Abo
  • Services:
Anzeige
Galaxy Mini 2
Galaxy Mini 2 (Bild: Samsung)

Samsung Galaxy Mini 2: Android-Smartphone mit und ohne NFC

Galaxy Mini 2
Galaxy Mini 2 (Bild: Samsung)

Mit dem Galaxy Mini 2 bringt Samsung einen Nachfolger des Galaxy Mini. Das Android-Smartphone soll es sowohl mit als auch ohne NFC-Unterstützung geben. Der Neuling hat ein größeres Display mit einer höheren Auflösung und mehr Speicher.

Samsung will das Galaxy Mini 2 wahlweise mit und ohne NFC-Unterstützung anbieten. Durch die Integration der NFC-Technik erhöht sich die Gehäusedicke und auch das Gewicht. Ohne NFC ist das Gehäuse 11,6 mm dick, mit NFC steigt die Dicke auf 11,9 mm. Das Gewicht erhöht sich von 105,3 Gramm auf 106,8 Gramm. Beide Modelle sind 109,4 mm hoch und 58,6 mm breit.

Anzeige
  • Samsung Galaxy Mini 2
  • Samsung Galaxy Mini 2
  • Samsung Galaxy Mini 2
Samsung Galaxy Mini 2

Das Galaxy Mini 2 hat im Vergleich zum Vorgänger ein größeres Display mit einer etwas höheren Auflösung. Statt 3,14 Zoll sind es 3,27 Zoll und die Auflösung beträgt 320 x 480 Pixel. Wie auch das Galaxy Mini hat das Galaxy Mini 2 eine 3-Megapixel-Kamera. Die Prozessorleistung hat sich im Vergleich zum Vorgänger verringert, statt 832 MHz gibt es nur noch eine Taktrate von 800 MHz und weiterhin einen Single-Core-Prozessor.

Die Speicherausstattung wurde deutlich erweitert. Nun gibt es einen RAM-Speicher von 512 MByte und einen Flash-Speicher mit 4 GByte, der im Vormodell ganz fehlte. Ferner gibt es wieder einen Steckplatz für Micro-SD-Karten mit bis zu 32 GByte.

Kein Update auf Android 4.0 angekündigt

Das Galaxy Mini 2 kommt mit Android 2.3 alias Gingerbread auf den Markt. Wie bei Samsung üblich, gibt es die Touchwiz-Bedienung. Ob das Galaxy Mini 2 jemals ein Update auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich erhalten wird, ist nicht bekannt.

Das UMTS-Gerät unterstützt Quad-Band-GSM, HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s im Download, EDGE sowie GPRS. Wie gehabt stehen WLAN nach 802.11b/g/n sowie Bluetooth 3.0 zur Verfügung. Zudem gibt es eine 3,5-mm-Klinkenbuchse, einen GPS-Empfänger und einen digitalen Kompass. Das Galaxy Mini 2 hat einen Lithium-Ionen-Akku mit 1.300 mAh; Akkulaufzeiten wollte Samsung nicht verraten.

Im März 2012 will Samsung das Galaxy Mini 2 zunächst in Frankreich anbieten. Irgendwann danach soll es das Android-Smartphone auch in anderen Ländern geben. Was das Smartphone dann in der NFC- und Nicht-NFC-Variante kostet, wollte Samsung nicht verraten. Das Galaxy Mini wird in Deutschland zum Listenpreis von 300 Euro verkauft.

Nachtrag vom 14. März 2012

Samsung hat bekanntgegeben, dass das Galaxy Mini 2 im März 2012 auf den deutschen Markt kommt und dann 280 Euro kosten wird. Dabei soll es sich dann um die Version mit NFC-Technik handeln.


eye home zur Startseite
wasgesagt 23. Feb 2012

Auf diversen Datenblättern, die via Google zu finden sind (auch auf renommierten Seiten...

froschke 22. Feb 2012

worauf bezieht sich diese aussage? auf den samsungphantasielistenpreis von 300 euro? beim...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München
  2. SIGMETA Informationsverarbeitung und Technik GmbH, München
  3. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  4. Amprion GmbH, Dortmund


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 7,49€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Re: Danke, alte Arbeitswelt!

    RoyDigerhund | 00:40

  2. Re: Und wenn selbst die hippste App nicht mehr hilft,

    RoyDigerhund | 00:38

  3. Re: Der konkrete Verstoß

    HiddenX | 00:37

  4. Re: Die Matratze machts!

    RoyDigerhund | 00:36

  5. Re: naming der sockel

    Seroy | 00:33


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel