Abo
  • Services:

Samsung: Galaxy Mega 6.3 kommt für 500 Euro

In den nächsten Tagen wird das Galaxy Mega 6.3 von Samsung auf den Markt kommen. Viele Onlinehändler listen das Android-Smartphone zum Preis von 500 Euro. Damit kostet das 6,3-Zoll-Gerät so viel wie das Galaxy S4 Mini, das einen deutlich kleineren Touchscreen hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Galaxy Mega 6.3
Galaxy Mega 6.3 (Bild: Samsung)

Bevor Samsung einen Listenpreis für das Galaxy Mega 6.3 genannt hat, ist das Modell mit 8 GByte bei etlichen Onlinehändlern mit einem Preis von 500 Euro gelistet. Mehrere Händler wollen es in der kommenden Woche ausliefern. Eigentlich sollte das Android-Smartphone Ende Mai 2013 in den Handel kommen. Erst kürzlich wurden Preise für die Samsung-Neuerscheinungen Galaxy S4 Mini und Galaxy Tab 3 (7 Zoll) durch Händlerangaben bekannt, denn für alle diese Geräte gibt es von Samsung keine Auskünfte zum Preis.

  • Galaxy Mega 6.3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Mega 6.3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Mega 6.3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Mega 6.3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy Mega 6.3 (Bild: Samsung)
Galaxy Mega 6.3 (Bild: Samsung)
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, München
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn

Im Vergleich zum Galaxy S4 und zum Galaxy Mega 6.3 erscheint der Preis für das Galaxy S4 Mini mit 8 GByte sehr hoch. Das Galaxy S4 gibt es mit 16 GByte bereits im Handel für um die 550 Euro, während Samsung für die Miniausführung sowie das Galaxy Mega 6.3 jeweils 500 Euro verlangt - der Preis gilt jeweils für die 8-GByte-Ausführung.

Das Galaxy Mega 6.3 hat einen 6,3 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln und ist derzeit das Smartphone mit dem größten Display auf dem Markt. Huawei hatte kürzlich das Ascend Mate mit einem 6,1 Zoll großen Touchscreen auf den Markt gebracht. Tablets fangen bei einer Displaygröße von 7 Zoll an.

Das Smartphone hat einen nicht näher spezifizierten Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,7 GHz, 1,5 GByte RAM und soll prinzipiell mit 8 oder 16 GByte Flash-Speicher erscheinen. Im Handel ist derzeit nur das Modell mit 8 GByte aufgeführt. In jedem Fall ist ein Steckplatz für Micro-SD-Karten vorhanden, die maximal 32 GByte groß sein dürfen. Auf der Geräterückseite befindet sich eine 8-Megapixel-Kamera und auf der Vorderseite eine 2-Megapixel-Kamera.

LTE und NFC sind mit dabei

Das Smartphone unterstützt LTE, UMTS und GSM und hat Dual-Band-WLAN nach 802.11 a/b/g/n sowie Bluetooth 4.0. Zudem gibt es einen GPS-Empfänger und einen NFC-Chip. Bei Maßen von 167,6 x 88 x 8 mm wiegt das Smartphone 200 Gramm. Zu Akkulaufzeiten liegen keine Angaben vom Hersteller vor.

Das Galaxy Mega 6.3 erscheint gleich mit dem aktuellen Android 4.2 alias Jelly Bean. Darauf läuft dann Samsungs eigene Oberfläche. Außerdem unterstützt das Galaxy Mega 6.3 Airview, so dass sich das Gerät bedienen lässt, indem der Finger leicht über dem Display gehalten wird.

Nachtrag vom 1. Juli 2013

Samsung hat den Listenpreis für das Galaxy Mega 6.3 bekanntgegeben: Auf Samsungs Produktseite wird ein Preis von 600 Euro für das Android-Smartphone genannt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Schnarchnase 02. Jul 2013

Dann bleibt dir die Hoffnung auf Firefox OS. Mit dem Keon komme ich aktuell auf 3-5 Tage...

sawo 01. Jul 2013

Man muss aber auch dazu sagen, dass sich die Zeiten verändert haben. Damals bei Nokia war...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /