Abo
  • Services:

Samsung Galaxy Core: Neues Android-Smartphone mit Dual-SIM

Samsung bringt ein weiteres Android-Smartphone der Mittelklasse auf den Markt. Das Galaxy Core hat einen Dual-Core-Prozessor und eine 5-Megapixel-Kamera und wird auch in einer Dual-SIM-Variante erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Galaxy Core
Galaxy Core (Bild: Samsung)

Samsung hat seine Palette an Android-Smartphones erweitert. Das neue Galaxy Core folgt dem Design des Galaxy S3 und hat einen 4,3 Zoll großen LCD-Bildschirm mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Das ergibt eine Pixeldichte von 216 ppi.

  • Das neue Samsung Galaxy Core hat einen 4,3 Zoll großen Bildschirm. (Bild: Samsung)
  • Auf der Rückseite ist eine 5-Megapixel-Kamera eingebaut. (Bild: Samsung)
  • Im Inneren des Galaxy Core arbeitet ein Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz. (Bild: Samsung)
  • Das Smartphone ist 8,95 mm dick. (Bild: Samsung)
  • Das Galaxy Core erscheint auch in Weiß. (Bild: Samsung)
  • Das Design des Smartphones orientiert sich an dem des Galaxy S3. (Bild: Samsung)
  • Das Galaxy Core wird auch in einer Dual-SIM-Variante erscheinen. (Bild: Samsung)
Das neue Samsung Galaxy Core hat einen 4,3 Zoll großen Bildschirm. (Bild: Samsung)
Stellenmarkt
  1. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  2. KOSTAL Automobil Elektrik, Dortmund

Im Inneren des Smartphones arbeitet ein Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 1 GByte groß, die Größe des Flash-Speichers beträgt 8 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis maximal 64 GByte ist eingebaut. Auf der Rückseite befindet sich eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Fotolicht, eine Frontkamera für Videotelefonie hat das Smartphone ebenfalls.

Das Galaxy Core unterstützt Quad-Band-GSM mit EDGE sowie UMTS mit HSUPA bis 5,76 MBit/s auf den Frequenzen 900 und 2.100 MHz. WLAN beherrscht das Smartphone nach 802.11b/g/n auf der Frequenz 2,4 GHz. Bluetooth läuft in der Version 3.0, ein GPS-Modul und ein UKW-Radio sind eingebaut. Auf LTE und einen NFC-Chip muss der Nutzer verzichten.

Dual-SIM und Komfortfunktionen

Das Galaxy Core wird zusätzlich auch in einer Dual-SIM-Variante erscheinen. So kann neben einer privaten SIM-Karte auch eine Firmenkarte oder die SIM-Karte eines günstigen Partnertarifs im selben Gerät benutzt werden. Im Urlaub kann der Nutzer somit beispielsweise eine ausländische SIM-Karte zusätzlich verwenden, um Roamingkosten zu vermeiden.

Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android 4.1 alias Jelly Bean, darüber installiert Samsung die eigene Benutzeroberfläche Touchwiz. Dem Anwender stehen einige Komfortfunktionen zur Verfügung, wie Smart Stay, Smart Alert, Motion UI und S Voice. Mit Smart Stay bleibt das Display so lange eingeschaltet, wie der Nutzer auf den Bildschirm schaut.

Smart Alert benachrichtigt den Anwender über Nachrichten und entgangene Anrufe, wenn das Smartphone wieder in die Hand genommen wird. Mit Motion UI können bestimmte Aktionen durch Gesten vor der Frontkamera des Galaxy Core ausgeführt werden. S Voice ist Samsungs hauseigener Sprachassistent.

Verkaufsstart im Mai 2013

Das Galaxy Core ist 129,3 x 67,6 x 8,95 mm groß und wiegt 124 Gramm. Der Akku hat eine Nennladung von 1.800 mAh, Akkulaufzeiten gibt Samsung im technischen Datenblatt nicht an.

Die Single-SIM-Variante des Galaxy Core wird ab Juli 2013 erhältlich sein, die Dual-SIM-Version bereits ab Mai 2013. Die Veröffentlichungsdaten können sich je nach Land unterscheiden. Preise hat Samsung zu den Geräten noch nicht veröffentlicht. Ob in Deutschland beide Versionen des Smartphones erscheinen werden, ist nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 119,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

SmartMobPhones 10. Mai 2013

Wird es das Core auch in Deutschland geben?

LH 06. Mai 2013

Keineswegs irrelevant. Es ging nicht darum ob DIESE Geräte bei uns lauffähig sind...

zonk 06. Mai 2013

+1 Und wahrscheinlich wieder komplett ohne Updates. Die gibt's ja wenn ueberhaupt nur...

Flasher 06. Mai 2013

Die technischen Daten lesen sich jetzt auf den ersten Blick sehr ähnlich zum Galaxy S2...

LH 06. Mai 2013

Wohl mit Beule: http://technocreeps.com/wp-content/uploads/2013/04/galaxy-core.jpg


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /