Abo
  • Services:
Anzeige
Galaxy A5 im Alugehäuse
Galaxy A5 im Alugehäuse (Bild: Samsung)

Samsung Galaxy A3 und A5: Verkaufsstart für dünne Smartphones im Alugehäuse

Galaxy A5 im Alugehäuse
Galaxy A5 im Alugehäuse (Bild: Samsung)

Samsung bringt in den kommenden Tagen die Android-Smartphones Galaxy A3 und Galaxy A5 auf den deutschen Markt. Beide zeichnen sich durch ein dünnes Unibody-Gehäuse aus Aluminium aus.

Anzeige

Samsung hat den Verkaufsstart für das Galaxy A3 und das Galaxy A5 eingeläutet, die beide Ende Oktober 2014 vorgestellt wurden. Der Hersteller gibt an, dass die Smartphones ab sofort zu haben sind. Bisher gibt es aber nur vereinzelt Onlinehändler, bei denen das Smartphone bereits auf Lager ist. Selbst bei Samsung direkt können die beiden Smartphones noch nicht bestellt werden.

Es dürfte also noch ein Weilchen dauern, bis die beiden ersten Galaxy-A-Smartphones allgemein verfügbar sind. Noch immer geben viele Händler als Verkaufsstart Ende Januar 2015, respektive erst Anfang Februar 2015, an. Als gestern das Galaxy A7 als drittes Modell dieser Reihe vorgestellt wurde, war es noch bei keinem Online-Händler lieferbar.

  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A3 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
  • Galaxy A5 (Bild: Samsung)
Galaxy A3 (Bild: Samsung)

Wie sich bereits abgezeichnet hat, wird das Galaxy A3 zum Listenpreis von 300 Euro verkauft, das Galaxy A5 kostet 400 Euro. Samsung selbst bietet beide Smartphones zeitlich beschränkt in einer Sonderedition an. Dann gibt es ohne Aufpreis den externen Akkupack EB-PG900 dazu. Bei Samsung selbst kostet der Akkupack mit 6.000 mAh regulär 70 Euro, im Onlinehandel ist er schon für um 20 Euro zu haben.

Displays mit vergleichsweise geringer Auflösung

Das Galaxy A5 hat einen 5 Zoll großen Super-Amoled-Touchscreen mit einer vergleichsweise geringen Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Im Galaxy A3 steckt ebenfalls ein Super-Amoled-Display, es ist aber mit 4,5 Zoll kleiner und die Auflösung beträgt hier nur 960 x 540 Pixel. In beiden Fällen dürften die Displays keine Probleme machen, aber eine besonders scharfe Darstellung ist nicht zu erwarten.

Im Galaxy A5 steckt eine 13-Megapixel-Kamera mit Aufofokus und LED-Licht, während das Galaxy A3 lediglich eine 8-Megapixel-Kamera hat. Beide Modelle haben vorne eine 5-Megapixel-Kamera, so dass damit auch gute Selbstporträts möglich sein sollten. Während das Galaxy A3 nur 1 GByte Arbeitsspeicher hat, sind es beim Galaxy A5 2 GByte.

Auslieferung erfolgt noch mit Android 4.4 

eye home zur Startseite
MCCornholio 21. Feb 2015

Habe mir heute ein A3 in Farbe weiß gekauft. Die Verarbeitung ist gut und das Gerät liegt...

User_x 14. Jan 2015

naja... wer kauft noch samsung... es sei denn blödmarkt kunde?

Anonymer Nutzer 14. Jan 2015

Das ist einfach so Samsung typisch.

Bruce Wayne 14. Jan 2015

frag mal die leute die porsche kaufen obwohl es bessere und schnellere ausgestatte...

flooce 14. Jan 2015

Da kann ich wieder nur ein Windows Phone empfehlen. Guenstig und laeuft auch mit einen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wüstenrot Immobilien GmbH, Ludwigsburg
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. mobileX AG, München
  4. über JobLeads GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Makita Bohrhammer HR2470 94,90€, Makita Akku-Bohrschrauber uvm.)
  2. (u. a. HP 15,6 Zoll 299,00€, Lenovo Ideapad 15,6 Zoll 499,00€, Acer 17,3 Zoll 499,00€)
  3. 44,90€ statt 79,90€

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Re: Ist doch Standard

    amagol | 19:09

  2. Re: Noch ein Argument

    plutoniumsulfat | 19:04

  3. Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    christi1992 | 18:58

  4. Re: Volumenbegrenzungen abschaffen

    amagol | 18:57

  5. Re: Riesenerfolg von GTA 5 Online

    TC | 18:56


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel