• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung: Galaxy S10 5G kommt zu allen Netzbetreibern in Deutschland

Zusammen mit den anderen drei Geräten der Galaxy-S10-Serie hat Samsung auch eine 5G-Version des Topsmartphones vorgestellt. Das Gerät mit schnellem mobilem Internet soll im Sommer 2019 bei den großen europäischen Netzanbietern erscheinen, auch in Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Galaxy S10 5G
Das Galaxy S10 5G (Bild: Areamobile)

Samsungs Galaxy S10 5G soll im Sommer 2019 in Deutschland bei den Netzanbietern Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica erhältlich sein. Damit wird das 5G-Smartphone von allen großen Netzanbietern hierzulande vertrieben.

Stellenmarkt
  1. Deutsche WindGuard Consulting GmbH, Varel
  2. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin

Samsung hat zudem weitere Partnerschaften bekanntgegeben, insgesamt soll das Galaxy S10 5G in Europa in sechs Ländern bei acht Providern erhältlich sein. Neben Deutschland wird das Smartphone auch in Frankreich, Italien, Spanien, Großbritannien und der Schweiz bei Netzanbietern verfügbar sein. Zu den weiteren Anbietern zählen EE, Orange, Sunrise, Swisscom und TIM.

Das Galaxy S10 5G ist technisch mit dem Galaxy S10+ in weiten Teilen identisch, weist aber einige Besonderheiten auf. So ist das Display mit einer Größe von 6,7 Zoll noch größer als beim Galaxy S10+, das auf 6,4 Zoll kommt.

Größeres Display, mehr Kameras, größerer Akku

Außerdem hat das Galaxy S10 5G einen größeren Akku sowie eine zusätzliche Kamera: Zu den drei Kameras, die auch das Galaxy S10+ aufweist, kommt eine ToF-Kamera (Time of Flight), die mittels Infrarotstrahlen Entfernungen genauer messen kann. Außerdem unterstützt das Smartphone natürlich als einziges der Reihe schnelle Netzwerkverbindungen mit 5G.

Einen Preis hat Samsung für das Galaxy S10 5G noch nicht bekanntgegeben. Es ist anzunehmen, dass es das Smartphone nur bei den Netzanbietern in Verbindung mit einem entsprechenden Vertrag geben wird. Zum Vergleich: Das Galaxy S10+ kostet je nach Speicherausstattung zwischen 1.250 und 1.600 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,99€ (Bestpreis mit Otto)
  2. (u. a. Sandisk SSD Plus 1TB 91,99€, WD MyBook 8TB HDD für 139,90€, Crucial P2 2TB PCIe-SSD...
  3. (u. a. Roborock S5 Max Saugroboter mit Wischfunktion für 364€, Xiaomi Stielstaubsauger für...
  4. (u. a. Samsung Kopfhörer und Watches (u. a. Galaxy Buds Live In-Ears für 89,99€, Galaxy Watch...

Role88 22. Feb 2019

Habs erst seit 2 Monaten einen 4G Vertrag in Deutschland, davor Congstar ohne LTE.


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Star auf Disney+: Erstmal sollten Fehler korrigiert werden
    Star auf Disney+
    Erstmal sollten Fehler korrigiert werden

    Statt zunächst Fehler zu beheben, bringt Disney+ lieber neue Inhalte - und damit auch neue Fehler.
    Ein IMHO von Ingo Pakalski

    1. Neue Profile von Disney+ im Hands-on Gelungener PIN-Schutz und alte Fehler
    2. Netflix-Konkurrenz Disney+ noch zum günstigeren Abopreis zu bekommen
    3. Raya und der letzte Drache Zweiter VIP-Film kostet bei Disney+ 22 Euro zusätzlich

    Bundestagswahl 2021: Die Rache der Uploadfilter
    Bundestagswahl 2021
    Die Rache der Uploadfilter

    Die Bundestagswahl im September scheint immer noch weit weg zu sein. Doch gerade das Thema Corona könnte die Digitalisierung in den Mittelpunkt des Wahlkampfs rücken.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis


        •  /