde.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. ab je 2,49€ kaufen

Mumu 24. Aug 2016

Cloud geht nur mit einer funktionierenden Onlineverbindung und in Krankenhäusern ist die...

Trollversteher 23. Aug 2016

Also wenn es Dir zu friggelig ist, den Akkutausch selbst vorzunehmen (kann ich...

TRJS 23. Aug 2016

Und schon stellt sich heraus, dass ich wohl richtig lag mit meiner Vermutung. Aber...

Coromandel 23. Aug 2016

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen... Bin ziemlich gefrustet mit dem Tab S...

Nikolai 22. Aug 2016

Stimmt. Aber die werden ja von Samsung noch geliefert. Hatte der Nutzer auf den Du...


Folgen Sie uns
       


Octopath Traveler - Livestream

Im Livestream zu Octopath Traveler erklären wir den Alltag im JRPG von Square Enix und Nintendo und verfallen später in eine Diskussion über Motivationsphilosophien in Games und das Genre allgemein.

Octopath Traveler - Livestream Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Promotion Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden
  2. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  3. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
32-Kern-CPU
Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  2. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole
  3. Hygon Dhyana China baut CPUs mit AMDs Zen-Technik

    •  /