• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung: Galaxy Note 3 mit größerem Display und höherer Auflösung

Samsung wird dem Galaxy Note 3 ein größeres Display mit einer höheren Auflösung als beim Vorgänger verpassen. Dennoch sollen die Gehäusemaße des Galaxy Note 2 beibehalten werden. Offiziell vorgestellt wird das Gerät zur Ifa 2013 in Berlin.

Artikel veröffentlicht am ,
Gehäuse von Samsungs Galaxy Note 3 so groß wie beim Galaxy Note 2
Gehäuse von Samsungs Galaxy Note 3 so groß wie beim Galaxy Note 2 (Bild: Kim Hong-Ji/Reuters)

Am 4. September 2013 wird Samsung das Galaxy Note 3 anlässlich der Ifa 2013 in Berlin offiziell vorstellen. Vorab sind dem üblicherweise gut informierten Blog Sammobile.com bereits die technischen Basisdaten zugespielt worden. Demnach wird das Galaxy Note 3 einen 5,68 Zoll großen Touchscreen haben. Zum Vergleich: Das Galaxy Note der ersten Generation hatte einen 5,3-Zoll-Touchscreen und das Display des Galaxy Note 2 ist 5,55 Zoll groß.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main

Das neue Modell wird also ein größeres Display erhalten, seine Gehäusemaße sollen aber so bleiben wie die des Galaxy Note 2. Deutlich aufgestockt wurde die Displayauflösung. Während das erste Galaxy Note eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln hat und das Nachfolgemodell ein Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln bekam, steckt im Neuling ein Full-HD-Touchscreen. Das Galaxy-Note-3-Display soll also eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln haben.

13-Megapixel-Kamera mit optischem Bildstabilisator

Das neue Modell des Galaxy Note 3 wird eine 13-Megapixel-Kamera mit optischem Bildstabilisator haben. Im Vorgängermodell steckte noch eine 8-Megapixel-Kamera. Das Galaxy Note 3 ist in zwei Ausführungen geplant, einmal mit und einmal ohne LTE-Unterstützung. Das Modell ohne LTE-Unterstützung wird den von Samsung stammenden Octa-Core-Prozessor Exynos 5420 haben, der dann mit einer Taktrate von 1,8 GHz läuft. Welcher Prozessor im LTE-Modell steckt, ist noch nicht bekannt.

Zumindest für das LTE-Modell wird ein Arbeitsspeicher von 3 GByte genannt, wie viel es in der Nicht-LTE-Ausführung sein wird, wurde noch nicht mitgeteilt. Generell soll es das Galaxy Note 3 mit 16, 32 und 64 GByte Flash-Speicher geben. Der Schwerpunkt bei der Vermarktung wird aber auf dem 32-GByte-Modell liegen. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten wird vorhanden sein.

Das Galaxy Note 3 soll gleich mit Android 4.3 alias Jelly Bean erscheinen. Darauf wird dann Samsungs Touchwiz-Bedienoberfläche laufen. Der verwendete Akku soll eine Kapazität von 3.200 mAh haben. Das Vormodell hatte einen 3.100-mAh-Akku. Wann und zu welchem Preis das Galaxy Note 3 auf den Markt kommen wird, ist noch nicht bekannt. Das Vorgängermodell wurde mit 16 GByte Speicher zum Listenpreis von 700 Euro angeboten und kam im Oktober 2012 in den Handel.

Nachtrag vom 15. August 2013

Nach Sammobile vorliegenden Informationen wird das Galaxy Note 3 in Deutschland in zwei Ausführungen erscheinen. Das Modell mit 3G-Modem und Octa-Core-Prozessor Exynos 5420 wird 3 GByte Arbeitsspeicher haben. In der LTE-Variante sind es ebenfalls 3 GByte Arbeitsspeicher, und es wird Qualcomms Snapdragon 800 verwendet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 389,00€ (Bestpreis)
  2. 379,00€ (Bestpreis)
  3. gratis
  4. 159,90€ + Versand (Bestpreis)

shodi21 29. Aug 2013

The latest intel from SamMobile suggests that the Samsung Galaxy Note 3 is likely to get...

Arkarit 16. Aug 2013

Cool, thx... wusste gar nicht, daß sie es beim Note8.0 schon gefixt haben. Ist halt das...

ip (Golem.de) 15. Aug 2013

danke, Tippfehler wurde korrigiert - sorry ;-)

LH 14. Aug 2013

Man munkelt, dass durch das iPhone 5 einige Hosengeschäfte die Verkäufe ihres Lebens...

LH 14. Aug 2013

Das merkt man.


Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    •  /