Abo
  • Services:

Samsung: Galaxy Note 3 mit größerem Display und höherer Auflösung

Samsung wird dem Galaxy Note 3 ein größeres Display mit einer höheren Auflösung als beim Vorgänger verpassen. Dennoch sollen die Gehäusemaße des Galaxy Note 2 beibehalten werden. Offiziell vorgestellt wird das Gerät zur Ifa 2013 in Berlin.

Artikel veröffentlicht am ,
Gehäuse von Samsungs Galaxy Note 3 so groß wie beim Galaxy Note 2
Gehäuse von Samsungs Galaxy Note 3 so groß wie beim Galaxy Note 2 (Bild: Kim Hong-Ji/Reuters)

Am 4. September 2013 wird Samsung das Galaxy Note 3 anlässlich der Ifa 2013 in Berlin offiziell vorstellen. Vorab sind dem üblicherweise gut informierten Blog Sammobile.com bereits die technischen Basisdaten zugespielt worden. Demnach wird das Galaxy Note 3 einen 5,68 Zoll großen Touchscreen haben. Zum Vergleich: Das Galaxy Note der ersten Generation hatte einen 5,3-Zoll-Touchscreen und das Display des Galaxy Note 2 ist 5,55 Zoll groß.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München

Das neue Modell wird also ein größeres Display erhalten, seine Gehäusemaße sollen aber so bleiben wie die des Galaxy Note 2. Deutlich aufgestockt wurde die Displayauflösung. Während das erste Galaxy Note eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln hat und das Nachfolgemodell ein Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln bekam, steckt im Neuling ein Full-HD-Touchscreen. Das Galaxy-Note-3-Display soll also eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln haben.

13-Megapixel-Kamera mit optischem Bildstabilisator

Das neue Modell des Galaxy Note 3 wird eine 13-Megapixel-Kamera mit optischem Bildstabilisator haben. Im Vorgängermodell steckte noch eine 8-Megapixel-Kamera. Das Galaxy Note 3 ist in zwei Ausführungen geplant, einmal mit und einmal ohne LTE-Unterstützung. Das Modell ohne LTE-Unterstützung wird den von Samsung stammenden Octa-Core-Prozessor Exynos 5420 haben, der dann mit einer Taktrate von 1,8 GHz läuft. Welcher Prozessor im LTE-Modell steckt, ist noch nicht bekannt.

Zumindest für das LTE-Modell wird ein Arbeitsspeicher von 3 GByte genannt, wie viel es in der Nicht-LTE-Ausführung sein wird, wurde noch nicht mitgeteilt. Generell soll es das Galaxy Note 3 mit 16, 32 und 64 GByte Flash-Speicher geben. Der Schwerpunkt bei der Vermarktung wird aber auf dem 32-GByte-Modell liegen. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten wird vorhanden sein.

Das Galaxy Note 3 soll gleich mit Android 4.3 alias Jelly Bean erscheinen. Darauf wird dann Samsungs Touchwiz-Bedienoberfläche laufen. Der verwendete Akku soll eine Kapazität von 3.200 mAh haben. Das Vormodell hatte einen 3.100-mAh-Akku. Wann und zu welchem Preis das Galaxy Note 3 auf den Markt kommen wird, ist noch nicht bekannt. Das Vorgängermodell wurde mit 16 GByte Speicher zum Listenpreis von 700 Euro angeboten und kam im Oktober 2012 in den Handel.

Nachtrag vom 15. August 2013

Nach Sammobile vorliegenden Informationen wird das Galaxy Note 3 in Deutschland in zwei Ausführungen erscheinen. Das Modell mit 3G-Modem und Octa-Core-Prozessor Exynos 5420 wird 3 GByte Arbeitsspeicher haben. In der LTE-Variante sind es ebenfalls 3 GByte Arbeitsspeicher, und es wird Qualcomms Snapdragon 800 verwendet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

shodi21 29. Aug 2013

The latest intel from SamMobile suggests that the Samsung Galaxy Note 3 is likely to get...

Arkarit 16. Aug 2013

Cool, thx... wusste gar nicht, daß sie es beim Note8.0 schon gefixt haben. Ist halt das...

ip (Golem.de) 15. Aug 2013

danke, Tippfehler wurde korrigiert - sorry ;-)

LH 14. Aug 2013

Man munkelt, dass durch das iPhone 5 einige Hosengeschäfte die Verkäufe ihres Lebens...

LH 14. Aug 2013

Das merkt man.


Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /