Abo
  • Services:
Anzeige
Die Komponenten in Samsungs Galaxy S5 kosten um die 250 US-Dollar.
Die Komponenten in Samsungs Galaxy S5 kosten um die 250 US-Dollar. (Bild: David Ramos/Getty Images)

Samsung: Galaxy-S5-Bauteile teurer als beim iPhone 5S und Galaxy S4

Die Bauteile von Samsungs neuem Top-Smartphone Galaxy S5 kosten rund 250 US-Dollar, ergibt eine Analyse von IHS iSuppli. Damit sind sie teurer als die des Galaxy S4. Auch die Komponenten in Apples iPhone 5S kosten weniger. Samsung erwartet höhere Verkaufszahlen als bei der Markteinführung des Galaxy S4.

Anzeige

Exakt 251,52 US-Dollar kosten die Bauteile in Samsungs Galaxy S5. Das geht aus einer Analyse von IHS iSuppli hervor. Damit sind sie teurer als die des Vorgängermodells. Alle Komponenten von Samsungs Galaxy S4 kosteten zur Markteinführung 241 bis 244 US-Dollar.

Auch die Teile von Apples aktuellem Topmodell iPhone 5S kosten weniger. Beide Smartphones haben einen Fingerabdrucksensor, aber die Komponentenkosten des Apple-Smartphones lagen zur Markteinführung bei gerade mal 191 US-Dollar.

Display kostet 63 US-Dollar

Der Prozessor und der Speicher samt 32 GByte Flash-Speicher schlagen im Galaxy S5 zusammen nach iSupplis Angaben mit 102,37 US-Dollar zu Buche und sind der teuerste Posten. Der Prozessor alleine hat einen Wert von 41 US-Dollar. Das verwendete Display kostet 63 US-Dollar und für beide Kameras fallen 18,70 US-Dollar an.

Noch 11 US-Dollar kostet der austauschbare Akku. Für den Zusammenbau berechnet IHS iSuppli 5 US-Dolllar. Die Reparaturprofis von iFixit hatten das Galaxy S5 bereits vergangene Woche auseinandergenommen und urteilten, dass das Smartphone nur mäßig gut zu reparieren sei. Allerdings bekam es höhere Werte als das One (M8) von HTC.

Galaxy S5 kostet im Laden um die 650 Euro

Der Listenpreis für das Galaxy S5 mit 16 GByte liegt bei 700 Euro, aber vielfach ist das Smartphone für um die 650 Euro zu haben.

IHS iSuppli berücksichtigt nur den Preis der Bauteile und deren Zusammenbau, nicht aber die Forschungs- und Entwicklungsausgaben oder die Lizenzkosten für die Geräte sowie die Werbe- und Vertriebskosten. Die Differenz aus Materialkosten und Verkaufspreis zeigt also keineswegs die Summe, die der Hersteller mit dem Verkauf pro Gerät einnimmt.

Samsung erwartet höhere Verkaufszahlen als beim Galaxy S4

Noch will Samsung keine Verkaufszahlen zum Galaxy S5 nennen. Das Smartphone wird weltweit seit dem 11. April 2014 verkauft. Aber Yoon Han-kil, Senior Vice President in Samsungs Product Strategy Team, erklärte Reuters, dass die ersten Verkaufszahlen andeuteten, dass sich das Galaxy S5 noch besser als das Galaxy S4 verkaufe. Vom Galaxy S4 hatte Samsung im ersten Monat mehr als 10 Millionen Stück verkauft, 20 Millionen waren es nach zwei Monaten.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 16. Apr 2014

Und? Liegen die Geräte immer noch bei den Händlern oder wurden sie zwischenzeitlich...

Eheran 16. Apr 2014

Ja, klar, die kennen den (auch völlig stabilen) Preis bis auf den Cent genau... Weil sie...

Trollversteher 16. Apr 2014

Wenn ich die Tabelle und Deine Takt-Umrechnung auf den i5-4250U (1.3 GHz) anwende, ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  3. IT Services mpsna GmbH, Herten
  4. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 699€

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  2. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  3. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  4. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  5. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  6. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  7. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  8. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  9. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  10. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

  1. Re: Selbstgemachtes Problem

    bombinho | 03:12

  2. Re: Endlich Reißleine ziehen.

    bombinho | 03:09

  3. Re: Dagegen! [solution inside]

    bombinho | 03:02

  4. Re: Jamaika wird nicht halten

    plutoniumsulfat | 02:06

  5. Re: Wieso hat die PARTEI keine absolute Mehrheit?

    mnementh | 02:05


  1. 19:04

  2. 15:18

  3. 13:34

  4. 12:03

  5. 10:56

  6. 15:37

  7. 15:08

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel