Abo
  • Services:

Samsung: Galaxy S4 bekommt Lollipop

Samsung hat in Deutschland mit der Verteilung von Lollipop für das Galaxy S4 begonnen. Erste Kunden erhalten die bereits veraltete Android-Version 5.0.1. Ob es ein Update auf Android 5.1 geben wird, ist nicht bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung verteilt Android 5.0 für das Galaxy S4.
Samsung verteilt Android 5.0 für das Galaxy S4. (Bild: Don Emmert/AFP/Getty Images)

Seit dem Wochenende erhält das Galaxy S4 ein Update auf Android 5.0.1 alias Lollipop. Samsung beginnt mit der Verteilung auf Geräten, die bei Vodafone gekauft und die im freien Handel erworben wurden. Es könnte einige Tage dauern, bis auch die anderen Modelle das Update erhalten. Im Fall des Galaxy S5 mussten etwa Kunden von O2 und der Deutschen Telekom rund zehn Tage warten.

Weniger verringerter Speicher nach Update

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn

Mit dem Update gibt es eine aktualisierte Touchwiz-Version, und es bringt die neuen Heads-up-Benachrichtigungen, den neuen Sperrbildschirm sowie die veränderten Schnelleinstellungen. Nach Angaben von Allabout Samsung verringert sich der interne Speicher durch das Update um ein knappes GByte.

Das Galaxy S5 erhielt Lollipop bereits im Januar 2015, Besitzer eines Galaxy S4 mussten sich knapp drei Monate länger gedulden. Samsung hatte das Update für das Galaxy S4 für das erste Quartal 2015 angekündigt und den Termin ganz knapp eingehalten. Google hatte Android 5.0 alias Lollipop vor mittlerweile knapp fünf Monaten veröffentlicht. In diesem Monat erschien bereits das Update auf Android 5.1, das einige wichtige Verbesserungen bringt und vor allem Fehler in Lollipop beseitigt.

Samsung verteilt alte Lollipop-Version

Besitzer eines Galaxy S4 erhalten jetzt Android 5.0.1 und weder die Version 5.0.2 noch die aktuelle Version. Derzeit ist nicht bekannt, ob Samsung später eine aktuellere Version verteilt. Das aktuelle Update wird drahtlos verteilt und kann alternativ mit Samsungs Kies-Software installiert werden.

Wie gewohnt wird das Update schubweise verteilt. Daher kommt es nicht bei allen Nutzern sofort an, es kann unter Umständen etwas dauern, bis die Aktualisierung drahtlos heruntergeladen werden kann. Das Update ist etwa 1 GByte groß. Es empfiehlt sich daher, die Aktualisierung über eine WLAN-Verbindung herunterzuladen.

Nachdem Samsung im Januar 2015 das Galaxy S5 mit Lollipop versorgt hatte, folgten im Februar 2015 das Galaxy Note 3 und das Galaxy Note 4. Bisher hat Samsung also nur Topmodelle mit Android 5.0 bestückt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  2. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  3. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  4. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)

wilmue001 31. Mär 2015

Ich hab das Gerät neu aufgesetzt . Läuft doch alles einwandfrei das der Speicher sich...

plutoniumsulfat 31. Mär 2015

Danke, Februar ist ja schon vorbei :D

exxo 31. Mär 2015

Wenn er hier postet kann er nur noch ein sachkundiger User sein :-P

plutoniumsulfat 31. Mär 2015

Du hast auf den falschen Beitrag geantwortet.

plutoniumsulfat 31. Mär 2015

Naja, eigentlich nicht ganz, immerhin werden ja nur ein paar Apps installiert. Eine...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /