• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung: Galaxy M30s kommt für 260 Euro nach Deutschland

Samsung bringt ein weiteres Gerät seiner M-Serie nach Deutschland: Das Galaxy M30s kommt mit einer Dreifachkamera, einer sehr kleinen Notch und einem großen Akku in Zusammenarbeit mit Amazon auf den Markt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Kamera des Samsung Galaxy M30s
Die Kamera des Samsung Galaxy M30s (Bild: Samsung)

Samsung hat den Deutschlandstart seines Android-Smartphones Galaxy M30s angekündigt. Das Gerät wird exklusiv bei Amazon vorbestellbar sein und kostet 260 Euro. Dafür bekommen Nutzer eine recht vielversprechend klingende Hardware-Ausstattung.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. über Dr. Heimeier & Partner, Management- und Personalberatung GmbH, Großraum Siegen

Das Galaxy M30s hat einen 6,4 Zoll großen OLED-Bildschirm, der eine Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln hat. Der Rahmen um das Display wirkt sehr schmal, was am oberen Rand durch eine Notch ermöglicht wird. In dieser sitzt die 16-Megapixel-Frontkamera; die Notch ist verglichen mit anderen Geräten eher klein.

Auf der Rückseite ist eine Dreifachkamera verbaut. Die Hauptkamera verwendet einen 48-Megapixel-Sensor, die Anfangsblende liegt bei f/2.0. Die zweite Kamera hat ein Superweitwinkelobjektiv und verwendet einen 8-Megapixel-Sensor. Dort liegt die Anfangsblende bei f/2.2. Die dritte Kamera dient der Tiefenschärfeberechnung, um bei Porträtaufnahmen einen unscharfen Hintergrund zu erzeugen.

Achtkern.SoC und großer Akku

Im Inneren des Galaxy M30s arbeitet ein von Samsung nicht näher benanntes Achtkern-SoC mit einer maximalen Taktrate von 2,3 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 64 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 512 GByte ist eingebaut.

  • Das Galaxy M30s hat einen 6,4 Zoll großen Bildschirm, der eine recht kleine Notch hat. (Bild: Samsung)
  • Auf der Rückseite ist ein Dreifachkamerasystem verbaut. (Bild: Samsung)
Das Galaxy M30s hat einen 6,4 Zoll großen Bildschirm, der eine recht kleine Notch hat. (Bild: Samsung)

Das Smartphone unterstützt LTE und WLAN nach 802.11ac, Bluetooth läuft in der Version 5.0. Ein GPS-Empfänger und ein NFC-Chip sind eingebaut. Der Akku hat eine Nennladung von 6.000 mAh und ist schnellladefähig. Auf der Rückseite ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut.

Das Galaxy M30s soll ab dem 5. November 2019 erhältlich sein. Das Smartphone ist bereits jetzt exklusiv auf Amazon vorbestellbar und kostet 260 Euro. Es kommt in den Farben Schwarz, Blau und Weiß; Vorbesteller sollen es zwei Tage vor dem offiziellen Verkaufsstart erhalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...
  2. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Edifier R1280DB Lautsprecher 99,90€)
  3. 0,99€ (danach 7,99€/Monat für Prime-Kunden bzw. 9,99€/Monat für Nicht-Prime-Kunden...
  4. (u. a. Stirb Langsam 1 - 5, Kingsman 2-Film-Collection, Fight Club, Terminator)

Jakelandiar 05. Nov 2019 / Themenstart

Ja auf jeden Fall. Immer alle Objektive untereinander. Beim neuen wurde der Blitz nur...

loktron 29. Okt 2019 / Themenstart

Ganz einfach: Es Kling viel geiler! OVER 5000!!! mAh ist besser als over 5!!!!(Ah). Grö...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

    •  /