• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung: Galaxy-Smartphones gestatten nur europäische SIM-Karten

Wer sich Samsungs neues Galaxy Note 3 in Europa kauft, kann es nur mit einer SIM-Karte eines europäischen Mobilfunknetzbetreibers nutzen. Eine SIM-Karte eines Netzbetreibers außerhalb Europas funktioniert nicht. Das gilt wohl auch für das Galaxy Note 2, das Galaxy S4 und das Galaxy S3.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Galaxy Note 3 gibt es in Europa nur mit Region-Lock.
Das Galaxy Note 3 gibt es in Europa nur mit Region-Lock. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

In diesen Tagen will Samsung mit dem Verkauf des Galaxy Note 3 in Deutschland beginnen. Allerdings werden einige Kunden nicht begeistert sein, dass das Gerät mit einer Art Region-Lock für SIM-Karten versehen ist. Das Smartphone lässt sich nach Angaben des britischen Händlers Clove nur mit SIM-Karten eines europäischen Mobilfunknetzbetreibers verwenden. Nur auf den Kartons weist ein entsprechender Hinweis darauf hin. Vor einem Kauf gibt es bislang von Samsung keinen Hinweis auf diese Beschränkung. Clove hat darauf damit reagiert, keine Bestellungen aus dem außereuropäischen Ausland auszuliefern.

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. operational services GmbH & Co. KG, Hamburg

Technisch ist das Galaxy Note 3 in der Lage, weltweit genutzt zu werden. Aber der SIM-Region-Lock verhindert, dass das Smartphone etwa mit einer SIM-Karte eines US-Mobilfunkanbieters verwendet wird, wenn sich der Gerätebesitzer in den USA aufhält. Damit könnten teure Roaminggebühren umgangen werden. Bisher ist nicht bekannt, aus welchem Grund Samsung die Geräte mit einem Region-Lock versieht.

  • Mit dem Stift kann der Anwender... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • ... das Aircommand-Menü öffnen. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Der Touchscreen... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • ... funktioniert auch mit der Schutzhülle,... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • ... die eine klare Kunstoffabdeckung besitzt. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Galaxy Note 3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Note 3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Note 3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Note 3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Note 3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Note 3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Note 3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Note 3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Note 3 (Bild: Samsung)
Der Touchscreen... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)

In Foren wird außerdem berichtet, dass es solche Beschränkungen auch bei anderen Samsung-Geräten gibt. So wurde es bei neu verkauften Modellen des Galaxy Note 2, beim Galaxy S4 und auch beim Galaxy S3 gesichtet. Auch hier erfährt der Käufer erst nach einem Kauf von den Einschränkungen. Bei verschiedenen Onlinehändlern gab es jedenfalls vor einem Kauf keinen Hinweis auf diese Einschränkung.

Golem.de hat bei Samsung angefragt, wie es dazu kommt, dass die Geräte mit einem Region-Lock verkauft werden. Bisher liegt noch keine Antwort des Herstellers vor. Damit ist derzeit auch unklar, ob sich der Region-Lock nachträglich entfernen lässt.

Nachtrag vom 26. September 2013, 16:14 Uhr

Außer den oben genannten Geräten ist auch das Galaxy S4 Mini von dem Region-Lock betroffen. Laut Samsung haben die seit Ende Juli 2013 gefertigten Geräte diese Einschränkung, wie Samsung in einer Allaboutsamsung vorliegenden Stellungnahme mitteilt. Samsung machte keine Angaben dazu, was der Grund für diese Einschränkung ist. Auf die Nachfragen von Golem.de hat Samsung bislang nicht reagiert.

Nachtrag vom 27. September 2013, 15:48 Uhr

Samsung hat Allaboutsamsung eine aktualisierte Stellungnahme zugesandt, die Golem.de mittlerweile ebenfalls vorliegt. Laut dieser geht es beim Region-Lock darum, dass ein in Deutschland gekauftes Gerät mit einer europäischen SIM-Karte aktiviert werden muss. Im Anschluss daran soll es ohne Probleme möglich sein, das Smartphone mit SIM-Karten eines Mobilfunknetzbetreibers außerhalb Europas zu nutzen. Aber auch mit einer SIM-Karte eines Mobilfunknetzbetreibers außerhalb Europas kann die Aktivierung erfolgen, dazu muss der Käufer aber bei Samsung anrufen und eine Freischaltung der SIM-Karten-Sperre anfordern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

Abseus 29. Sep 2013

Da bist aber mal auf dem völlig falschen Dampfer. Mit der falschen Aussage in der...

Endwickler 27. Sep 2013

Ich habe keine Ahnung, was Samsung schreibt, da ich als Quelle nur indirekte Texte habe...

DooMRunneR 27. Sep 2013

bitte nenne es doch beim richtigen namen, das heißt parallelimport und ist nicht...

bofhl 27. Sep 2013

Nein - wie genau das "entsperren" funktioniert ist selbst den Typen bei Samsung nicht so...

bofhl 27. Sep 2013

Blos stimmt das irgend wie so ganz nicht - denn selbst wenn man ein Samsung Smartphone...


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

    •  /