Samsung: Galaxy S20 hat versteckten 96-Hz-Modus

Die akkuschonende Alternative zur Bildrate mit 120 Hz lässt sich mittels einer einfachen App einschalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Galaxy S20 Ultra von Samsung
Das Galaxy S20 Ultra von Samsung (Bild: Daniel Pook/Golem.de)

Die Webseite XDA Developers hat beim Galaxy S20 einen versteckten Modus entdeckt, der die Bildrate auf 96 Hz festlegt. In den Systemeinstellungen können Nutzer normalerweise nur zwischen 60 und 120 Hz wählen. Die versteckte Option findet sich auch auf dem Galaxy S20 Ultra, wie Golem.de nachgeprüft hat.

Stellenmarkt
  1. Entwickler Elektronik und Kommunikationstechnik (IoT) (m/w/d)
    Gratz Engineering GmbH, Stuttgart
  2. SAP MM Senior Prozess-Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
Detailsuche

Die Bildrate bestimmt, wie flüssig Inhalte auf dem Display dargestellt werden. Der 120-Hz-Modus führt beispielsweise beim Scrollen zu flüssigeren Bewegungen, auch bei Spielen kann die höhere Bildrate aufgrund einer geringeren Verzögerung vorteilhaft sein. Der Nachteil an 120 Hz ist, dass während der Nutzung der Akku schneller geleert wird.

Bei einer Bildrate von 60 Hz hingegen wird der Akku weniger belastet, dafür ist die Darstellung im direkten Vergleich weniger geschmeidig. Manche Hersteller bieten daher als Kompromiss 90 Hz als Einstellung an - Samsung nicht. Möglich ist die Einstellung allerdings über einen Shell-Befehl schon.

Einfache App zur Modusauswahl verfügbar

Damit unerfahrene Nutzer sich nicht damit herumschlagen müssen, hat ein XDA-Developer-Forenmitglied eine kleine App programmiert. Über diese lässt sich einfach zwischen 120 Hz und 96 Hz umschalten. Wie bei der 120-Hz-Einstellung ist auch der 96-Hz-Modus nur mit einer Full-HD-Auflösung nutzbar, und nicht, wie der 60-Hz-Modus, bei voller Auflösung.

Wir haben die App auf dem Galaxy S20 Ultra ausprobiert. Laut der Testseite Testufo.com funktioniert die Anwendung, wir können damit zwischen den Modi umschalten. Es lassen sich auch Direktzugriffe auf dem Startbildschirm ablegen. Eine genaue Übersicht, wie viel länger die Laufzeit mit 96 Hz gegenüber 120 Hz ist, gibt es noch nicht - theoretisch sollte sie aber länger sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Square Enix: Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt
    Square Enix
    Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt

    E3 2021 Erinnert an Mass Effect, aber mit Humor und Groot: Square Enix will noch 2021 das Solo-Abenteuer Guardians of the Galaxy veröffentlichen.

  3. Bethesda: Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps
    Bethesda
    Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps

    E3 2021 Der Teaser von Starfield lädt zum Knoblen ein, Redfall bietet Blutsauger - und Doom Eternal erhält das Next-Gen-Grafikupdate.

Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /