Abo
  • IT-Karriere:

Samsung: Galaxy Tab S bekommt wohl doch noch Android 6.0

Kommunikationschaos bei Samsung: Für das Galaxy Tab S wird es wohl doch noch ein Update auf Android 6.0 geben. Darauf deuten etliche neue Indizien hin. Sie widersprechen der vorherigen Aussage des Unternehmens, wonach das Marshmallow-Update für das Oberklasse-Tablet gestrichen wurde.

Artikel von veröffentlicht am
Samsungs Galaxy Tab S könnte doch Android 6.0 erhalten.
Samsungs Galaxy Tab S könnte doch Android 6.0 erhalten. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Besitzer eines Galaxy Tab S können beruhigt sein. Alles deutet darauf hin, dass die niederländische Niederlassung von Samsung auf Facebook falsche Informationen verbreitet hat und das Oberklasse-Tablet doch noch ein Update auf Android 6.0 alias Marshmallow bekommen wird. Aller Voraussicht nach wird die Aktualisierung sogar in den kommenden Tagen erscheinen. Dennoch hat das Unternehmen die Aussagen auf Facebook nicht zurückgenommen.

Griechenland widerspricht den Niederlanden

Stellenmarkt
  1. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  2. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald

Samsung Griechenland hat auf Twitter einem Kunden geantwortet, dass alle Modelle der Galaxy-Tab-S-Reihe ein Update auf Android 6.0 alias Marshmallow erhalten werden. Damit widerspricht die griechische Niederlassung Samsungs Aussagen aus den Niederlanden.

Aber auch das aktuelle Verhalten von Samsung in den Niederlanden ist ein Widerspruch zum Facebook-Posting: Denn die niederländischen Produktseiten zum Galaxy Tab S wurden gerade erst aktualisiert. Und darauf gibt es eine neue Bedienungsanleitung speziell für Android 6.0. Das gilt aber nicht nur für die Niederlande, sondern unter anderem für Großbritannien und Deutschland. Auch hierzulande wurden die Galaxy-Tab-S-Produktseiten gerade erst aktualisiert und listen ein Handbuch für Marshmallow.

Aktualisierte Handbücher deuten baldiges Erscheinen des Updates an

Alle Aktualisierungen beziehen sich vorerst auf die Modelle mit LTE-Modem. Die Produktseiten für die Nur-WLAN-Modelle wurden in den Niederlanden, in Großbritannien und in Deutschland bislang nicht aktualisiert. Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass die Nur-WLAN-Modelle das Update etwas später erhalten.

Die Veröffentlichung der Handbücher lässt vermuten, dass Samsung das Update auf Android 6.0 alias Marshmallow für das Galaxy Tab S in Kürze veröffentlichen wird - möglicherweise noch in dieser Woche. Aber selbst dann werden Besitzer des Galaxy Tab S nicht mehr die gerade aktuelle Android-Version auf dem Gerät haben, denn Google hat bereits Android 7.0 alias Nougat veröffentlicht.

Das Galaxy Tab S kam vor zwei Jahren auf den Markt

Das Galaxy Tab S der ersten Generation kam im Juli 2014 mit zwei verschieden großen Displays auf den Markt - damals lief es noch mit Android 4.4 alias Kitkat. Es war damals das aktuelle Topgerät der Samsung-Tablets auf Android-Basis. Im Mai 2015 hat das Tablet Android 5.0 alias Lollipop erhalten. Samsung hat sich damit sieben Monate Zeit gelassen, Google hatte das Update bereits im Oktober 2014 veröffentlicht.

Nachtrag vom 26. August 2016, 8:57 Uhr

Samsung hat damit begonnen, Android 6.0 alias Marshmallow für das Galaxy Tab S zu verteilen. Samsung Niederlande hat die eigene Auskunft revidiert, wonach das Tablet kein Update auf Marshmallow erhalten werde.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Wolfenstein: Youngblood, Days Gone, Metro Exodus, World War Z)
  2. 2,99€
  3. 2,99€
  4. (-60%) 23,99€

trundle 24. Aug 2016

Habe das Update heute auch aufgespielt. Habe die LTE-Variante, das T805. Läuft soweit...

Spaghetticode 23. Aug 2016

So, wie es in diesem Artikel dargestellt wird, ist die Marshmallow-Firmware fast fertig...

Nikolai 23. Aug 2016

Es gingen einige Screenshots von hochgeladenen Benchmarks herum in denen als...

Graveangel 23. Aug 2016

Habe das gleiche. Besonders schlimm ist das Speicherleck bei der 5.0 Version. Wenn ich...

Graveangel 23. Aug 2016

Das betraf jetzt nicht explizit dieses Gerät. Ich war mir nicht sicher, ob Samsung...


Folgen Sie uns
       


LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test

Der Viewsonic X10-4K ist ein heller und farbtreuer 4K-Projektor - und kann einen Smart-TV ersetzen.

LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    •  /