Abo
  • IT-Karriere:

Samsung Galaxy S4: Floating-Touch-Bedienung und energiesparendes Display

Es sind neue Details zum kommenden Galaxy S4 bekanntgeworden. So wird Samsungs künftiges Top-Smartphone eine Floating-Touch-Bedienung erhalten, mit der ein Mauszeiger ohne Displayberührung bewegt werden kann. Außerdem ist ein energiesparendes Display geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung zeigt Galaxy S4 am 14. März 2013 in New York.
Samsung zeigt Galaxy S4 am 14. März 2013 in New York. (Bild: David Becker/Getty Images)

Die Floating-Touch-Bedienung hat Sony vor knapp einem Jahr mit dem Xperia Sola eingeführt, nun will Samsung das Bedienungskonzept in das kommende Galaxy S4 integrieren. Das hat Sammobile.com von einem Insider erfahren. Mittels Floating Touch kann der Nutzer den Finger über den Touchscreen schweben lassen und so einen Mauszeiger auf dem Display bewegen. Wird der Touchscreen dann kurz berührt, entspricht das einem Mausklick.

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  2. BWI GmbH, Weiden in der Oberpfalz

Mit diesem Ansatz erhalten moderne Touchscreens eine Art Maussteuerung, mit der kleine Bedienungselemente gut angesteuert werden können. Auf Webseiten etwa sollen sich Links so leichter als mit der herkömmlichen Touch-Bedienung öffnen lassen. Ein etwas ähnliches Bedienungskonzept hat Samsung in die Galaxy-Note-Modelle implementiert, allerdings war dazu der S-Pen-Stift erforderlich.

Green-Pholed verspricht eine längere Akkulaufzeit

Als weiteres Ausstattungsdetail wurde Sammobile.com zugetragen: Das Galaxy S4 soll eine neuartige Displaytechnik namens Green-Pholed verwenden, die bis zu 25 Prozent weniger Strom als bisherige Amoled-Panels verbrauchen soll. Damit der Energieverbrauch weiter gesenkt werden kann. Touchscreens gehören bei modernen Smartphones zu den Elementen mit dem größten Strombedarf, so dass sich ein geringerer Strombedarf an dieser Stelle direkt auf eine längere Einsatzdauer der Geräte auswirken könnte.

Galaxy S4 erscheint mit Android 4.2.1

Das Galaxy S4 soll bereits mit Android 4.2.1 alias Jelly Bean auf den Markt kommen und Samsung will noch im Monat der Markteinführung ein Update auf die aktuelle Android-Version 4.2.2 ausliefern. Nähere Details dazu liegen noch nicht vor.

Kürzlich wurde bekannt, dass das Galaxy S4 spezielle Funktionen erhält. So soll der Nutzer mittels der Funktion Smart Scroll nur mit Augenbewegungen etwa durch Webseiten scrollen können. Smart Pause unterbricht die Videowiedergabe, wenn der Zuschauer seine Augen nicht mehr auf das Display richtet.

Samsung will das Galaxy S4 am Abend des 14. März 2013 in New York vorstellen. Nach deutscher Zeit wird es in der Nacht vom 14. auf den 15. März 2013 gezeigt. Zur Hardwareausstattung gibt es derzeit sich zum Teil widersprechende Gerüchte. Das Galaxy S4 wird die Nachfolge des Galaxy S3 antreten und dann das aktuelle Topsmartphone von Samsung sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Division 2: Standard Edition, Call of Duty: Black Ops 4, Red Dead Redemption 2)
  2. 4,67€
  3. 4,99€
  4. 4,99€

humpfor 11. Mär 2013

Gerade auf meinem iPod Touch (iOS 4.X) die Karten App gestartet. Da steht nie irgendwas...

rabatz 11. Mär 2013

Ich behaupte mal, dass 95% der Internetuser es schlicht egal ist, welche Seite Flash...

x2k 11. Mär 2013

Bleibt noch zu hoffen das Samsung es endlich mal schafft Release Notes seiner firmware...

expat 11. Mär 2013

Ich hoffe der Fehler wird nicht noch mal gemacht (wie beim Atrix). Für ein Stück Plastik...


Folgen Sie uns
       


Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019)

Cray X ist ein aktives Exoskelett, das beim Heben unterstützt. Das Video stellt das System vor.

Cray X Exoskelett angesehen (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. P30 Pro Teardown gewährt Blick auf Huaweis Periskop-Teleobjektiv
  2. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  3. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    •  /