• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung: Galaxy A8 kommt für 450 Euro nach Deutschland

Samsung bringt das in Asien bereits erhältliche Android-Smartphone Galaxy A8 mit dualer Frontkamera nach Deutschland: Das Gerät ist für ein Mittelklassegerät gut ausgestattet, aber nicht gerade preisgünstig.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Galaxy A8 von Samsung
Das neue Galaxy A8 von Samsung (Bild: Samsung)

Mit dem Galaxy A8 hat Samsung den Marktstart eines weiteren Modells seiner Mittelklasseserie in Deutschland angekündigt. Beim Galaxy A8 setzt der südkoreanische Hersteller auf die Kamera-Ausstattung, besonders auf der Vorderseite.

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Bad Waldsee

Die Frontkamera des Smartphones hat zwei Objektive: ein Weitwinkelobjektiv mit 16 Megapixeln und ein Teleobjektiv mit 8 Megapixeln. Damit können Nutzer nicht nur Selbstporträts mit unscharf maskiertem Hintergrund aufnehmen, sondern den Blickwinkel auch verkleinern, was gerade bei Porträts den Bildeindruck verbessert. Auf der Rückseite ist eine Kamera mit nur einem Objektiv verbaut. Diese hat 16 Megapixel und eine Anfangsblende von f/1.7.

Das Display des Galaxy A8 ist 5,6 Zoll groß, aufgrund der abgerundeten Ränder misst die nutzbare Fläche 5,5 Zoll. Die Auflösung liegt bei 2.220 x 1.080 Pixeln, das Bildformat liegt bei 18,5:9. Im Inneren arbeitet ein von Samsung nicht näher benannter Achtkern-Prozessor mit einer maximalen Taktrate von 2,2, GHz. Laut GSM-Arena soll es sich um den Exynos 7885 handeln.

Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 32 GByte; ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut. Das Smartphone unterstützt LTE und WLAN nach 802.11ac. Bluetooth läuft in der Version 5.0, ein GPS-Empfänger und ein NFC-Chip sind eingebaut. Nutzer können zwei SIM-Karten gleichzeitig verwenden.

Der nicht ohne weiteres wechselbare Akku hat eine Nennladung von 3.000 mAh. Ausgeliefert wird das Galaxy A8 noch mit Android 7.1, einer mittlerweile veralteten Version. Ob und wann es ein Update auf Android 8.0 bekommt, ist unbekannt.

  • Das Galaxy A8 von Samsung (Bild: Samsung)
  • Das Galaxy A8 von Samsung (Bild: Samsung)
  • Das Galaxy A8 von Samsung (Bild: Samsung)
Das Galaxy A8 von Samsung (Bild: Samsung)

Das Galaxy A8 soll ab dem 1. Juli 2018 in Deutschland erhältlich sein. Kosten soll das Smartphone 450 Euro - angesichts des Preises des Oneplus 6 ist das eher zu viel. Das neue Oneplus-Gerät bietet eine Top-Ausstattung und kostet nur 70 Euro mehr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.699€ (Bestpreis mit Saturn, Vergleichspreis 1.939€)
  2. (aktuell u. a. Netzteile von be quiet! zu Bestpreisen)
  3. 47€
  4. (u. a. NieR Automata für 13,99€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€ - Bestpreise!)

Finkenschinken 25. Jun 2018

Da hat mans wieder. Solche Angebote immer erst überprüfen. Danke für die Klarstellung!

Phantom 21. Jun 2018

Ja, das ist der Grund.

tpkroke 21. Jun 2018

Das alte A5 (2017) hat bereits Update auf Oreo. Und bei dem neuen steht es in den...

Dwalinn 21. Jun 2018

Ich finde auch Golem Lustig, das Smartphone ist besser ausgestattet und kostet mehr als...

Fex 20. Jun 2018

Habe eine fundierte marktanalyse mit Konkurrenz Benchmarking erwartet. Ist das bei...


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

    •  /