Abo
  • Services:
Anzeige
Samsungs Galaxy S5
Samsungs Galaxy S5 (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

O2 und Deutsche Telekom verkaufen das Galaxy S5

Anzeige

Das Galaxy S5 läuft mit Qualcomms Quad-Core-Prozessor Snapdragon 801, der mit einer Taktrate von 2,5 GHz arbeitet. Auch Konkurrent Sony verwendet Xperia Z2 das neue Qualcomm-Modell. Damit wurde die Prozessorleistung im Vergleich zum Galaxy S4 geringfügig erhöht.

  • Samsungs Galaxy S5 (Foto: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Samsungs Galaxy S5 (Foto: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Samsungs Galaxy S5 (Foto: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Samsungs Galaxy S5 (Foto: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Samsungs Galaxy S5 (Foto: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Samsungs Galaxy S5 (Foto: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Samsungs Galaxy S5 (Foto: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Samsungs Galaxy S5 (Foto: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Samsungs Galaxy S5 (Foto: Fabian Hamacher/Golem.de)
Samsungs Galaxy S5 (Foto: Fabian Hamacher/Golem.de)

Samsung bringt das Galaxy S5 gleich mit der aktuellen Android-Version 4.4.2 alias Kitkat. Darauf läuft Samsungs Bedienoberfläche Touchwiz. Das Galaxy S5 arbeitet in LTE-Netzen, unterstützt UMTS, GSM sowie Dual-Band-WLAN samt ac-Standard, NFC und Bluetooth 4.0.

Spezieller Akkustromsparmodus

Samsung hat in das Galaxy S5 einen neuartigen Stromsparmodus eingebaut. Wenn der Akku fast leer ist, werden alle Anzeigen auf schwarz-weiß geschaltet und dann soll sich das Smartphone noch locker 24 Stunden benutzen lassen. Im Smartphone wird ein 2.850-mAh-Akku verwendet, der ohne Probleme gewechselt werden kann. Bei einem Gewicht von 145 Gramm misst das Smartphone 142 x 72,5 x 8,1 mm.

Samsung will das Galaxy S5 weltweit am 11. April 2014 auf den Markt bringen. Was es kosten wird, hat der Hersteller nicht bekanntgegeben. Es dürfte preislich auf dem Niveau des Xperia Z2 liegen, das Sony ebenfalls auf dem Mobile World Congress vorgestellt hat und das 600 Euro kosten soll. Zum Vergleich: Das Galaxy S4 hatte Samsung vor knapp einem Jahr noch zum Preis von 650 Euro auf den Markt gebracht.

Nachtrag vom 25. Februar 2014, 9:48 Uhr

Sowohl O2 als auch die Deutsche Telekom haben bereits bekanntgegeben, das Galaxy S5 auf den Markt bringen zu wollen. Bei der Telekom kann das Galaxy S5 mit einem Laufzeitvertrag bestellt werden. Im kleinsten Complete-Comfort-Tarif kostet das Smartphone dann noch 350 Euro. Einen Preis ohne Vertrag nennt der Mobilfunknetzbetreiber nicht. Bei O2 kostet das Smartphone mit zweijähriger Ratenzahlung insgesamt 661 Euro. Samsung wollte auch auf Nachfrage noch keinen Gerätepreis für das Galaxy S5 nennen. Die Überschrift und der Vorspann wurden aktualisiert.

Nachtrag vom 25. Februar 2014, 16:45 Uhr

Wie unter anderem Androidcentral bemerkt hat, stehen dem Käufer eines Galaxy S5 mit 16 GByte gerade mal 7,8 GByte zur Verfügung. Bereits beim Galaxy S4 waren die Nutzer der 16-GByte-Ausführung enttäuscht, dass sie weniger Speicher im Gerät haben als sich angesichts der Spezifikationen erwarten ließ. Um so unverständlicher erscheint es, dass Samsung das Galaxy S5 weiterhin nur mit 16 GByte anbietet. Gerüchte hatten erwarten lassen, dass es das neue Modell nicht mehr mit 16 GByte geben und es stattdessen mit 32 oder 64 GByte Flash-Speicher verkauft werde.

Nachtrag vom 9. April 2014

Samsung hat zwei Tage vor dem Verkaufsstart des Galaxy S5 erstmals den Listenpreis für das Smartphone genannt: Es kostet regulär 700 Euro. Im Onlinehandel gibt es das Smartphone für rund 650 Euro zum Vorbestellen.

 Samsung Galaxy S5: Topsmartphone mit speziellem Stromsparmodus für 660 Euro

eye home zur Startseite
nykiel.marek 26. Feb 2014

Je nachdem wie du die Prioritäten setzt. Für mich ist z.B. µSD Slot eine absolute...

flasherle 26. Feb 2014

wo hast du denn das her? also mein z ultra hat runde ecke und keine eckigen ecken :)

nykiel.marek 26. Feb 2014

Nur weil du bis jetzt keine solcher Probleme hattest, heißt es nicht dass er immer so...

nykiel.marek 26. Feb 2014

Wegen dem fehlenden µSD Slot würde ich die 16GB Version, ehrlich gesagt, meiden. Es ist...

Curthi 26. Feb 2014

Also ich will auch kein Kabelloses Laden haben. Mein Handy liegt meißt aufm Nachttisch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 65,89€ (Bestpreis!)
  2. 355,81€
  3. 249,29€ (Vergleichspreis 305€)

Folgen Sie uns
       


  1. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  2. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  3. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers

  4. Microsoft gibt Entwarnung

    MS Paint bleibt

  5. BGH-Urteil

    Banken dürfen Geld für SMS-TANs verlangen

  6. Deep Space Gateway

    Lockheed baut eine Raumstation aus Spaceshuttle-Frachtmodul

  7. Auftragsfertiger

    Samsung will Marktanteil verdreifachen

  8. Android O

    Google veröffentlicht letzte Testversion vor Release

  9. Fruit Fly 2

    Mysteriöse Mac-Malware seit Jahren aktiv

  10. Poets One im Test

    Kleiner Preamp, großer Sound



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt
  2. Matebook X Huaweis erstes Notebook im Handel erhältlich
  3. Y6 (2017) und Y7 Huawei bringt zwei neue Einsteiger-Smartphones ab 180 Euro

  1. Re: Paint vs. UWP

    nille02 | 12:46

  2. Re: Also da lob ich mir doch meine Smartwatch

    Heldbock | 12:46

  3. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    GrandmasterA | 12:45

  4. Re: Quatschgeschwindigkeiten

    HiddenX | 12:45

  5. Re: Mal ehrlich: Würdet ihr da mitmachen?

    GossipGirl | 12:44


  1. 12:26

  2. 12:12

  3. 12:05

  4. 11:50

  5. 11:30

  6. 11:15

  7. 11:00

  8. 10:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel