• IT-Karriere:
  • Services:

Samsung: Galaxy A30s mit 25-Megapixel-Kamera kostet 280 Euro

Mit dem neuen Galaxy A30s bringt Samsung ein weiteres Smartphone im unteren Mittelklassebereich in den Handel: Das Gerät kommt mit einer Dreifachkamera, einem großen Akku und einem Fingerabdrucksensor im Display. Bei der Auflösung spart Samsung leider.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Galaxy A30s von Samsung
Das neue Galaxy A30s von Samsung (Bild: Samsung)

Samsung hat sein neues Android-Smartphone A30s vorgestellt. Das Gerät richtet sich an preisbewusste Käufer, es soll 280 Euro kosten. Die Ausstattung ist für diesen Preis überraschend gut, bei der Display-Auflösung patzt Samsung allerdings.

Stellenmarkt
  1. GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Karlsruhe

Der mit 6,4 Zoll nicht gerade kleine Bildschirm hat nämlich nur eine Auflösung von 1.560 x 720 Pixeln, was eine Pixeldichte von 268 ppi ergibt. Das ist im Preissegment über 200 Euro nicht mehr zeitgemäß. Überraschend für den Preis des Smartphones ist der unter dem Display-Glas verbaute Fingerabdrucksensor.

Das Display hat am oberen Rand eine Notch, in der die Frontkamera mit einer Auflösung von 16 Megapixeln eingebaut ist. Das Kamerasystem auf der Rückseite besteht aus drei Objektiven: Die Hauptkamera hat 25 Megapixel und ein Weitwinkelobjektiv, die Anfangsblende ist f/1.7. Die zweite Kamera bietet ein Superweitwinkelobjektiv mit einer Anfangsblende von f/2.2 und verwendet einen 8-Megapixel-Bildsensor. Die dritte Kamera dient nur der Entfernungsmessung, die unter anderem für den Porträtmodus wichtig ist; ein Tele-Objektiv hat das Galaxy A30s nicht.

4 GByte Arbeitsspeicher und Micro-SD-Steckplatz

Im Inneren des Smartphones arbeitet ein von Samsung nicht näher benannter Achtkernprozessor, der in zwei Kerne mit 1,8 GHz und sechs Kerne mit 1,6 GHz gruppiert ist. Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 64 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut.

  • ... und Schwarz erhältlich. (Bild: Samsung)
  • Das Galaxy A30s von Samsung hat einen 6,4 Zoll großen Bildschirm, der nur mit 1.560 x 720 Pixeln auflöst. (Bild: Samsung)
  • Auf der Rückseite ist eine Dreifachkamera eingebaut. (Bild: Samsung)
  • Das Galaxy A30s ist neben Weiß auch in Lila ...
Das Galaxy A30s von Samsung hat einen 6,4 Zoll großen Bildschirm, der nur mit 1.560 x 720 Pixeln auflöst. (Bild: Samsung)

Das Galaxy A30s unterstützt LTE und WLAN nach 802.11ac. Bluetooth läuft in der Version 5.0, ein GPS-Empfänger und ein NFC-Chip sind eingebaut. Der Akku hat eine Nennladung von 4.000 mAh und lässt sich mittels eines 15-Watt-Netzteils schnellladen. Zur Laufzeit hat Samsung noch keine Angaben gemacht.

Ausgeliefert wird das Galaxy A30s mit Android 9.0. Das Smartphone soll ab Anfang September 2019 erhältlich sein. Das parallel vorgestellte A50s kommt nicht nach Deutschland.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 8,99€
  3. 6,99€

b1n0ry 24. Aug 2019

Ich bin mit dem Scanner in meinem Mi 9 vollkommen zufrieden. Funktioniert genauso gut und...

MrSpok 23. Aug 2019

Volle Zustimmung! Habe bei meinem Mobile auch die Auflösung auf 720 runtergedreht. Mir...

artenstreng 23. Aug 2019

Brauchst du nicht, für weniger Geld gibt es bereits das Xiaomi Mi A3 mit besserer...

supergurki 23. Aug 2019

Es gibt ein neues Handy... Ist ja toll....


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die wäre toll, wenn verfügbar-Grafikkarte
Geforce RTX 3060 Ti im Test
Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Supercomputer-Beschleuniger Nvidia verdoppelt Videospeicher des A100
  2. Nvidia Geforce RTX 3080 Ti kommt im Januar 2021 für 1.000 US-Dollar
  3. Ampere-Grafikkarten Specs der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Ti

    •  /