Abo
  • Services:
Anzeige
Galaxy Ace Style
Galaxy Ace Style (Bild: Samsung)

Samsung Galaxy Ace Style: 4-Zoll-Smartphone mit Kitkat für 160 Euro

Galaxy Ace Style
Galaxy Ace Style (Bild: Samsung)

Mit dem Galaxy Ace Style hat Samsung ein neues Android-Smartphone vorgestellt. Es ist das erste Samsung-Smartphone, das mit Kitkat erscheint, obwohl es technisch nicht zu den Topmodellen des Herstellers zählt. In Deutschland kommt es erst wesentlich später als im Rest der Welt auf den Markt.

Mit dem Galaxy Ace Style hat Samsung ein neues Android-Smartphone vorgestellt, das auf der einen oder anderen Roadshow bereits zu sehen war. Was der Style-Zusatz bedeuten soll, bleibt unklar. Die technische Ausstattung des Galaxy Ace Style deutet darauf hin, dass es eine abgespeckte Version des Galaxy Ace 3 ist, das im September 2013 auf den Markt gekommen ist.

Anzeige
  • Galaxy Ace Style (Bild: Samsung)
  • Galaxy Ace Style (Bild: Samsung)
  • Galaxy Ace Style (Bild: Samsung)
  • Galaxy Ace Style (Bild: Samsung)
  • Galaxy Ace Style (Bild: Samsung)
Galaxy Ace Style (Bild: Samsung)

Display-, Kamera- und Prozessorbestückung sind beim Galaxy Ace Style wie beim Galaxy Ace 3: Beide haben einen 4 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln. In beiden befindet sich eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und auf der Displayseite eine VGA-Kamera. Die Smartphones haben einen Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz, nähere Angaben macht Samsung dazu nicht.

Weniger Speicher als das Galaxy Ace 3

Das Style-Modell hat magere 512 MByte Arbeitsspeicher und nur 4 GByte Flash-Speicher, so dass die Speicherbestückung deutlich geringer ausfällt als beim Galaxy Ace 3, das mit 1 GByte Arbeitsspeicher und 8 GByte Flash-Speicher wesentlich zeitgemäßer wirkt. Auch die Style-Ausführung hat einen Steckplatz für eine Micro-SD-Karte mit bis zu 64 GByte. Voraussichtlich wird es kein App2SD geben, so dass sich Apps nicht ohne weiteres auf die Speicherkarte auslagern lassen.

Samsung bringt das Galaxy Ace Style mit Android 4.4 alias Kitkat auf den Markt. Ob Kitkat dann noch die aktuelle Android-Version ist, wird sich zeigen. Auf dem Gerät läuft zudem Samsungs Oberfläche Touchwiz. Bisher hat Samsung bei den Smartphones nur das neue Topmodell Galaxy S5 gleich mit der aktuellen Android-Version angekündigt. Ob auch alle anderen kommenden Samsung-Smartphones gleich mit Kitkat erscheinen, bleibt abzuwarten.

Samsung machte auch auf Nachfrage keine Angaben zur Modemausstattung. Damit ist unklar, ob das Galaxy Ace Style ein LTE-Modem hat wie das Galaxy Ace 3. Bekannt ist nur, dass es Single-Band-WLAN nach 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0, NFC-Chip und voraussichtlich einen GPS-Empfänger geben wird. Das Gehäuse des Neulings misst 121,2 x 62,7 x 10,65 mm, zum Gewicht liegen keine Daten vor. Das gilt auch für die Akkulaufzeit des 1.500-mAh-Akkus.

Galaxy Ace Style ist teurer als das Galaxy Ace 3

Samsung will das Galaxy Ace Style in anderen Ländern noch in diesem Monat auf den Markt bringen. Wie Samsung Golem.de auf Nachfrage mitteilte, wird es in Deutschland allerdings frühestens Anfang Juni 2014 erscheinen - also mindestens zwei Monate später. Der Listenpreis beträgt 160 Euro, es ist damit zur Markteinführung teurer als das vom Speicher her besser ausgestattete Galaxy Ace 3, das es im deutschen Onlinehandel derzeit für um die 150 Euro gibt.


eye home zur Startseite
oSu. 08. Apr 2014

Ist doch alles kein Problem. Einfach ganz auf Samsung und die damit verbundene Bloatware...

oSu. 08. Apr 2014

Eben, alleine schon die mechanische Home-Taste ist ein no-go, weil diese nur den Workflow...

Custin 08. Apr 2014

Seltsame Argumentation, aber gut. Gewinnrückgang ist an sich ja nun nichts verwerfliches...

giveIgetO 08. Apr 2014

Ich dachte es hängt mit dem Zeitpunkt des Erscheinens / der Entwicklung zusammen, ob man...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Grefrath bei Krefeld
  3. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning
  4. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 237,90€ + 5,99€ Versand bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  2. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  3. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  4. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  5. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  6. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  7. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  8. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  9. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  10. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: kann ich demnächst meine Notdurft auch in der...

    fritze_007 | 14:56

  2. Re: Noch nie einen Fahrer gehabt der eine Karte...

    Dwalinn | 14:51

  3. Re: Habe noch nie verstanden...

    Teebecher | 14:49

  4. Re: Wieso nicht als SSD-HDD?

    Eheran | 14:46

  5. Re: Egal ob 1 oder 10gbit die Datenmenge bleibt...

    manu26 | 14:42


  1. 11:53

  2. 11:26

  3. 11:14

  4. 09:02

  5. 17:17

  6. 16:50

  7. 16:05

  8. 15:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel