Abo
  • Services:
Anzeige
Ausschalten genügt nicht mehr: Das Galaxy Note 7 wird aus Flugzeugen verbannt.
Ausschalten genügt nicht mehr: Das Galaxy Note 7 wird aus Flugzeugen verbannt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Samsung: Galaxy Note 7 bei ersten Airlines komplett verboten

Ausschalten genügt nicht mehr: Das Galaxy Note 7 wird aus Flugzeugen verbannt.
Ausschalten genügt nicht mehr: Das Galaxy Note 7 wird aus Flugzeugen verbannt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Samsungs Galaxy Note 7 darf nicht mehr auf Air-Berlin-Flüge mitgenommen werden. Auch in den USA ist das Gerät an Bord von Flugzeugen ab sofort komplett verboten - Ausschalten ist nicht mehr genug.

Das Galaxy Note 7 ist auf allen Flügen innerhalb der und in die USA verboten. Das Verbot gilt ab dem 15. Oktober 2016. In Europa ist das Smartphone auf Flügen von Air Berlin an Bord nicht mehr erlaubt. Ein Sprecher der Lufthansa teilte mit, das Unternehmen fordere seine Passagiere auf, die Geräte nicht auf US-Flüge mitzunehmen.

Anzeige

Ausschalten reicht nicht mehr

Bisher hatten Fluggesellschaften lediglich darauf hingewiesen, das unter Brandverdacht stehende Gerät an Bord auszuschalten und nicht zu laden. In den vergangenen Wochen hatten immer mehr Gesellschaften im Rahmen der Sicherheitshinweise entsprechende Ansagen gemacht.

In Einzelfällen hatte das Galaxy Note 7 angefangen zu brennen. Das zugrundeliegende Problem war so schwerwiegend, dass Samsung das Gerät mittlerweile vom Markt genommen und eingestellt hat. Aus Sicht der US-Behörde stellen die Samsung-Geräte ein Sicherheitsrisiko dar.

Einreise mit Galaxy Note 7 steht unter Strafe

Wer mit dem Galaxy Note 7 per Flugzeug in die USA einreise und dabei erwischt werde, müsse mit einer Strafe rechnen, kündigte das US-Verkehrsministerium an. Die Telefone dürften auch nicht mehr als Luftfracht verschickt werden.

Die Gepäckkontrollen an deutschen Flughäfen werden deshalb aber nicht verschärft. "Das wird nicht von der Bundespolizei kontrolliert", sagte ein Sprecher der Bundespolizei, die für die Kontrollen zuständig ist.

Hotline für betroffene Note-7-Nutzer

Für Flugreisende, die noch ein Galaxy Note 7 haben, hat Samsung eine Hotline eingerichtet. Unter der Nummer +49 6196 934 0 262 können sich Kunden über die aktuelle Lage informieren und für einen kurzfristigen Austausch-Service am Flughafen anmelden. Dort erhalten die Kunden dann vor dem Abflug noch ein Austauschgerät, um die Reise nicht ohne Smartphone antreten zu müssen.

Nachtrag vom 19. Oktober 2016, 16:26 Uhr

Samsung hat mittlerweile eine Hotline für Flugreisende eingerichtet, die noch ein Galaxy Note 7 besitzen. Der Artikel wurde um die Telefonnummer ergänzt.


eye home zur Startseite
burnz 19. Okt 2016

Laut Lufthansa Facebook Seite nun auch komplett verboten: https://www.facebook.com...

LH 19. Okt 2016

Du verwechselst "Sie sagen es dir nicht" mit "Sie wissen es nicht". Natürlich wissen sie...

nasenweis 17. Okt 2016

... wohl eher weil jemand wie du meint das der Hersteller unbedeutend sei...

Crossfire579 16. Okt 2016

Nicht auszudenken was passiert wenn einer das Note deswegen in den Koffer packt und es...

Moe479 15. Okt 2016

Was sagt das LBA dazu?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. EidosMedia GmbH, Frankfurt am Main
  2. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  3. Elektror airsystems GmbH, Ostfildern bei Stuttgart
  4. Consors Finanz, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit LG-TV-Angeboten: 55EG9A7V für 899€, OLED65B7D für 2.249€ und SJ1 Soundbar für...
  2. 277€
  3. 88€

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Als fast Gehörloser kann ich sagen: Unnötig!

    JackIsBlack | 22:42

  2. Re: Andere Frage!

    JackIsBlack | 22:37

  3. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    user0345 | 22:29

  4. Re: Habe noch nie verstanden...

    Teebecher | 22:23

  5. Re: Was ist mit Salt?

    SJ | 22:18


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel