• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung: Galaxy M30s kommt für 260 Euro nach Deutschland

Samsung bringt ein weiteres Gerät seiner M-Serie nach Deutschland: Das Galaxy M30s kommt mit einer Dreifachkamera, einer sehr kleinen Notch und einem großen Akku in Zusammenarbeit mit Amazon auf den Markt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Kamera des Samsung Galaxy M30s
Die Kamera des Samsung Galaxy M30s (Bild: Samsung)

Samsung hat den Deutschlandstart seines Android-Smartphones Galaxy M30s angekündigt. Das Gerät wird exklusiv bei Amazon vorbestellbar sein und kostet 260 Euro. Dafür bekommen Nutzer eine recht vielversprechend klingende Hardware-Ausstattung.

Stellenmarkt
  1. R-Biopharm AG, Darmstadt
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Das Galaxy M30s hat einen 6,4 Zoll großen OLED-Bildschirm, der eine Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln hat. Der Rahmen um das Display wirkt sehr schmal, was am oberen Rand durch eine Notch ermöglicht wird. In dieser sitzt die 16-Megapixel-Frontkamera; die Notch ist verglichen mit anderen Geräten eher klein.

Auf der Rückseite ist eine Dreifachkamera verbaut. Die Hauptkamera verwendet einen 48-Megapixel-Sensor, die Anfangsblende liegt bei f/2.0. Die zweite Kamera hat ein Superweitwinkelobjektiv und verwendet einen 8-Megapixel-Sensor. Dort liegt die Anfangsblende bei f/2.2. Die dritte Kamera dient der Tiefenschärfeberechnung, um bei Porträtaufnahmen einen unscharfen Hintergrund zu erzeugen.

Achtkern.SoC und großer Akku

Im Inneren des Galaxy M30s arbeitet ein von Samsung nicht näher benanntes Achtkern-SoC mit einer maximalen Taktrate von 2,3 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 64 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 512 GByte ist eingebaut.

  • Das Galaxy M30s hat einen 6,4 Zoll großen Bildschirm, der eine recht kleine Notch hat. (Bild: Samsung)
  • Auf der Rückseite ist ein Dreifachkamerasystem verbaut. (Bild: Samsung)
Das Galaxy M30s hat einen 6,4 Zoll großen Bildschirm, der eine recht kleine Notch hat. (Bild: Samsung)

Das Smartphone unterstützt LTE und WLAN nach 802.11ac, Bluetooth läuft in der Version 5.0. Ein GPS-Empfänger und ein NFC-Chip sind eingebaut. Der Akku hat eine Nennladung von 6.000 mAh und ist schnellladefähig. Auf der Rückseite ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut.

Das Galaxy M30s soll ab dem 5. November 2019 erhältlich sein. Das Smartphone ist bereits jetzt exklusiv auf Amazon vorbestellbar und kostet 260 Euro. Es kommt in den Farben Schwarz, Blau und Weiß; Vorbesteller sollen es zwei Tage vor dem offiziellen Verkaufsstart erhalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (-10%) 53,99€
  3. (-15%) 16,99€
  4. 15,00€

Jakelandiar 05. Nov 2019

Ja auf jeden Fall. Immer alle Objektive untereinander. Beim neuen wurde der Blitz nur...

loktron 29. Okt 2019

Ganz einfach: Es Kling viel geiler! OVER 5000!!! mAh ist besser als over 5!!!!(Ah). Grö...


Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Ölindustrie Der große Haken an Microsofts Klimaplänen
  2. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  3. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

    •  /