Abo
  • Services:
Anzeige
Mit dem Galaxy Note 7 hatte Samsung eher Pech.
Mit dem Galaxy Note 7 hatte Samsung eher Pech. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Samsung: Galaxy Note 8 kommt wohl ohne Display-Fingerabdrucksensor

Mit dem Galaxy Note 7 hatte Samsung eher Pech.
Mit dem Galaxy Note 7 hatte Samsung eher Pech. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Samsungs kommendes Stift-Smartphone Galaxy Note 8 wird wohl keinen im Display integrierten Fingerabdrucksensor haben: Insidern zufolge hat der südkoreanische Hersteller Probleme mit der Umsetzung der neuen Technik.

Das von Samsung bereits angekündigte Smartphone Galaxy Note 8 wird offenbar ohne einen in das Display eingebauten Fingerabdrucksensor erscheinen. Verschiedene mit der Sache vertraute Personen hatten dies der südkoreanischen Tageszeitung Korea Herald erklärt.

Anzeige

Sensor unter dem Display würde Platz sparen

Statt wie bei den bisherigen Samsung-Smartphones soll der Sensor nicht in einem separaten Feld untergebracht sein, sondern unsichtbar unterhalb des Displays. Das würde Platz sparen und nicht das Design des Gerätes stören.

Den Quellen zufolge habe Samsung Probleme mit der Umsetzung der neuen Technik. Ein Problem sei es, den Sensor unsichtbar unterhalb des Bildschirms zu verstecken, da die Chips dafür nicht durchsichtig sind. Zudem soll die Ausfallrate momentan noch zu hoch sein, als dass Samsung eine Serienfertigung rechtfertigen könne.

Einer anderen Quelle zufolge soll es zudem Probleme mit der Sicherheit geben. Diese Auskunft soll von Samsung selber stammen und von einer südkoreanischen Nachrichtenquelle zitiert worden sein.

Sensor beim Galaxy S8 ungünstig positioniert

Wo Samsung den Fingerabdrucksensor stattdessen platzieren will, konnte keine der Quellen sagen. Denkbar ist, dass Samsung wieder einen Homebutton mit integriertem Sensor einbaut, wie es der Hersteller bisher getan hat. Eine andere Möglichkeit ist, den Finegrabdrucksensor auf der Rückseite einzubauen.

Diese Lösung hat Samsung beim Galaxy S8 gewählt. Dort ist aufgrund des neuen Display-Formates von 2:1 kein Platz mehr auf der Vorderseite für einen physischen Homebutton. Die auf der Rückseite gewählte Stelle ist beim Galaxy S8 allerdings äußerst unglücklich gewählt.

Die Sensorfläche liegt genau neben der Kamera. Beide sind haptisch kaum voneinander zu unterscheiden. Dadurch haben wir für unserem Geschmack unseren Zeigefinger zu oft auf die falsche Fläche gelegt, was im Alltag nervt.


eye home zur Startseite
Dwalinn 20. Jun 2017

Sicher? Die Test die ich bisher gesehen habe (unter anderem gegen das neue Sony Z mit...

Themenstart

bennob87 20. Jun 2017

Wir bleiben gespannt! Zurück zum Sport.

Themenstart

Unix_Linux 19. Jun 2017

Sensor auf der Rückseite ist Unsinn. Ich will das Gerät auch einschalten wenn es auf dem...

Themenstart

das_mav 19. Jun 2017

Das mit dem "anständig reagieren" sollte man dann aber auch gleich tun - die damals...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Harvey Nash GmbH, Karlsruhe
  2. Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin
  3. Takata Ignition Systems GmbH, Schönebeck
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und 19% MwSt zurück bekommen

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Cast AR trotz Valve-Technologietransfer am Ende

  2. Online-Banking

    Zahlungsdienste der Commerzbank ausgefallen

  3. Fritz-Labor-Version

    AVM baut Mesh-WLAN in seine Router und Repeater ein

  4. Smartphone

    Der Verkauf des Oneplus Five beginnt

  5. Sprint

    Milliardenfusion der Telekom in USA wird noch größer

  6. Aruba HPE

    Indoor-Tracking leicht gemacht

  7. Messaging

    Google Talk wird durch Hangouts abgelöst

  8. Eyetracking

    Apple soll brandenburgische Firma Sensomotoric gekauft haben

  9. Forschungsprogramm

    Apple least Autos für autonomes Fahren bei Hertz

  10. Apple

    Öffentliche Beta von iOS 11 erschienen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

Neues iPad Pro im Test: Von der Hardware her ein Laptop
Neues iPad Pro im Test
Von der Hardware her ein Laptop
  1. iFixit iPad Pro 10,5 Zoll intern ein geschrumpftes 12,9 Zoll Modell
  2. Office kostenpflichtig Das iPad Pro 10,5 Zoll ist Microsoft zu groß
  3. Hintergrundbeleuchtung Logitech bringt Hülle mit abnehmbarer Tastatur für iPad Pro

Oneplus Five im Test: Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
Oneplus Five im Test
Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen

  1. Re: Kleiner Fehler...

    mw (Golem.de) | 10:53

  2. Es ist schon krank was da so alles beschlossen...

    sttn | 10:52

  3. Re: Repeater 1750E per LAN anschließen?

    georg2006 | 10:49

  4. "Sensomotoric Instruments" heißen die. kt

    otraupe | 10:47

  5. Re: ALB- oder ALPTRAUM?

    gadthrawn | 10:45


  1. 10:59

  2. 10:44

  3. 10:27

  4. 09:47

  5. 09:41

  6. 09:31

  7. 08:48

  8. 08:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel