Abo
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Das Galaxy Note 4 kostet im Onlinehandel 700 Euro und ist bereits bei einigen Händlern lieferbar. Großflächig ist das Smartphone noch nicht erhältlich.

  • Samsungs neues Galaxy Note 4 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Display des Note 4 ist weiterhin 5,7 Zoll groß, die Auflösung mit 2.560 x 1.440 Pixeln aber deutlich erhöht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Dadurch wirken Bildschirminhalte sehr scharf. Zudem ist das Display sehr blickwinkelstabil. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Kamera hat 16 Megapixel, unterhalb ist der LED-Blitz, der Autofokussensor und der Pulsmesser eingebaut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auch das Note 4 hat wieder einen Eingabestift, dessen Empfindlichkeit Samsung von 1.024 Druckpunkten auf 2.048 erhöht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Rahmen ist laut Samsung aus Metall, dies betrifft aber nur die beiden silbernen Streifen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Note 4 hat einen Fingerabdrucksensor, der zuverlässiger arbeitet als der des Galaxy S5. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Stiftfunktionen hat Samsung erweitert. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Akku ist wie bei Samsung üblich wechselbar, die Laufzeit ist hoch. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Fotos der 16-Megapixel-Kamera sind scharf, zeigen aber wenig Kontrast. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Fotos der 16-Megapixel-Kamera sind scharf, zeigen aber wenig Kontrast. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Das Note 4 hat einen Fingerabdrucksensor, der zuverlässiger arbeitet als der des Galaxy S5. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Fazit

Stellenmarkt
  1. ADAC e.V., München
  2. Scopevisio AG, Bonn

Mit dem Galaxy Note 4 ist Samsung eine sehr gute Fortführung seiner Note-Smartphones gelungen. Das Display gehört dank hoher Schärfe und sehr guter Blickwinkelstabilität und Farbwiedergabe zu den aktuell besten Smartphone-Bildschirmen am Markt.

Zudem hat es Samsung geschafft, die Stiftbedienung weiter zu verbessern. Die neuen Funktionen wie etwa den intelligenten Auswahlmodus finden wir im Alltag nützlich. Auch die erweiterte Multi-Window-Funktion mit der einfachen Möglichkeit, Apps per Wischgeste zu verschiebbaren Fenstern zu verkleinern, gefällt uns. Begeistert sind wir vom Akku, der trotz hoher Display-Auflösung eine sehr lange Laufzeit ermöglicht.

Die Alltagstauglichkeit des Fingerabdrucksensors wurde beim Galaxy Note 4 deutlich verbessert. Allerdings finden wir das Drüberwischen des Fingers immer noch weitaus weniger praktisch als das Auflegen, wie es beispielsweise Apple beim iPhone oder Huawei beim Ascend Mate 7 machen. Über den Sinn des Pulsfrequenzmessers kann gestritten werden, er arbeitet aber auch beim Galaxy Note 4 genauso zuverlässig wie beim Galaxy S5.

Etwas enttäuscht waren wir von der Kamera. Diese macht zwar Fotos mit guter Schärfe und anständiger Detailzeichnung, der Kontrast und die Farben sind uns aber deutlich zu lasch. Bei anderen Herstellern kann häufig zumindest der Kontrast in den Grundeinstellungen der Kamera-App eingestellt werden, diese Option fehlt beim Galaxy Note 4 leider. Zwar kann der mangelnde Kontrast im Nachhinein notfalls ausgebessert werden, umständlich ist das aber allemal.

Das Galaxy Note 4 bietet mit der Stiftbedienung im Vergleich mit anderen großen Top-Smartphones wie dem iPhone 6 Plus und dem Ascend Mate 7 einen echten Mehrwert. Wer die Anschaffung eines Smartphones mit großem Bildschirm und aktueller Hardware plant, sollte sich trotz des hohen Preises das Galaxy Note 4 definitiv anschauen.

 Kamera mit schnellem Autofokus
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 18,99€
  3. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)

neocron 05. Nov 2014

so ein bullshit ... ich kannte den Begriff Pentile Matrix noch nichtmal bevor ich das S1...

plutoniumsulfat 03. Nov 2014

Da ist Samsung nicht der einzige Hersteller...

neocron 30. Okt 2014

naja, auf dem surface 3 hatte ich es getestet ... es ist wesentlich besser, als auf den...

strangefantasy 30. Okt 2014

Dont feed the Troll ;)

TarikVaineTree 29. Okt 2014

Oh, ein Video von Samsung, das ist sicher unverfälscht und unpartaiisch. :D Hier ist das...


Folgen Sie uns
       


Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert

Sailfish OS gibt es als Sailfish X auch für einige Xperia-Smartphones von Sony. Wir haben uns die aktuelle Beta-Version auf dem Xperia XA2 Plus angeschaut.

Sailfish OS auf dem Sony Xperia XA2 Plus ausprobiert Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
    FreeNAS und Windows 10
    Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

    Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
    Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

    1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

    Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
    Pauschallizenzen
    CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

    Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Uploadfilter Merkel verteidigt Bruch des Koalitionsvertrages
    2. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
    3. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter

      •  /