Samsung: Galaxy M32 kommt mit schnellem Display und großem Akku

Samsung hat den Nachfolger des erfolgreichen Galaxy M31 präsentiert: Das Galaxy M32 zeigt einige Parallelen, hat aber auch neue Hardware.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Galaxy M32 von Samsung
Das Galaxy M32 von Samsung (Bild: Samsung)

Mit dem Galaxy M32 hat Samsung ein neues Smartphone in seinem Mittelklassesegment vorgestellt. Das Gerät kann als Nachfolger des Galaxy M31 gesehen werden, das sich innerhalb des Marktsegments gut verkauft hat. Das Galaxy M32 hat Samsung zunächst für Indien angekündigt, es ist aber anzunehmen, dass das Smartphone wie das M31 auch nach Deutschland kommen wird.

Stellenmarkt
  1. QA Manager / Test Spezialist E2E (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
  2. Fachinformatiker Systemintegration (m/w/d) 1st und 2nd Level Support
    Kliniken Dritter Orden gGmbH, München
Detailsuche

Das Display ist mit 6,4 Zoll genauso groß wie das des Galaxy M31, es handelt sich wieder um ein Super-AMOLED-Panel mit Full-HD-Auflösung. Allerdings unterstützt der Bildschirm anders als der des Galaxy M31 eine Bildrate von 90 Hz.

Im Inneren des Galaxy M32 steckt Mediateks Helio G80, der kein 5G unterstützt. 5G behält sich Samsung offenbar weiterhin für die etwas teureren Mittelklassegeräte vor, wie etwa das Galaxy M52 5G. Der Arbeitsspeicher ist wahlweise 4 oder 6 GByte groß mit entsprechend 64 oder 128 GByte Flash-Speicher.

Hauptkamera mit 64 Megapixeln

Auf der Rückseite ist eine Vierfachkamera verbaut, deren Hauptkamera wie beim Galaxy M31 64 Megapixel hat. Unterstützt wird sie von einer Superweitwinkelkamera mit 8 Megapixeln, einer Makrokamera mit 2 Megapixeln und einem Tiefensensor mit ebenfalls 2 Megapixeln. Die Frontkamera hat 20 Megapixel und ist in einer Notch eingebaut.

  • Das Galaxy M32 von Samsung wird in Schwarz ... (Bild: Samsung)
  • ... und in Hellblau erhältlich sein. (Bild: Samsung)
Das Galaxy M32 von Samsung wird in Schwarz ... (Bild: Samsung)
Samsung Smartphones, Smartwatches und Kopfhörer beim Prime Day
Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.09.2022, Virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Akku hat mit 6.000 mAh wieder eine sehr hohe Nennladung. Er lässt sich mit bis zu 25 Watt laden, beigelegt ist allerdings nur ein 15-Watt-Netzteil. Samsung gibt die Videowiedergabe mit 25 Stunden an, erklärt aber nicht, unter welchen Umständen dieser Wert zustande kommt.

Das Galaxy M32 mit 4 GByte RAM kostet in Indien umgerechnet 170 Euro, das Modell mit 6 GByte Arbeitsspeicher knapp über 190 Euro. Sollte das Smartphone nach Deutschland kommen, dürften die Preise etwas höher liegen. Das Galaxy M31 kostete zum Marktstart hierzulande 280 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Erdbeben und Vulkanausbrüche
Glasfaserkabel als Frühwarnsystem

Seismografen registrieren Bodenbewegungen, Glasfasern können das aber besser. Forscher hoffen, mit ihnen Erdbeben und Vulkanausbrüche besser vorhersagen zu können.
Ein Bericht von Werner Pluta

Erdbeben und Vulkanausbrüche: Glasfaserkabel als Frühwarnsystem
Artikel
  1. Visual Studio Code im Web mit Gitpod: Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung
    Visual Studio Code im Web mit Gitpod
    Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung

    Helferlein Der Code-Editor Visual Studio Code erobert den Browser und die Remote-Arbeit - und das Kieler Unternehmen Gitpod ist mit seiner Lösung ganz vorne mit dabei.
    Von Kristof Zerbe

  2. Wärmeversorgung: Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand
    Wärmeversorgung
    Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand

    Der Versorger Vattenfall baut in Berlin einen riesigen Warmwasserspeicher, um Häuser im Winter heizen zu können. Das könnte beim möglichen Gasnotstand helfen.

  3. Technoblade: Minecraft verabschiedet verstorbenen Streamer mit Krönchen
    Technoblade
    Minecraft verabschiedet verstorbenen Streamer mit Krönchen

    Nach dem Tod des bekanntesten Minecraft-Streamers trauert die Community. Das Entwicklerstudio Mojang verabschiedet Technoblade im Launcher.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /