• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung: "Galaxy S3 verkauft sich besser als erwartet"

Samsung erwartet, noch im Juli 10 Millionen Stück des Galaxy S3 abzusetzen. Laut Spartenchef J.K. Shin war der Konzern vom Erfolg des Europastarts überrascht.

Artikel veröffentlicht am ,
J.K. Shin am 25. Juni 2012 in Seoul
J.K. Shin am 25. Juni 2012 in Seoul (Bild: Lee Jae Won/Reuters)

Samsung Electronics erwartet, bis Juli 2012 zehn Millionen Galaxy S3 zu verkaufen. Das sagte J.K. Shin, Chef der Telekommunikationssparte des südkoreanischen Konzerns, am 25. Juni 2012 laut einem Bericht des Wall Street Journals. Das Smartphone erschien in Europa am 29. Mai 2012 und ging weltweit in den Verkauf. In Deutschland war das Smartphone wegen Lieferproblemen bei einigen Händlern erst Anfang Juni 2012 zu bekommen.

Stellenmarkt
  1. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

"Wir bekommen in Übersee sehr viel bessere Reaktionen, als wir erwartet haben", erklärte Shin. Eine Gewinnprognose für den Konzernbereich stellte Shin nicht auf. Im ersten Quartal 2012 erzielte der Bereich einen Gewinn von 4,3 Billionen Won (2,54 Milliarden Euro).

In Südkorea geht das Galaxy S3 heute in den Verkauf, in den USA startete es am 21. Juni 2012. Von den zwei Vorgängermodellen des Galaxy-S-Modells verkaufte der Elektronikkonzern in den vergangenen zwei Jahren 50 Millionen Stück.

Das Unternehmen werde zudem Beschwerden eines Galaxy-S3-Besitzers nachgehen, dessen Gerät überhitzte und teilweise in Flammen aufging, kündigte Shin an. Eine erste Untersuchung habe ergeben, dass es sich nicht um eine Akkuexplosion gehandelt habe. Der Vorfall hatte sich am 20. Juni 2012 in Irland ereignet.

Das Unternehmen verkaufte im ersten Quartal 93,5 Millionen Mobiltelefone, ein Zuwachs um 36 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, berichteten die Analysten von Strategy Analytics. Nokia setzte 82,7 Millionen Geräte ab, ein Rückgang um 24 Prozent. Apple verkaufte 35,1 Millionen iPhones und steigerte den Absatz damit um 89 Prozent. Samsung verkaufte 44,5 Millionen Smartphones im ersten Quartal 2012.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 759€ (Bestpreis)
  2. (u. a. be quiet! Straight Power 11 Platinum 850Watt PC-Netzteil für 154,90€, Heitronic...
  3. 172,90€
  4. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...

Gu4rdi4n 03. Jul 2012

S3 in Mikrowelle -> Mikrowelle funkt auf Bluetooth frequenz -> S3 in auto -> Bluetooth...

Gu4rdi4n 03. Jul 2012

kann ich dir sagen: Apple wird untergehen. Alle so hart verteidigten "Vorteile" wären...

bugmenot 27. Jun 2012

Die Anwendungen starten sich beim Einloggen in ein IP-Netz selbstständig und müssen...

misterunknown 26. Jun 2012

Dein Szenario ist ja nicht unrealistisch. Wer weiß schon, was in 5 Jahren ist, in dieser...

michi5579 25. Jun 2012

lol. thx. Habs einfach nicht geblickt, haha! Das ist das Problem wenn man sich gar nicht...


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /