Samsung: Galaxy Mega 6.3 kommt, Galaxy Mega 5.8 nicht offiziell

Ende Mai 2013 bringt Samsung das Android-Gerät Galaxy Mega 6.3 auf den deutschen Markt. Das Galaxy Mega 5.8 wird offiziell vom Hersteller nicht hierzulande angeboten. Was das Galaxy Mega 6.3 kosten wird, ist weiterhin nicht bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Galaxy Mega 6.3
Galaxy Mega 6.3 (Bild: Samsung)

Das Galaxy Mega 5.8 will Samsung nicht selbst in Deutschland anbieten, so dass es hierzulande offiziell nur das Galaxy Mega 6.3 geben wird, erklärte Samsung Golem.de und konkretisierte einen Bericht von Appdated. Samsung teilte auf Nachfrage mit, das Galaxy Mega 6.3 Ende Mai 2013 in den deutschen Handel bringen zu wollen. Der Hersteller nennt noch keinen Preis.

Stellenmarkt
  1. Senior Product Owner KI & Machine Learning (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  2. Software Engineer (m/w/d) Schwerpunkt C#
    Thales Deutschland GmbH, Ditzingen
Detailsuche

Obwohl Samsung das Galaxy Mega 5.8 nicht in Deutschland vermarktet, muss das nicht bedeuten, dass es im deutschen Handel gar nicht zu bekommen sein wird. Oftmals ist es vereinzelt über Händler zu bekommen. Bei Notebooksbilliger.de kann es derzeit vorbestellt werden - die Dual-SIM-Variante kostet dort 800 Euro.

  • Galaxy Mega 5.8 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Mega 5.8 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Mega 5.8 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Mega 5.8 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Mega 5.8 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Mega 6.3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Mega 6.3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Mega 6.3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Mega 6.3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Mega 6.3 (Bild: Samsung)
Galaxy Mega 6.3 (Bild: Samsung)

Das Galaxy Mega 6.3 wird es wahlweise mit 8 und 16 GByte Speicher geben, diese beiden Modelle sind bei einigen wenigen Onlinehändlern gelistet. Für die 16-GByte-Ausführung des Galaxy Mega 6.3 werden derzeit 900 Euro verlangt, für das 8-GByte-Modell sind es um die 760 Euro. Was das Riesen-Smartphone letztendlich kosten wird, ist noch offen.

6,3 Zoll großer Touchscreen

Das Galaxy Mega 6.3 hat einen 6,3 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln und könnte Ende Mai 2013 das Smartphone mit dem größten Display auf dem Markt sein. Huawei hat in diesem Monat das Ascend Mate mit einem 6,1 Zoll großen Touchscreen auf den Markt gebracht. Tablets fangen bei einer Displaygröße von 7 Zoll an. Das Galaxy Mega 6.3 unterstützt Airview, so dass sich das Gerät bedienen lässt, indem der Finger leicht über dem Display gehalten wird.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, virtuell
  2. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Smartphone hat einen nicht näher spezifizierten Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,7 GHz, 1,5 GByte RAM und einen Steckplatz für Micro-SD-Karten, die maximal 32 GByte groß sein dürfen. Das Smartphone erscheint laut Datenblatt mit LTE-Unterstützung; möglicherweise kommen verschiedene Ausführungen auf den Markt.

Android 4.2 ist vorinstalliert

Das Galaxy Mega 6.3 wird mit dem aktuellen Android 4.2 alias Jelly Bean ausgeliefert. Darauf läuft Samsungs eigene Oberfläche.

Auf der Geräterückseite gibt es eine 8-Megapixel-Kamera und auf der Vorderseite eine 2-Megapixel-Kamera. Es werden Dual-Band-WLAN nach 802.11 a/b/g/n, Bluetooth 4.0, ein NFC-Chip und ein GPS-Empfänger geboten. Bei Maßen von 167,6 x 88 x 8 mm wiegt das Gerät 200 Gramm. Zu den Akkulaufzeiten liegen noch keine Angaben vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


babbo2108 24. Apr 2013

Nee, kleiner als mein s2 sollte es definitiv nicht sein! Apple ist mir mit dem 4er zu...

LH 24. Apr 2013

Macht man hier auch. Das geht aber nur leicht von Kleiner auf Größer, nicht umgekehrt.

Buggie 24. Apr 2013

Schön und gut di3 größe ist geschmacksache, aber für 800¤ erwarte ich von samsung...

zonk 24. Apr 2013

SmartFoen in wirklich kleinem Gehauese ... Und nicht so ein LowTech Teil in fast Tablet...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nahverkehr für 9 Euro
Das 2,5-Milliarden-Euro-Ticket

Für 9 Euro durch ganz Deutschland - was für die ÖPNV-Reisenden wie ein guter Deal klingt, hat für die Verkehrsunternehmen ein paar Haken.
Ein Bericht von Martin Wolf

Nahverkehr für 9 Euro: Das 2,5-Milliarden-Euro-Ticket
Artikel
  1. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

  2. Sony-Fernseher mit 4K bei Amazon mit 950 Euro Rabatt
     
    Sony-Fernseher mit 4K bei Amazon mit 950 Euro Rabatt

    Nach den Smartphones gestern sind heute auch UHD-Fernseher von Sony im Sonderangebot. Außerdem: Samsung-Fernseher, weitere 4K-Fernseher und mehr.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Neue Verordnung: Europol wird zur Big-Data-Polizei
    Neue Verordnung
    Europol wird zur Big-Data-Polizei

    Nach dem heutigen Beschluss der EU-Innenminister gilt in den nächsten Tagen das neue Europol-Gesetz. Die Polizeiagentur erhält damit neue Aufgabenbereiche und Befugnisse.
    Eine Analyse von Matthias Monroy

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Cyber Week: Alle Deals freigeschaltet • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /