Abo
  • Services:

Leistung und Benchmarks

Im Geräte-Benchmark Geekbench 2 erreicht das S4 Active mit 3.168 Punkten aufgrund des gleichen Prozessors fast den gleichen Wert wie das normale S4 (3.164). Das HTC One, das ebenfalls den Snapdragon 600 eingebaut hat, liegt mit knapp 3.000 Punkten gleichauf. Google Nexus 4 schafft hier mit 2.278 Punkten deutlich weniger, ebenso Sonys spritzgeschütztes Smartphone Xperia Z mit 2.017 Zählern.

  • Das Galaxy S4 Active von Samsung (Bild: Tobias Költzsch)
  • Das Outdoor-Smartphone ist nach IP67 staubdicht und kann 30 Minuten lang in maximal 1 Meter Tiefe unter Wasser gehalten werden. (Bild: Tobias Költzsch)
  • Auf der Rückseite ist eine 8-Megapixel-Kamera angebracht. (Bild: Tobias Költzsch)
  • Weder Spritzwasser noch längere Tauchgänge können dem S4 Active etwas anhaben. (Bild: Tobias Költzsch)
  • Der USB-Anschluss ist mit einem Gummideckel geschützt. (Bild: Tobias Költzsch)
  • Im abnehmbaren Rückdeckel sitzt eine Gummilippe, die den Akku und die Kartenslots vor Wasser schützt. (Bild: Tobias Költzsch)
  • Für einen wirksamen Schutz vor Wasser und Staub muss der Rückdeckel allerdings richtig aufsitzen. (Bild: Tobias Költzsch)
  • Das Galaxy S4 Active während eines Tauchgangs. (Bild: Tobias Költzsch)
  • Die Qualität der Kamera ist gut, die Bilder haben eine gute Schärfe und einen angenehmen Kontrast. (Bild: Tobias Költzsch)
  • Mit den bereits vom normalen Galaxy S4 gewohnten Zusatzfunktionen können unter anderem auch Panorama-Aufnahmen gemacht werden. (Bild: Tobias Költzsch)
Für einen wirksamen Schutz vor Wasser und Staub muss der Rückdeckel allerdings richtig aufsitzen. (Bild: Tobias Költzsch)
Stellenmarkt
  1. Rodenstock GmbH, München
  2. DFL Digital Sports GmbH, Köln

Primate Labs hat mit Geekbench 3 vor kurzem eine neue Version seines Benchmark-Programms veröffentlicht. Hier erreicht das S4 Active im Multicore-Test 1.817 Zähler, im Single-Core-Test 662 Punkte.

Auch in den Grafik-Benchmarks schneidet das S4 Active sehr gut ab. Im Egypt-HD-Test des GFX-2.7-Benchmarks kommt das Smartphone wie das normale S4 auf 41 fps im Oncreen-Modus. Sonys Xperia Z schafft hier 31 fps. Im anspruchsvolleren T-Rex-HD-Test schafft das S4 Active ebenfalls im Onscreen-Modus 15 fps.

Der Icestorm-Test des 3DMark ergab gute 11.294 Punkte, damit liegt das Smartphone knapp hinter dem HTC One mit 11.873 Punkten und vor dem Nexus 4 mit 9.472 Zählern. Im anspruchsvolleren Icestorm-Extreme-Test schafft das S4 Active einen ebenso guten Wert von 6.739 Punkten, das HTC One erreicht hier 7.000 Punkte, das Nexus 4 sogar 7.124.

Ruckelfreie und flüssige Darstellung

Wie die guten Benchmark-Ergebnisse erwarten lassen, stellt das S4 Active aufgrund der verbauten Hardware Menüs und Inhalte flüssig und ruckelfrei dar. Auch bei mehreren offenen Programmen werden Apps ohne nennenswerte Verzögerung geöffnet. Der Stock-Browser stellt Internetseiten ebenso ruckelfrei dar.

Auch grafikintensive Spiele wie das neue Riptide GP 2 können Nutzer ohne Ruckler spielen. Auch bei Stellen, wo beispielsweise das Huawei Ascend P6 mit seinem schwächeren Quad-Core-Prozessor in die Knie ging, lief das Spiel auf dem S4 Active absolut flüssig.

 Gute AkkulaufzeitVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate vorbestellen
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Catwiesel.318d 07. Mär 2015

Hallo Leute Ja genau wo liegt das Problem? Habe den gleichen Mist. Rooten funzt aber...

Normen 29. Aug 2013

Der Kompass wird aber nicht mitels GPS kalibriert - so genau ist das nicht. Es werden...

zeko 28. Aug 2013

Ich hab einige Videoaufnahmen gesehen, die mit einem Samsung Galaxy XY gemacht wurden und...

Thobar 28. Aug 2013

Es ist ja auch immer eine Frage der Handlichkeit in der Zeit, in der man nicht quer durch...

Thobar 28. Aug 2013

Wenn man vor die Haustür geht, kann das Gerät stärkeren Schmutzbelastungen und Regen...


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /