Abo
  • Services:
Anzeige
Das Galaxy S7 Edge soll das meistverkaufte Android-Smartphone im ersten Halbjahr 2016 sein.
Das Galaxy S7 Edge soll das meistverkaufte Android-Smartphone im ersten Halbjahr 2016 sein. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Samsung: Galaxy S7 Edge ist beliebtestes Android-Smartphone 2016

Das Galaxy S7 Edge soll das meistverkaufte Android-Smartphone im ersten Halbjahr 2016 sein.
Das Galaxy S7 Edge soll das meistverkaufte Android-Smartphone im ersten Halbjahr 2016 sein. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Marktforscher sehen Samsungs Galaxy S7 Edge auf Platz 1 der im ersten Halbjahr 2016 am besten verkauften Android-Smartphones, noch vor dem Galaxy S7 ohne abgerundete Display-Ränder. Auf Platz 2 hat sich ein weiteres Samsung-Gerät platziert - aus preiswerteren Gefilden.

Laut dem Marktforschungsunternehmen Strategy Analytics liegen drei Geräte von Samsung auf den ersten drei Plätzen der weltweit am meisten verkauften Android-Smartphones der ersten Jahreshälfte 2016. Auf Platz 1 liegt den Zahlen zufolge das Galaxy S7 Edge.

Anzeige

Dass das Edge-Modell vor dem normalen Galaxy S7 liegt, ist etwas überraschend - kostet das Smartphone doch bei gleicher Hardware nur aufgrund der abgerundeten Display-Ränder mehr. Der Abstand ist dabei recht deutlich: Das Galaxy S7 Edge kommt auf 13,3 Millionen ausgelieferte Geräte, während das normale Galaxy S7 auf 11,8 Millionen Einheiten kommt.

Preiswertes Samsung-Modell knapp auf Platz 2

Interessant ist außerdem, dass das Galaxy S7 damit nicht auf dem zweiten Platz liegt. Dieser wird zwar auch von einem Samsung-Gerät belegt, aber von einem wesentlich günstigeren - dem Galaxy J2 mit 13 Millionen verschifften Einheiten. Gemeint sein dürfte das im Herbst 2015 vorgestellte erste Modell des Einsteigersmartphones, nicht die im Juli 2016 für Indien vorgestellte Version.

Der weltweite Marktanteil der drei am besten verkauften Geräte liegt zusammen bei 6,6 Prozent. Die restlichen 93,4 Prozent Anteil stellen insgesamt 539,2 Millionen Android-Smartphones weiterer Hersteller (auch Samsung) dar.

Zahl der Android-Smartphones stieg verglichen mit Vorjahreszeitraum

Insgesamt wuchs die Anzahl der vertriebenen Android-Smartphones von 552,2 Millionen Stück im ersten Halbjahr 2015 auf 577,3 Millionen Stück im ersten Halbjahr 2016. Laut Strategy Analytics lagen die Verkaufszahlen von Android-Smartphones damit wieder deutlich höher als die von Apples iPhones. Dessen Verkaufszahlen sind um 16 Prozent von 108.7 Millionen auf 91,6 Millionen gefallen.

Dabei sind allerdings zwei Aspekte zu berücksichtigen: Zum einen gibt es mit Apple nur einen Hersteller von Smartphones mit iOS, zum anderen fällt die erste Hälfte eines Jahres nicht in den traditionellen Veröffentlichungszyklus der iPhones. Deren Hauptversionen erscheinen im Herbst.


eye home zur Startseite
Mumu 03. Aug 2016

An welcher Stelle soll ein Ipone schick sein? Hebt sich null von allen anderen ab im...

lucky_luke81 03. Aug 2016

in meinem Fall ging es nicht um kratzer. Ich hatte einen anderen Beweggrund. Ich tippe...

Gunah 02. Aug 2016

3 Samsung S4 mini von bekannten, welche nun per JTAG wieder zum laufen gebracht werden...

Anonymer Nutzer 02. Aug 2016

Richtig! (M)ein Smartphone muss einfach robust sein und dafür ausgelegt, dass man es...

tk (Golem.de) 02. Aug 2016

Hallo! Danke für den Hinweis, das war missverständlich ausgedrückt. Samsung ist bei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. engram GmbH, Bremen
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. LexCom Informationssysteme GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  2. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

  3. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  4. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  5. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  6. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  7. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  8. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  9. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  10. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Braucht die Welt nicht...

    Lemo | 09:02

  2. Re: Alte Hardware

    happymeal | 09:01

  3. Re: Tim Cook verspricht gar nix

    Geistesgegenwart | 09:00

  4. Re: 4 GByte RAM

    1nformatik | 08:59

  5. Re: "Display ist ausreichend scharf" wohl zuviel...

    david_rieger | 08:59


  1. 07:28

  2. 07:13

  3. 18:37

  4. 18:18

  5. 18:03

  6. 17:50

  7. 17:35

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel