Samsung: Galaxy S20 Ultra landet bei DxO-Kameratest nur auf Platz 7

Vor Samsungs aktuellem Top-Smartphone liegen sechs Modelle chinesischer Konkurrenten.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Galaxy S20 Ultra von Samsung
Das Galaxy S20 Ultra von Samsung (Bild: Daniel Pook/Golem.de)

Samsungs Smartphone Galaxy S20 Ultra mit Dreifachkamera und 108-Megapixel-Sensor kommt im Kameratest der Webseite DxO Mark auf einen siebten Platz. Für Samsung, die bei ihrem aktuellen Top-Smartphone die Kamerakonfiguration samt Sensoren komplett geändert haben, dürfte dies ein enttäuschendes Ergebnis sein.

Vor dem Galaxy S20 Ultra liegen zwei Huawei-Geräte, zwei Modelle von Honor sowie je ein Smartphone von Oppo und Xiaomi. Das Samsung-Gerät erreicht einen Gesamtwert von 122 Punkten; die Rangliste führt das Huawei P40 Pro mit 128 Punkten an, gefolgt vom Honor 30 Pro+ und dem Oppo Find X2 Pro.

Das Galaxy S20 Ultra schneidet im DxO-Mark-Test gut bei der Farbwiedergabe, der Dynamik und der Qualität der Superweitwinkelkamera ab. Negativ fallen den Testern unter anderem der langsame Autofokus bei schlechter Beleuchtung, eine Unterbelichtung bei Nachtaufnahmen und die Artefaktzunahme bei Teleaufnahmen auf.

Samsung Galaxy S20 Ultra schneidet auch bei Golem.de schwächer als die Konkurrenz ab

Diese Beobachtungen decken sich mit dem Test von Golem.de: Bei Teleaufnahmen liefert das Galaxy S20 Ultra merklich schlechtere Aufnahmen ab als das P40 Pro und das Mi 10 Pro. Interessanterweise verwendet Xiaomi beim Mi 10 Pro ebenfalls einen Samsung-Sensor, es handelt sich um den Vorgänger des im Galaxy S20 Ultra verbauten Chips. Samsung scheint die Software nicht so gut hinzubekommen wie Xiaomi, besonders, was die Artefakte betrifft.

Auch bei den Videoaufnahmen kommt das neue Samsung-Topmodell laut DxO Mark nicht an die Konkurrenz aus China heran. Das Smartphone erreicht insgesamt 102 Punkte im Videotest; das P40 Pro kommt auf 105 Punkte, das Find X2 Pro auf 104 Punkte, ebenso das Mi 10 Pro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Suchmaschine
Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online

Microsoft will ChatGPT in die Suchmaschine Bing einbauen. Was uns erwartet, konnten einige Nutzer kurzfristig sehen.

Suchmaschine: Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online
Artikel
  1. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  2. Madison Square Garden: Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab
    Madison Square Garden
    Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab

    Im New Yorker Madison Square Garden kommt seit Jahren Gesichtserkennungs-Software zum Einsatz - mit unangenehmen Folgen für Kanzleimitarbeiter.

  3. Nach Prämiensenkung: Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet
    Nach Prämiensenkung
    Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet

    Die Förderprämien für Elektroautos wurden gesenkt, was nach Ansicht der Autohersteller zu einem Rückgang des Marktanteils führen wird.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Roccat Magma + Burst Pro 59€ • Roccat Vulcan 121 89,99€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate: Toshiba MG10 20 TB 299€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: Fastro MS200 SSD 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • RAM-Tiefstpreise • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /